Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: METOO Heuchelei

  1. #1
    Power User
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    59
    Renommee-Modifikator
    921

    Standard METOO Heuchelei

    Alle Frauen wußten, das etwas von Ihnen erwartet wurde.Alle wußten, das es nicht Schachspielen sein wird. Alle haben mitgemacht und wurden dadurch " berühmt ".
    Jetzt reißen Sie das Maul auf und stellen sich als Opfer dar.
    Warum erst jetzt ?

    Sie hätten NEIN sagen können und wären gegangen.Aber dann hätten sie wie Milionen anderer Frauen auch arbeiten müssen,Als Verkäuferin, als Friseurin, als Arbeiterin.......................

    Das wollen Sie nicht. Also haben sie Schwänze gelutscht und sich ficken lassen.

    Und jetzt stellen sie es so hin, als ob sie keine Wahl gehabt hätten ?

    Ich finde es schäbig & billig. Es ist eine geplante Vernichtung von Männern in exponierter Position.

    Mannsolo

  2. #2
    Power+ User
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    741
    Renommee-Modifikator
    11921

    Standard

    Die Besetzungscouch gibt es schon lange.
    Wenn die Sonne tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    313
    Renommee-Modifikator
    8932

    Standard

    Quid pro quo: Niemand muss bei Deals à la Weinstein mitspielen
    01. Januar 2018
    Ruth Berger

    ...Geduldete sexuelle Übergriffe von Menschen in Machtpositionen sollten nicht als Missbrauch, sondern als Korruption verstanden werden
    Bei der Affäre Weinstein handelt es sich, wie bekannt, nicht um einen Einzelfall, zumindest nicht im Mediengewerbe. Ich selbst habe zweimal und eine Studienfreundin mindestens einmal erlebt, dass Männer in einer Machtposition sexuelle Gefallen für Unterstützung beim Fortkommen einforderten. […]
    Die Rechtslage ist mir im Einzelnen nicht bekannt, vermutlich komplex und in vielen Fällen uneindeutig und/oder schwer durchsetzbar. Was bei geduldeter sexueller Übergriffigkeit von Personen geschieht, die Mittel, Positionen und Aufträge in unsicheren, begehrten Berufen kontrollieren, ist im Normalfall aber Korruption nach § 299 StGB.
    Dazu gehören zwei, wenn auch nach meinem Rechtsempfinden die größere Schuld beim jeweiligen Initiator liegt (wenn das Ansinnen abgewehrt wird, ist es natürlich die alleinige Schuld). Auch in Fällen gewöhnlicher Korruption und erst recht politischer Korruption wird ja das Quid pro quo zumeist nicht eindeutig ausgesprochen, sondern verklausuliert oder impliziert. Auch hier ist die rechtliche Verfolgung der Taten bzw. der Nachweis regelmäßig schwierig, wenn nicht unmöglich.
    Wenn das Framing als „sexueller Missbrauch“ oder „sexuelle Belästigung“ hilft, diese spezielle Form der Korruption ans Licht zu bringen, zu ächten und mit Konsequenzen zu bedrohen und wenn die so ausgelöste öffentliche Empörung korrupte Entscheider und Institutionen, die diese dulden, abschreckt, so ist mir das sehr recht. Juristisch ist dem Problem ja schwer beizukommen; Einstellungsänderungen können da mehr bewirken.
    Wenn die derzeitige Diskussion allerdings zur Aufweichung und Verharmlosung des Vergewaltigungsbegriffes beiträgt oder zur Kriminalisierung normalen sexuellen Annäherungsverhaltens, ist das ein Ärgernis.
    https://www.heise.de/tp/features/Qui...html?seite=all

  4. #4
    im Urlaub
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    1.913
    Renommee-Modifikator
    32452

    Standard

    Woran merkt(e) man, dass mündliche Examensprüfungen anstanden? Richtig, an den kurzen Röcken und den tiefen Ausschnitten der Tanten, die sonst nur in Schlabberpulli und -jeans unterwegs waren.
    Geändert von doctordick (04.01.2018 um 23:06 Uhr)
    Sämtliche Aussagen der Kunstfigur "Doctordick" spiegeln nicht notwendigerweise Ansichten und Meinungen des Verfassers wider und sind als Gesamtkunstwerk zu betrachten. Handlungen und Personen in den "Berichten" der Kunstfigur "Doctordick" sind frei erfunden; jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen wäre rein zufällig und in keiner Weise beabsichtigt; Personen, die meinen, in diesen sogenannten "Berichten" vorzukommen, sind nicht gemeint.

  5. #5
    Power User
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    455
    Renommee-Modifikator
    7839

    Standard

    Zitat Zitat von doctordick Beitrag anzeigen
    Woran merkt(e) man, dass mündliche Examensprüfungen anstanden? Richtig, an den kurzen Röcken und den tiefen Ausschnitten der Tanten, die sonst nur in Schlabberpulli und -jeans unterwegs waren.

    Stimmt und wenn ein Schein mal auf der Kippe stand, haben das die Mädels im Bett mal schnell verbessert. Nicht alle, aber viele!

    Und wenn eine junge, gutaussehende, unbekannte Schauspielerin meint, sie würde die Rolle bekommen, weil sie so talentiert ist, dann glaubt sie auch an den Weihnachtsmann und an den Osterhasen. Alles scheinheilige Schlampen, die damals nicht den Mumm hatten, nein zu sagen und heute jammern sie rum! Wer ist denn die Kirchberger ohne Venusfalle?

    Hab mal auf einer Party ein Mode-Model aufgerissen und einen Sommer lang gevögelt. Sie meinte, daß man als junges Model mit den Agenten ins Bett muß, wenn man den Auftrag haben will. Da ist man halt die Aquise-Nutte in eigener Sache. Aber das weiß man, wenn man sich auf den Beruf einläßt und wer das nicht kann, der soll es lassen.

  6. #6
    Power User Avatar von Mr.Bundy
    Registriert seit
    12.08.2012
    Beiträge
    377
    Renommee-Modifikator
    3866

    Standard

    Zitat Zitat von mannsolo43 Beitrag anzeigen
    Alle Frauen wußten, das etwas von Ihnen erwartet wurde.Alle wußten, das es nicht Schachspielen sein wird. Alle haben mitgemacht und wurden dadurch " berühmt ".
    Jetzt reißen Sie das Maul auf und stellen sich als Opfer dar.
    Warum erst jetzt ?

    Sie hätten NEIN sagen können und wären gegangen.Aber dann hätten sie wie Milionen anderer Frauen auch arbeiten müssen,Als Verkäuferin, als Friseurin, als Arbeiterin.......................

    Das wollen Sie nicht. Also haben sie Schwänze gelutscht und sich ficken lassen.

    Und jetzt stellen sie es so hin, als ob sie keine Wahl gehabt hätten ?

    Ich finde es schäbig & billig. Es ist eine geplante Vernichtung von Männern in exponierter Position.

    Mannsolo
    nicht nur Heuchelei, sondern im Hintergrund aus organisiert von irgendwelchen Stiftungen, think tanks, NGOs usw. um eine bestimmte Agenda durchzusetzen: Familie zerstören, Menschen voneinander halten, damit man sie als Individuum besser manipulieren kann. Da fällt mir das Zitat ein von Rockefeller:
    “Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen: Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (für die angebliche Karriere), konsumieren (Mode, Schönheit, Marken), dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.”
    (Nicholas Rockefeller)
    Heirat kann Sie finanziell, gesundheitlich, gesellschaftlich und beruflich ruinieren. In unserem ’Rechtsstaat’ kann es Ihnen widerfahren, dass gegen Ihren Willen und ohne Ihnen anzurechnendes schuldhaftes Verhalten Ihre Ehe geschieden, Ihnen die Kinder entzogen, der Umgang mit diesen ausgeschlossen, der Vorwurf, Ihre Kinder sexuell missbraucht zu haben, erhoben und durch Gerichtsentscheid bestätigt wird und Sie zudem durch Unterhaltszahlungen unter das Existenzminimum herabgesetzt werden.

  7. #7
    im Urlaub
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    1.913
    Renommee-Modifikator
    32452

    Standard

    Zitat Zitat von Mr.Bundy Beitrag anzeigen
    Familie zerstören, Menschen voneinander halten, damit man sie als Individuum besser manipulieren kann.
    Eher als Konsument und Lohnsklave. Und alle Hindernisse, die dem im Wege stehen bzw. standen - Nationalstaat, Volk, Religion usw. usf. - werden systematisch aus dem Weg geräumt.
    Sämtliche Aussagen der Kunstfigur "Doctordick" spiegeln nicht notwendigerweise Ansichten und Meinungen des Verfassers wider und sind als Gesamtkunstwerk zu betrachten. Handlungen und Personen in den "Berichten" der Kunstfigur "Doctordick" sind frei erfunden; jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen wäre rein zufällig und in keiner Weise beabsichtigt; Personen, die meinen, in diesen sogenannten "Berichten" vorzukommen, sind nicht gemeint.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    313
    Renommee-Modifikator
    8932

    Standard


  9. #9
    Power User
    Registriert seit
    11.09.2017
    Ort
    Kerpen
    Alter
    40
    Beiträge
    78
    Renommee-Modifikator
    2587

    Standard

    Suche einen Tag dafür:

    Mir ist schonmal wiederfahren dass eine Frau nur wegen ihrer Reize mir gegenüber einen Vorteil hatte
    Geändert von gut_bestueckt (05.01.2018 um 20:19 Uhr)

  10. #10
    Power User Avatar von Mr.Bundy
    Registriert seit
    12.08.2012
    Beiträge
    377
    Renommee-Modifikator
    3866

    Standard

    Zitat Zitat von gut_bestueckt Beitrag anzeigen
    Suche einen Tag dafür:

    Mir ist schonmal wiederfahren dass eine Frau nur wegen ihrer Reize mir gegenüber einen Vorteil hatte
    Könnte man ja den metoo hashtag dafür übernehmen
    Heirat kann Sie finanziell, gesundheitlich, gesellschaftlich und beruflich ruinieren. In unserem ’Rechtsstaat’ kann es Ihnen widerfahren, dass gegen Ihren Willen und ohne Ihnen anzurechnendes schuldhaftes Verhalten Ihre Ehe geschieden, Ihnen die Kinder entzogen, der Umgang mit diesen ausgeschlossen, der Vorwurf, Ihre Kinder sexuell missbraucht zu haben, erhoben und durch Gerichtsentscheid bestätigt wird und Sie zudem durch Unterhaltszahlungen unter das Existenzminimum herabgesetzt werden.

  11. #11
    root darf das ;-) Avatar von yingyang
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    687
    Renommee-Modifikator
    5229

    Standard

    Ich bin heute noch total traumatisiert, so oft wie ich in meiner Jugend in der Disko schon von Frauen ungefragt betatscht worden bin, auch kürzlich, als ich über die Reeperbahn geschlendert bin.
    Komischerweise stehen wir Männer grundsätzlich als der Dumme da und alleine einen Verdacht öffentlich zu machen genügt schon, um einen Mann zu ruinieren und den Ruf zu schädigen.
    Auch frage ich mich, warum sind Gesetze, z.B. Exhibitionismus nur für Männer relevant?
    Lieber Gott, gib mir die Weisheit einige Menschen zu verstehen, die Geduld sie zu ertragen, die Güte ihnen zu verzeihen, aber bitte gib mir KEINE Kraft! Denn wenn ich Kraft habe, haue ich ihnen aufs Maul

  12. #12
    Freier Forenpirat Avatar von straker
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Frankfurt/M und Rest der Welt
    Beiträge
    3.148
    Renommee-Modifikator
    33798

    Standard

    Zitat Zitat von LustGeniesser Beitrag anzeigen
    Stimmt und wenn ein Schein mal auf der Kippe stand, haben das die Mädels im Bett mal schnell verbessert. Nicht alle, aber viele!

    Und wenn eine junge, gutaussehende, unbekannte Schauspielerin meint, sie würde die Rolle bekommen, weil sie so talentiert ist, dann glaubt sie auch an den Weihnachtsmann und an den Osterhasen. Alles scheinheilige Schlampen, die damals nicht den Mumm hatten, nein zu sagen und heute jammern sie rum! Wer ist denn die Kirchberger ohne Venusfalle?

    Hab mal auf einer Party ein Mode-Model aufgerissen und einen Sommer lang gevögelt. Sie meinte, daß man als junges Model mit den Agenten ins Bett muß, wenn man den Auftrag haben will. Da ist man halt die Aquise-Nutte in eigener Sache. Aber das weiß man, wenn man sich auf den Beruf einläßt und wer das nicht kann, der soll es lassen.
    Bin nicht aus der Filmbranche, habe wie sicher die Meisten von uns, von der legendären Besetzungscouch gehört.

    Ob das die Ausnahme oder die Regel ist kann ich nicht beurteilen.
    Kann mir durchaus vorstellen dass für einen lukrativen Film schon viele Aktressen von sich aus die Beine breit gemacht haben um Kolleginnen auszustechen.
    Hat erstmal was von einer Win-Win Situation. Schließlich geht es auch um viel Geld, Ruhm und evtl Filmpreise!

    Wenn sie jetzt als alternde Diva, die keiner mehr bumsen will, mit dem # me too ihren Frust rausläßt - sehr traurig.
    Geändert von straker (06.01.2018 um 18:51 Uhr)
    Essen und Beischlaf sind die beiden größten Begierden des Mannes (Kunfuze)

  13. #13
    Freier Forenpirat Avatar von straker
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Frankfurt/M und Rest der Welt
    Beiträge
    3.148
    Renommee-Modifikator
    33798

    Standard

    In Frankreich gibt es aktuell eine Gruppe Frauen die sich gegen diese #MeToo Hexenjagt stellt.
    Unterschrieben haben insgesamt rund 100 Frauen, darunter Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Journalistinnen - und auch Catherine Deneuve.


    Die Französiche Zeitung Le Monde hat dazu einen zum Thema geschriebenen Tex abgedruckt.
    Hier ein Auzug:



    Zitat Zitat von Le Monde
    "Als Frauen erkennen wir uns nicht in diesem Feminismus, der über die Anprangerung von Machtmissbrauch hinaus das Gesicht eines Hasses auf Männer und die Sexualität annimmt."

    "Dieses Fieber, die 'Schweine' zur Schlachtbank zu führen, dient in Wahrheit den Interessen der Feinde sexueller Freiheit, der religiösen Extremisten, der schlimmsten Reaktionäre...."
    https://www.n-tv.de/leute/Deneuve-fo...e20222878.html

    Erste Reaktion der #MeToo Befürworterinnen:
    Die Unterzeichner dieses Gastbeitrags vermischen vorsätzlich ein Verhältnis der Verführung, das auf Respekt und Lust basiert, mit Gewalt", heißt es in einer Antwort der Aktivistin Caroline De Haas (37), die von rund 30 Frauen unterschrieben wurde und am Mittwoch beim Nachrichtenportal Franceinfo erschien.
    https://www.abendblatt.de/kultur-liv...ebatte-an.html
    Essen und Beischlaf sind die beiden größten Begierden des Mannes (Kunfuze)

  14. #14
    Freier Forenpirat Avatar von straker
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Frankfurt/M und Rest der Welt
    Beiträge
    3.148
    Renommee-Modifikator
    33798

    Standard

    Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor

    Zitat Zitat von Bardot
    Die Anschuldigungen der meisten Schauspielerinnen seien „scheinheilig und lächerlich“, sagte die 83-Jährige dem Magazin „Paris Match“. Viele Schauspielerinnen versuchten mit Produzenten zu flirten, um eine Rolle zu ergattern. „Und dann sagen sie, dass sie belästigt wurden, damit wir über sie reden“, sagte Bardot.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-15404491.html
    Essen und Beischlaf sind die beiden größten Begierden des Mannes (Kunfuze)

  15. #15
    Power User
    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    409
    Renommee-Modifikator
    1673

    Standard

    die hat Eier die Sharon, Respekt!

    https://www.ksta.de/panorama/sharon-...igung-29491442

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •