Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Thema: Mentalität rumänischer Frauen

  1. #1
    Power User
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    106
    Renommee-Modifikator
    1563

    Standard Mentalität rumänischer Frauen

    Hallo zusammen!

    Aufgrund der positiven Erfahrungen mit unseren rumänischen Damen in den Clubs und aufgrund der negativen Erfahrungen mit deutschen Frauen habe ich mein Projekt "Partnersuche in Rumänien" gestartet. Heißt konkret: Ich habe eine TV-bekannte Partnervermittlerin beauftragt, mit mir zusammen eine Frau in Rumänien zu suchen. Heute in 2 Wochen fliege ich nach Bukarest für 3 Dates.

    Mich treibt folgende Frage um, die ich mir zwar zum Teil schon selbst beantwortet habe, dennoch interessieren mich Eure Meinungen und ggf. Erfahrungen mit Rumäninnen in einer Beziehung: Gibt es Charktermerkmale, die für eine Rumänin typisch sind? Wo liegt der Unterschied zu deutschen Frauen? Gibt es Wichtiges zu beachten im Umgang mit rumänischen Frauen?

    Ich persönlich habe den Eindruck, dass Rumäninnen im Vergleich zu Deutschen warmherziger, weniger emanzipiert, aufmerksamer und weniger fordernd sind.

    Was meint Ihr dazu?

    Gruß,
    Charmeur

  2. #2
    Power User
    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    253
    Renommee-Modifikator
    12439

    Standard

    Ich halte sie für deutlich materialistischer, oberflächlichem Schnick-Schnack zugeneigt, wenig zukunftsorientiert, weniger individuell, sehr, um nicht zu sagen, zu stark familienverbunden, intellektuell wenig herausfordernd und nicht sehr aufrichtig.

    Falls Du Erfolg hast und andere Erfahrungen machst, gib hier Bescheid, dann suche ich mir auch eine.

  3. #3
    Power User Avatar von ottonormal
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    342
    Renommee-Modifikator
    17251

    Standard

    Ich persönlich habe den Eindruck, dass Rumäninnen im Vergleich zu Deutschen warmherziger, weniger emanzipiert, aufmerksamer und weniger fordernd sind.
    Hi und Gruß, kommt drauf an, woher, also aus welcher Region sie kommt.
    Es gibt signifikante Unterschiede in Rumänien, also auch bei Rumäninnen. Rumänen sind ein stolzes Volk, sehr gastfreundlich und loyal.

    Jedoch gibt es "Stämme", die von den Rumänen ausgeschlossen sind, das sind jene, die aufgrund der Grenzöffnung hier in D "rumgaunern".

    Stolze Rumänen haben mit den sogenannten Teppichverkäufern nichts zu tun, die betteln nicht und suchen sich keinen Deutschen Zahlemann, sondern verbleiben in deren Land, weil sie sich verpflichtet fühlen und, eben deshalb, loyal sind.

    Sollte Deine Frau zu den Rumänen gehören, die dort verweilen, dann hast Du eine treue Frau und deren Familie fürs Leben.
    Geändert von ottonormal (08.07.2017 um 00:37 Uhr)

  4. #4
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    488
    Renommee-Modifikator
    55079

    Standard

    Zitat Zitat von charmeur1970 Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr dazu?

    Gruß,
    Charmeur
    Bei Walter hats ja auch geklappt.
    Aber, liebe Freunde, SED und die DDR sind nur ein Vogelschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte.

  5. #5
    Power User
    Registriert seit
    23.01.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    308
    Renommee-Modifikator
    9890

    Standard

    Wie in jedem Land gibt's dort mittlerweile auch eine gebildetere Oberschicht, die Rumänen sind aber etwas einfacher gestrickt meines Erachtens: waren neben den Albanen auch die Rückständigsten im Ostblock...

    Das stellt vor Allem bei Frauen eigentlich einen Vorteil dar. Deren Erwerbsfähigkeiten im Unterschied zu den anderen osteuropäischen Vertreterinnen sind aber damit stärker begrenzt und es gibt ca. 2 Millionen von den vom Alter her in Frage kommenden unverheirateten Damen: es wird wohl einiges an der Auswahl geboten sein...

    Es gibt noch ca. 1 Millionen Ungarn im Norden sowie Ukrainer/ Russinnen: in der Mentalität m.E. stark zu unterscheiden sowie sehr große Zigeuner- Vertretung, die komplett andere Geschichte darstellen...

    Die meisten DLs haben ihre Wohnorte um Bukarest und Konstanz: als Partnerin würde ich aber mittlerweile heutzutage eher eine Clevere vom Lande bevorzugen. So eine zu angeln wird aber wohl schwieriger sein und bei den Cleveren muss man noch extrem stark auf deren Loyalität achten, was auf die Schnelle wohl kaum möglich wäre...

  6. #6
    Power User
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    112
    Renommee-Modifikator
    12247

    Standard

    Zitat Zitat von Dickerchen Beitrag anzeigen
    Ich halte sie für deutlich materialistischer, oberflächlichem Schnick-Schnack zugeneigt, wenig zukunftsorientiert, weniger individuell, sehr, um nicht zu sagen, zu stark familienverbunden, intellektuell wenig herausfordernd und nicht sehr aufrichtig.
    Falls Du Erfolg hast und andere Erfahrungen machst, gib hier Bescheid, dann suche ich mir auch eine.
    Hallo an alle Mitstecher !
    Natürlich kann man nicht alle Rumäninnen (wie auch nicht alle Frauen aus irgendeiner anderen Nation) über einen Kamm scheren. Aber wenn man realistisch sieht mit welchen Frauen aus Rumänien der ausländische männliche "Partnersucher" überhaupt in Kontakt kommen kann, ist die obige Einschätzung durchaus zutreffend....Und das sage ich nach langjähriger Osteuropa Erfahrung. Nach Jahren die ich in Rumänien gelebt habe, fließend rumänisch spreche so daß ich auch ohne profesioneller Hilfe, eine Rumänin kennenlernen könnte.
    Wie schon einige Forenmitglieder richtig beschrieben haben, gibt es innerhalb Rumäniens große regionale Unterschiede bezüglich Mentalität, Tradition und dementsprechend auch "Kompatibiltät" mit der deutschen Mentalität und das Leben in Deutschland.
    Als Faustregel (Ausnahmen bestätigen die Regel) gilt: diese Kompatibilität nimmt von den westlichen /nordwestlichen Regionen in Richtung östlichen/südlichen Regionen Rumäniens, stetig ab.
    Die DL´s aus Rumänien die in D tätig sind, bilden natürlich eine Kategorie für sich, wobei man hier auch 2 große Gruppierungen unterscheiden kann: die Mädchen aus der Unterschicht, aus verarmten Regionen, aus Randgruppen (Zigo Fraktion, sozial schwache Familien, zum Teil mit Verbindungen zu der Unterwelt) und die "normalen" jungen Hühner die sich einfach nicht nehmen lassen ohne viel Bürokratie (bis jetzt, Stichwort neues Prostitutionsschutzgesetz), ohne oder kaum Steuern und Versicherungen bezahlen zu müssen, schnelles Geld (immerhin Tageseinnahmen die das 1-3 fache eines rumän. monatlichen Durchschnittsgehalts entsprechen) zu verdienen. Das weder die Mädels der einen, noch der anderen Fraktion für eine ernsthafte Beziehung in Betracht kommen, brauche ich da nicht näher erläutern. Außer man möchte sich bewußt psychisch, finanziell und sozial ruinieren.....
    Was die Frauen aus dem "zivilen" Bereich betrifft, würde ich auch keine große Erwartungen hegen.
    Wenn man schon im Ausland eine Partnerin sucht, dann möchte man natürlich eine möglichst junge und attraktive, warmherzige und weniger emanizipierte (als eine Deutsche oder in D lebende Frau) finden die selbstverständlcih auch bereit sein muß nach D zu ziehen (die wenigsten dt. Männer haben es vor nach Rumänien zu ziehen), Deutsch zu lernen, in D zu arbeiten und sich hier zu integrieren. Und genau darin liegt das Problem. Eine junge, attraktive Rumänin mit guter Bildung/Ausbildung, die Englisch oder sogar Deutsch spricht und in kurzer Zeit sich in D integrieren könnte, also eine Dame erster Wahl, hat bestimmt auch was besseres vor, als einen (womöglich viel älteren) Mann aus D zu heieraten. Sie kann ohne weiteres (als EU Bürger) in D oder anderswo in Westeuropa arbeiten, studieren, für rum. Verhältnisse viel Geld verdienen und damit in Rumänien eine Existenz aufbauen. Deutschland ist für diese Frauen schon lange kein Traumland und Endziel mehr sondern eventuell ein "Sprungbrett" um im Leben weiterzukommen. Andere wollen gar nicht ins Ausland. In Rumänien gibt es mittlerweile auch eine Mittelschicht und eine gutsituierte Oberschicht (siehe die vielen Autos mit rum. Kennzeichen in den Skigebieten und Urlaubsorten in Westeuropa). Man angelt sich einen "Sponsor" und braucht nicht einmal Deutsch oder Englisch lernen und ins Ausland ziehen.....
    Die Rumäninnen die sich in den Partnerbörsen tummeln sind überwiegend Frauen 2. und 3. Wahl, oft mit "langer Vergangenheit", mit Kind, ohne richtigen Beruf/Ausbildung und nicht selten mit finanziellen und /oder familiären Problemen. Und jetzt kommen wir zur Mentalität:
    Diese Frauen erwarten dann auch, daß man ihnen "hilft" sprich sie und ihre Familien finanziell kräftig unterstützt. Das der dt. Mann die Rechnungen, nicht nur in Kneipen/Restaurants, bezahlt ist ebenso selbstverständlich wie die Finazspritze für die OP der kranken Oma/Mutter oder der neueste Iphone für das Kind oder den kleinen Bruder. Stichwort "Familienverbundenheit"
    Und sobald sie in D sind, (viele schon davor) merken sie sehr schnell was ihnen als Ehefrau alles rechtlich zusteht und machen davon auch reichlich Gebrauch. Warum richtig Deutsch lernen und einen stressigen Job annehmen wenn der Ehemann durch Ehegattensplitting eh Steuern spart um nur einen Bsp. zu nennen. Ich kenne viele Fälle, wo die Frauen das Kindergeld einfach als Taschengeld für die Frau verstehen und das auch so verwenden, nicht arbeiten gehen wollen und lieber zu Hause bleiben da Kitaplätze teuer sind usw.
    Fazit: wenn man alles abwägt ist vielleicht die hiesige Frau gar nichtmehr so fordernd, emanizipiert und kaltherzig wie auf den ersten Blick.....
    Geändert von ralf696 (08.07.2017 um 16:32 Uhr)

  7. #7
    Power+ User Avatar von giovanni
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    1.869
    Renommee-Modifikator
    11391

    Standard

    Wir sind uns einig, die typische Rumänische Frau gibt es genauso wenig wie die typisch Deutsche oder typisch Thaländische Frau. Dennoch sollte man hierbei einen wesentlichen Unterschied im Kopf behalten. In Rumänien sind die Menschen bedeutend ärmer genauso wie in Thailand. Die Armut ist mitunter so groß, das man dies in einigen Fällen als Notlage bezeichnen kann. Hierbei haben Männer, gerade aus dem wohlhabenden Deutschland, astreine Chancen an Frauen heran zu kommen, die man hier nicht so leicht findet. Unser Wohlstand hat für solche Damen echten Sexappeal. Nun ist es für uns Männer sehr schwierig einen kühlen Kopf zu bewahren und die Lage objektiv zu bewerten. Das der materielle Aspekt immer mitschwingt ist, aus Sicht der Frauen, legitim. Man muss nun selber heraus finden, ob dies alles ist oder ob darüber hinaus noch eine Sympathiekomponente vorhanden ist und ob gemeinsame Interessen, über den Sex hinaus, vorhanden sind oder aber Entwickelbar sind. Ganz schlecht finde ich es, wenn der Bildungshorizont nicht groß genug ist. Das kann das Zusammenleben zu reinem Nervkram werden lassen. Ich finde, man sollte sich bei der Suche nach einer festen Partnerin Zeit lassen, sehr viel Zeit lassen. Ein Kumpel von mir ist gebranntes Kind. Ich habe da alles Hautnah miterlebt. Ich bin aber dennoch davon überzeugt das es in Südosteuropa ganz reizende gebildete Frauen gibt, mit denen man sehr gut zusammen leben kann. Man muss sie nur finden. Das gilt aber auch für Deutschland. Vielleicht sind hier nur die Erwartungen etwas überzogen.
    ---
    Aberglaube bringt Unglück.

  8. #8
    Power User
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    256
    Renommee-Modifikator
    2583

    Standard

    Also der Hauptunterschied dürfte sein, daß Rumäninnen wesentlich besser rumänisch sprechen (und schreiben) können als deutsche Frauen. Umgekehrt sprechen deutsche Frauen meistens besser Deutsch als Rumäninnen. Es dürfte auch statistisch etwas schwieriger sein, eine naturblonde Rumänin zu finden als eine naturblonde Deutsche. Alles andere sind Klischées, die mal zutreffen können oder auch nicht.

    Was unterscheidet eine Schwäbin von einer Mecklenburgerin, oder viel dramatischer eine Oberbayerin von einer Niederbayerin? Manchmal paßt es nicht, manchmal paßt es zumindest für eine Stunde, eine Woche, ein paar Jahre, selten genug für ein Leben.

    Grundsätzlich wirkt es - zumal mit dieser Fragestellung in diesem Forum - wie ein recht verzweifelter Versuch, sich Liebe kaufen zu wollen. In gerundeten 100% der Fälle funktioniert das nicht, falls doch, wird es sehr sehr teuer, da müßtest du schon schon eine 6-7stellige Summe entbehren können, und selbst dann noch viel Glück haben. Begnüge dich lieber mit der Illusion für eine Stunde, da sind Fehlgriffe billiger und leichter zu korrigieren, wie du als Power User sicher weißt. Von der bezahlten Dienstleistung einiger weniger (vielleicht für den Job geeigneten und talentierten) Frauen Rückschlüsse auf eine ganze Volksgruppe ziehen zu wollen, ist reichlich abenteuerlich.

    Aber vielleicht erwartet die Rumänin von einem echten Deutschen auch, daß er Lederhosen trägt und schuhplattlert oder sein Territorium mit Handtüchern markiert. Darauf mußt du vorbereitet sein.
    Geändert von AndreasBay (12.07.2017 um 16:32 Uhr)

  9. #9
    Power+ User
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    Raum Bonn-Koblenz
    Beiträge
    2.267
    Renommee-Modifikator
    156746

    Standard

    Zitat Zitat von AndreasBay Beitrag anzeigen
    A...........

    Grundsätzlich wirkt es - zumal mit dieser Fragestellung in diesem Forum - wie ein recht verzweifelter Versuch, sich Liebe kaufen zu wollen. n.
    Sehe ich auch so
    traurig, sehr traurig

  10. #10
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    853
    Renommee-Modifikator
    114468

    Standard

    So ein armes Schwein wie Donald Trump ? Der Opi hat sich ja auch ein Supermodel aus Slowenien gekauft. Gut das ich nicht so ein armes Schein wie Trump bin.
    Oooder ist Trump vielleicht schlauer als ich und hat die Natur der Frauen durchschaut ?

  11. #11
    Freier Forenpirat Avatar von straker
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Frankfurt/M und Rest der Welt
    Beiträge
    2.525
    Renommee-Modifikator
    40941

    Standard

    Zitat Zitat von charmeur1970
    ..........Ich persönlich habe den Eindruck, dass Rumäninnen im Vergleich zu Deutschen warmherziger, weniger emanzipiert, aufmerksamer und weniger fordernd sind.
    Naja, wenn die Chemie stimmt sind sicher alle Frauen warmherzig zu dir.

    Das mit dem "weniger emanzipiert, aufmerksamer" klingt bischen so, als solle sie dir den Haushalt alleine schmeißen und dir unaufgefordert ein neues Bier hinstellen, wenn´s leer ist.

    Damit wirst du auch keine Rumänin glücklich machen.

    "....weniger fordernd."
    Die Rumänin wird auch eine gewisse Erwartungshaltung an dich haben - was wirst du ihr bieten?
    Einen armen Macho bekommt sie schließlich auch zuhause.

    Trotzdem viel Glück auf der Suche, vielleicht geht ja was!
    Essen und Beischlaf sind die beiden größten Begierden des Mannes (Kunfuze)

  12. #12
    Power User Avatar von ottonormal
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    342
    Renommee-Modifikator
    17251

    Standard

    Zitat Zitat von charmeur1970 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe den Eindruck, dass Rumäninnen im Vergleich zu Deutschen warmherziger, weniger emanzipiert, aufmerksamer und weniger fordernd sind.

    Was ich oben geschrieben habe, -
    kommt drauf an, woher, also aus welcher Region sie kommt.
    -
    beziehe ich auf einen Bekannten, der vor mehr als 5 Jahren nach Siebenbürgen in Rumänien gezogen ist, mit einer Rumänin verheiratet ist und dort noch immer lebt.

    https://www.siebenbuerger.de/portal/land-und-leute/

    Jedoch möchte ich Dich @charmeur1970, auf die fast schon weisen Zeilen von @AndreasBay hinweisen:
    Begnüge dich lieber mit der Illusion für eine Stunde, da sind Fehlgriffe billiger und leichter zu korrigieren, wie du als Power User sicher weißt.
    Dem stimme ich zu, wie auch den meisten Kommentaren der User hier, in diesem Fred. Überlege es dir gut.

  13. #13
    Power User
    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    106
    Renommee-Modifikator
    1563

    Standard

    Ich kann Euch beruhigen. Ich bin weder verzweifelt noch will ich mir Liebe kaufen. Mir sind die Risiken, aber auch die Chancen voll bewußt.

    Viele raten mir ja von dem Vorhaben ab. An diejenigen habe ich eine rein informative Frage: Ratet Ihr mit aufgrund eigener Erfahrungen ab oder argumentiert Ihr aufgrund von Geschichten vom Hören-Sagen?

  14. #14
    Power User Avatar von ottonormal
    Registriert seit
    08.03.2011
    Beiträge
    342
    Renommee-Modifikator
    17251

    Standard

    Viele raten mir ja von dem Vorhaben ab. An diejenigen habe ich eine rein informative Frage: Ratet Ihr mit aufgrund eigener Erfahrungen ab oder argumentiert Ihr aufgrund von Geschichten vom Hören-Sagen?
    Erfahrungen mit Frauen, sind schon meine eigenen, und international, da ich seit frühester Jugend, von weiß bis schwarz, alles gefickt habe und weiter ficken werde, vorbehaltlos, solange es zu keiner Regung der Verneinung in meinem Chefchakra kommt.

    Frauen sind von Natur aus besser, was der Mann sich erst über viel, manchmal sehr viel Erfahrung aneignen muss.

    Ich kann Euch beruhigen. Ich bin weder verzweifelt noch will ich mir Liebe kaufen. Mir sind die Risiken, aber auch die Chancen voll bewußt.
    Weder den Risiken noch den Chancen, ist sich Jemand jemals voll bewusst, weil sich jeder Mann bis zum bitteren Ende, die Erfahrung erficken muss. Wobei ich das Ficken nicht als Kampf, sondern als geben/nehmen verstehe. Das kann irgendwann einseitig werden also nur ein Geben, was die verheiratete (und damit kostspielige) Beziehung angeht.

    Also nochmals, überlege es Dir gut, denn Du hast sehr viel zu verlieren, aber viel durch deine jetzige Freiheit dazu zu gewinnen.

    Und nochwas, gegen tiefe also vorsätzliche Verlogenheit ist noch kein Kraut gewachsen.
    Geändert von ottonormal (13.07.2017 um 00:37 Uhr) Grund: Nachtrag

  15. #15
    Fiststueck
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von charmeur1970 Beitrag anzeigen
    Viele raten mir ja von dem Vorhaben ab. An diejenigen habe ich eine rein informative Frage: Ratet Ihr mit aufgrund eigener Erfahrungen ab oder argumentiert Ihr aufgrund von Geschichten vom Hören-Sagen?
    Mit rumänischen Frauen habe ich keine eigenen Erfahrungen und kenne ich mich nicht aus. Aber wenn Du Dich unbedingt binden willst, rate ich Dir zu einem Hund. Die hören und folgen besser, zicken nicht rum, mucken nicht auf, stellen keine Ansprüche und bringen dich selten in Verlegenheit. Gerade Hunde rumänischer Rassen sind beste Gefährten. Außerdem machst Du in Begleitung eines süßen Wauwaus Eindruck auf die Damenwelt und eroberst im Handumdrehen den einen oder anderen unkomplizierten Gratis-AO-Stich beim zweibeinigen weiblichen Geschlecht, ohne weitere Verpflichtungen und kannst hinterher wieder in Ruhe mit Kumpels oder Hundi abhängen oder Männersachen machen.
    Geändert von Fiststueck (13.07.2017 um 00:56 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufte Frauen...
    Von StefanX im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 19:05
  2. neue Frauen
    Von Nettiger im Forum Stuttgart / Heilbronn
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 23:09
  3. Muskulöse Frauen
    Von rocker87 im Forum Hamburg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 18:19
  4. Frauen im EKZ??
    Von Tiger007001 im Forum Ost & Berlin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 16:15
  5. AO mit 4 Frauen
    Von Stöbern im Forum Mitte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 13:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •