Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Donald Trump: Die Sex-Akte

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    322
    Renommee-Modifikator
    9705

    Standard Donald Trump: Die Sex-Akte

    Hollywood-Titan Harvey Weinstein, ... , Oscarpreisträger Kevin Spacey, Casino-Magnat Steve Wynn … Die Liste ist lang: mächtige Männer, denen sexuelle Übergriffe zum Verhängnis wurden. Sie sind in Amerika zu Geächteten geworden.

    An einem Mann tropfte jeder (Belästigungs-)Vorwurf ab: Donald J. Trump (71). Doch nun treibt ein Porno-Star den US-Präsidenten in die juristische Enge.

    Stephanie Clifford (38, alias Stormy Daniels) will sich über ihre angebliche Affäre mit Donald Trump offenbaren. Deshalb klagt sie in Los Angeles.
    Und: Offenbar gibt es pikante Fotos und Text-Botschaften aus der betreffenden Zeit.Sie sollen beweisen: Trump betrog seine dritte Ehefrau, die heutige First Lady Melania Trump (48), unmittelbar nach der Geburt seines jüngsten Sohnes Barron (11).
    Die wichtigsten Punkte der Klage

    • 9. „Frau Clifford begann eine intime Beziehung mit Herrn Trump im Sommer 2006 … und führte diese Beziehung bis weit in das Jahr 2007 fort.“
    12. „Am 7. Oktober 2016 veröffentlichte die ‚Washington Post‘ ein Video …, das Herrn Trump zeigt während er unzüchtige Bemerkungen über Frauen macht. Dabei beschreibt er seine Versuche, verheiratete Frauen zu verführen … : ‚Ich warte gar nicht erst. Und wenn du ein Star bist, dann lassen sie es dich tun. Du kannst alles tun …‘“
    Porno-Darstellerin Stephanie Clifford (38, alias „Stormy Daniels“) will über ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Donald Trump (71) auspacken. Jetzt bietet sie an, die 130 000 Dollar zurückzuzahlen, die sie von Trumps Anwalt Michael Cohen bekommen hatte.
    Im Gegenzug könnte der Porno-Star sämtliche „Textnachrichten, Fotos und Videos, die mit Trump zu tun haben“ veröffentlichen – und mit den Enthüllungen viel Geld machen.
    Wie die „New York Daily News“ berichtet, wurde das Angebot Trumps Anwalt am Montag schriftlich unterbreitet. Bis Dienstagmittag habe Cohen dem Schreiben zufolge Zeit, sich zu entscheiden. „Wir hoffen, dass sie das Angebot annehmen werden, damit die Menschen in Amerika für sich selbst entscheiden können, wer mit ihnen offen und ehrlich ist“, sagte Stephanie Cliffords Anwalt.
    alles gefunden auf bild.de
    Geändert von roeper (13.03.2018 um 09:22 Uhr)

  2. #2
    Power User
    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    405
    Renommee-Modifikator
    9237

    Standard

    Tja wenn das geld mer wert hat wie das leben und die würde zum kotzen.
    Gruss aus dem sonigem Elssas, daher ist mein Deutsch in schrift auch nicht sooo gut aber ich gebe mir mühe und wenn du das selbe tust dan verstest du es auch.

  3. #3
    Freier Forenpirat Avatar von straker
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Frankfurt/M und Rest der Welt
    Beiträge
    3.224
    Renommee-Modifikator
    36082

    Standard

    Porno-Darstellerin Stephanie Clifford (38, alias „Stormy Daniels“) will über ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Donald Trump (71) auspacken. Jetzt bietet sie an, die 130 000 Dollar zurückzuzahlen, die sie von Trumps Anwalt Michael Cohen bekommen hatte.
    Da wird wohl jemand aus Hillary Clintons Umfeld einige Dollar mehr geboten haben, wenn Stormy Daniels die Sexaffaire detailiert veröffentlicht...
    Schätze mal, da wird jetzt bald die Büchse der Pandorra geöffnet!

    https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump--stormy-daniels-will-130-000-dollar-an-praesidenten-zahlen-7898388.html

    Immerhin ist Trump auch ein AO Freund:https://news.vice.com/en_us/article/...elania-with-me

    Hier mal eine Kostprobe von Stormy Daniels https://www.porntrex.com/video/72820...ndetta-scene-3

    Bill Clinton hat es damals nicht das Amt gekostet, als er von seiner Praktikantin Monica Lewinsky einen Blowjob bekam- Lewinsky ist inzwischen auf "#me too" aufgesprungen:
    https://www.n-tv.de/leute/Monica-Lew...e20310611.html
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/...le3794352.html
    Geändert von straker (13.03.2018 um 13:40 Uhr)
    Essen und Beischlaf sind die beiden größten Begierden des Mannes (Kunfuze)

  4. #4
    im Urlaub
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    1.975
    Renommee-Modifikator
    34993

    Standard

    Wayne? Was soll der olle Trump denn sonst mit so einer Porno-Tante machen? Über Kochrezepte fachsimpeln? Wer sich, weil er sonst nichts kann oder für anderes zu faul ist, zum professionellen Bückstück macht, muss sich nicht wundern, wenn er auch als solches wahrgenommen wird. Genauso komisch wie Models, die sich beklagen, sie würden auf ihren Körper reduziert. Ja, worauf denn sonst?
    Sämtliche Aussagen der Kunstfigur "Doctordick" spiegeln nicht notwendigerweise Ansichten und Meinungen des Verfassers wider und sind als Gesamtkunstwerk zu betrachten. Handlungen und Personen in den "Berichten" der Kunstfigur "Doctordick" sind frei erfunden; jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen wäre rein zufällig und in keiner Weise beabsichtigt; Personen, die meinen, in diesen sogenannten "Berichten" vorzukommen, sind nicht gemeint.

  5. #5
    Latex-Allergiker
    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    148
    Blog Entries
    1
    Renommee-Modifikator
    1099

    Standard

    Und was lernen wir daraus: Wo Prostitution verboten ist, steigen bloß die Preise. Und die Form, in der bezahlt wird. Die allermeisten Frauen sind eben Nutten, egal ob Professionelle oder Pornodarstellerin oder Ehefrau..

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    322
    Renommee-Modifikator
    9705

    Standard

    Stormy Daniels Trump bricht Schweigen über Affäre mit Pornostar
    06. April 2018 , aktualisiert 06. April 2018, 01:03 Uhr | Quelle: Handelsblatt Online

    Es ist das erste Mal, dass sich der US-Präsident öffentlich zu dem Fall äußert.
    Trump behauptet, nichts von der Zahlung an Daniels gewusst zu haben.

    https://www.wiwo.de/politik/ausland/.../21147242.html

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    22.05.2011
    Alter
    63
    Beiträge
    782
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    @straker: Warum jemand aus Clintons Umfeld mehr zahlen? Wenn der gewählte Präsident zurücktritt oder aus dem Amt entfernt wird, wird der Vizepräsident das Amt übernehmen und ein neuer Vize ernannt.

  8. #8
    Freier Forenpirat Avatar von straker
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    Frankfurt/M und Rest der Welt
    Beiträge
    3.224
    Renommee-Modifikator
    36082

    Standard

    Zitat Zitat von siggibein Beitrag anzeigen
    @straker: Warum jemand aus Clintons Umfeld mehr zahlen? Wenn der gewählte Präsident zurücktritt oder aus dem Amt entfernt wird, wird der Vizepräsident das Amt übernehmen und ein neuer Vize ernannt.
    Richtig- Hillary Clinton würde nicht seine Nachfolgerin. Falls nicht die gesammte Regierung gestürzt wird gibt es keine Neuwahl, sondern wie von dir beschrieben rückt der Vice President nach.
    Clinton hat auch schon kundgetan, dass sie 2020 nicht wieder als Kandidat zur Verfügung steht.

    Die Erklärung ist anders. Clinton war auf bestem Weg die erste weibliche Präsidentin der U.S.A. zu werden. Alle sahen sie bereits am Ziel.
    Sie lag in sämtlichen Umfragen vorn, die Fernsehduelle liefen gut, der Sieg war ihr nicht mehr zu nehmen.
    Obama hatte sie kurz vor der Wahl schon als "künftige Präsidentin der Vereinigten Staaten" auf offener Bühne präsentiert.

    Dann kam der Wahltag und der Traum fiel wie ein Kartenhaus in sich zusammen und mit ihr Hillary Clinton. Sie war und ist gebrochen, eine Niederlage die sie tief im Innersten getroffen hat.
    Sie hat sich lange aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und später versucht es in einem Buch zu verarbeiten.

    Nun munkelt man das Trump was mit Stormy Daniels gehabt hat und erfährt, das sie keine Auskünfte erteilt da sie Geld für Schweigen bekam.
    Glaubst du im Ernst Clinton würde sich diese Gelegenheit entgehen lassen Trump richtig einen auszuwischen?

    Ob Trump dadurch in einem Impeachmentverfahren gestürzt wird ist fraglich. Wäre sicher auch nicht ihr wichtigstes Ziel, aber sie kann ihn leiden sehen.
    Seine Ehe wird ebenfalls auf die Probe gestellt wie bei ihr in der Lewinski Sache.

    Es wäre balsam auf die geschundene Seele Hillarys. Du weist ja wie Frauen sind!

    Ob Stormy Daniels freiwillig auf ihr Schweigegeld verzichtet hätte (sie will es ja jetzt zurückgeben) glaube ich nicht. Sie hätte nichts davon außer 130.000S weniger Vermögen!
    Ich gehe davon aus, dass Daniels erheblich mehr geboten bekam wenn sie ihr Schweigen bricht und ich kann mir denken von wem....
    Geändert von straker (15.04.2018 um 01:07 Uhr)
    Essen und Beischlaf sind die beiden größten Begierden des Mannes (Kunfuze)

Ähnliche Themen

  1. Weilburg nähe Mc. Donald
    Von nutella im Forum Mitte
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.08.2016, 15:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •