Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 60 von 60

Thema: HIV PrEP – Ich habe es mir verschreiben lassen

  1. #46
    Power User
    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    469
    Renommee-Modifikator
    802693

    Standard

    Das kann man durchaus auch anders sehen. Vorbeugung ist immer besser als Krankheit und Behandlung. Die Behandlung HIV-Infizierter ist langwierig und teuer. Das ist vermutlich das Motiv für die Kassen, die Vorbeugung zu bezahlen. Und das ist eine absolut gute und wirtschaftlich sinnvolle Entscheidung. Ich spiele mit dem Gedanken, mir das auch verschreiben zu lassen.

  2. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lindwyrm
    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    Rhein-Main-Neckar
    Alter
    41
    Beiträge
    514
    Renommee-Modifikator
    646879

    Standard

    Ich nehme PreP jetzt seit bald 4 Jahren täglich und die Einnahme sowie die Untersuchungen sind zu einer für mich kaum störenden Routine geworden. Keinerlei Nebenwirkungen. Und die Damen interessiert das Thema auch, ich kann in der Zeit eine lückenlose Dokumentation der Untersuchungen auf alle wichtigen Geschlechtskrankheiten vorweisen ... damit hat sich die eine oder andere auch umstimmen lassen und auf das Gummi verzichtet, die es normalerweise nicht macht.

  3. #48
    Power+ User
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    610
    Renommee-Modifikator
    398741

    Standard

    Interessant und was kostet der Spaß monatlich?

  4. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lindwyrm
    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    Rhein-Main-Neckar
    Alter
    41
    Beiträge
    514
    Renommee-Modifikator
    646879

    Standard

    Zitat Zitat von LustGeniesser Beitrag anzeigen
    Interessant und was kostet der Spaß monatlich?
    Mittlerweile übernimmt das die Krankenkasse auch für nicht Hochrisikogruppen, ich muss nur einmal im Quartal beim Rezept einlösen 10 € "Rezeptgebühr" zahlen.

  5. #50
    Gesperrt
    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    554
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Beitrag nehme ich hiermit zurück.
    War etwas undifferenziert, zugegeben.
    Aber das Prep sollte privat gezahlt werden.
    Ist jedenfalls meine Meinung.
    Geändert von horstl1 (04.02.2021 um 15:02 Uhr)

  6. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lindwyrm
    Registriert seit
    24.04.2017
    Ort
    Rhein-Main-Neckar
    Alter
    41
    Beiträge
    514
    Renommee-Modifikator
    646879

    Standard

    Zitat Zitat von horstl1 Beitrag anzeigen
    Jetzt weiss ich wenigstens, warum ich als freiwillig gesetzlich versicherter eine saftige Beitragssteigerung für 2021 bekommen habe.
    Zusatzbeitrag und so.
    Schuld seid ihr PrepSchlucker.
    Genau und ich zahle für Alte Menschen, Raucher, Sportmuffel, Vielfraße und alle die auf ihre Gesundheit scheißen deutlich mehr mit! Und ich finde es ok. Du wirst es nicht glaube, aber die Krankenkassen kalkulieren auch hier die Übernahme der Kosten wirtschaftlich und wiegen Risiko und Nutzen ab.

    Einen Kommentar zu deiner anderen Bemerkung verkneife ich mir.

    Dein Name scheint Programm. Voll ...

  7. #52
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.235
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Jeder HIV-Patient, jeder Alki, jeder Junky verursacht vermtlich 100x höhere Kosten als ein Prep-Schlucker.

  8. #53
    Power+ User
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    610
    Renommee-Modifikator
    398741

    Standard

    Zitat Zitat von Lindwyrm Beitrag anzeigen
    Mittlerweile übernimmt das die Krankenkasse auch für nicht Hochrisikogruppen, ich muss nur einmal im Quartal beim Rezept einlösen 10 € "Rezeptgebühr" zahlen.
    Da ich privat versichert bin und einen höheren Selbstbehalt habe, den ich nie erreiche würden mich die Kosten in Euro trotzdem mal interessieren.

  9. #54
    Power+ User Avatar von lonewolf
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.497
    Renommee-Modifikator
    2715017

    Standard

    Zitat Zitat von LustGeniesser Beitrag anzeigen
    Da ich privat versichert bin und einen höheren Selbstbehalt habe, den ich nie erreiche würden mich die Kosten in Euro trotzdem mal interessieren.
    Ca 60 Euro im Monat für die Tabletten und ca 180 Euro im Quartal für die Begleituntersuchung

  10. #55
    Power User
    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    30
    Renommee-Modifikator
    1351

    Standard

    Ich hab dieses Thema gerade im Smal-Talk mit Verweis auf diesen Thread gefunden - da habe ich heute zum ersten Mal von gehört, dass man sich das prophylaktisch verschreiben lassen kann.
    Danke @Lindwyrm für diese Info und deine Berichte.
    Hab mich erstmal bei der AIDS-Hilfe noch weiter eingelesen.
    War komplett an mir vorbei gezogen.

    Bin aber auch in einer Beziehung und gerade sehr ruhig und das letze Mal außerhalb AO ist schon Ewigkeiten her.
    Aber wenn ich Singel werden sollte, wird das meine erste Maßnahme beim Arzt sein!

  11. #56
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2021
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hi, wollte das Thema mal wieder aufgreifen. Ich habe mir nun Prep heute von meinem Hausarzt verschreiben lassen. Er meinte es würde auch reichen wenn man die Pillen 2 Tage vorher und einen Tag nach dem Kontakt nehmen würde. Hat jemand Erfahrungen hierzu…?

  12. #57
    Power+ User Avatar von lonewolf
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.497
    Renommee-Modifikator
    2715017

    Standard

    Zitat Zitat von Hardezzz Beitrag anzeigen
    Hi, wollte das Thema mal wieder aufgreifen. Ich habe mir nun Prep heute von meinem Hausarzt verschreiben lassen. Er meinte es würde auch reichen wenn man die Pillen 2 Tage vorher und einen Tag nach dem Kontakt nehmen würde. Hat jemand Erfahrungen hierzu…?
    Ich hatte nach ca. 1 Jahr Probleme mit den Nieren bekommen. (Wenn du z.b. wegen Sport viel Eiweiß zu dir nimmst). Mein Arzt meinte dann auch, dass ich es nicht permanent nehmen muss, sondern es reichen würde am Tag des Geschehens, sowie den 1-2 darauffolgenden. Hatte das dann kurzzeitig so gemacht. Da ich aber dann doch recht häufig ficke und auch recht häufig auf GB-Partys bin, war das bei mir kaum einen Unterschied, so dass ich es nun wieder dauerhaft nehme. Allerdings nicht Truvada sondern ein Generika, welches ich besser vertrage.

    Habe mal gehört, dass es bei der Polizei so ähnlich läuft. Die nehmen es auch erst direkt nach einem Risikokontakt. (Junkynadeln etc)
    Geändert von lonewolf (06.09.2022 um 16:50 Uhr)

  13. #58
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.12.2021
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Hey Lonewolf, danke für die Antwort und die ausführlichen Berichte hier.
    Wundert mich wie leicht man die Tabletten heutzutage verschrieben bekommt. Habe das Thema bei meinem Hausarzt angesprochen und schwups hatte ich das Rezept in der Hand.
    Habe für 90 Tabletten Truvada nun 170 eur bezahlt was ich absolut ok finde. Mein Arzt meinte noch ich kann versuchen die Krankenkasse zu kontaktieren zwecks Kostenübernahme, jedoch wüsste ich nicht wie ich das machen sollte…
    Werde noch dein Tipp mit generika versuchen falls die Nebenwirkungen zu stark sein sollten

    Jedenfalls ist das eine gute Sache..auch wenn Hiv nur schwer übertragbar ist und die meisten ao ficker nach einer gewissen Zeit die Hiv „Angst“ wohl ablegen, glaube ich doch dass es immer mal wieder bei jedem im Hinterkopf rumschwirrt…
    Von daher freu ich mich ein Risiko abzulegen..
    Cheers

  14. #59
    Power+ User Avatar von lonewolf
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    6.497
    Renommee-Modifikator
    2715017

    Standard

    Zitat Zitat von Hardezzz Beitrag anzeigen
    Wundert mich wie leicht man die Tabletten heutzutage verschrieben bekommt. Habe das Thema bei meinem Hausarzt angesprochen und schwups hatte ich das Rezept in der Hand.
    Stimmt. Das geht mittlerweile völlig problemlos. Zu beginn war es eigentlich nur für Risikogruppen wie Schwule einfach ran zu kommen. Wenn du es privat bezahlt hast lag man schnell mal bei 1500 Euro pro Monat.

    Mittlerweile kannst du einfach sagen, dass du öfters auf AO-GB´s unterwegs bist und schon bekommst du es. Ist nunmal ein Fetish bzw sexuelle Orientierung, wegen welcher du nicht schlechter gestellt werden darfst als jemand aus einer anderen Risikogruppe.
    Geändert von lonewolf (08.09.2022 um 11:15 Uhr)

  15. #60
    Power User Avatar von Mokant
    Registriert seit
    26.11.2012
    Alter
    62
    Beiträge
    236
    Renommee-Modifikator
    264537

    Standard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ex38.jpg 
Hits:	79 
Größe:	149,3 KB 
ID:	68080
    Lesen und recherchieren.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Truvada in der EU als PrEP zugelassen...
    Von Bermuda im Forum Gesundheitsfragen
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 17.11.2019, 00:35
  2. Ehefrau besamen lassen.....!
    Von nofear509 im Forum Würzburg
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2014, 20:26
  3. Zusehen lassen in Hamburg
    Von live-the-live im Forum TV/TS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 04:40
  4. einen blasen lassen
    Von DivaMap.com Reporter im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 03:52
  5. testen lassen
    Von klausfxx im Forum Nord
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 22:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •