Seite 3 von 14 ErsteErste 1234567813 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 201

Thema: Aktuelle Nachdenkliche-Gedanken-zur-politischen-Großwetterlage

  1. #31
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Wir haben im Grundsatz kapitalistische Systeme.
    Diese erfahren allerdings eine Korrektur durch starke sozialistische, deine Breitbartcommunity würde sagen kommunistische ,Elemente.

    Das meinte Schmidt mit dem Wohlfahrtsstaat westeuropäischer Prägung. Nicht polemisch von ihm gemeint, sondern sehr ernst.
    Auch die Adenauer- CDU entschied sich bei der Gründung der Bundesrepublik für ein kapitalistisches System. Legte aber dieses Raubtier an die Kette der katholischen Soziallehre.

    Holzschnittartig ausgedrückt:
    Im Osten gab es den Kommunismus und jenseits des Atlantiks den Kapitalismus.
    Hier in Westeuropa haben wir beide Wirtschaftstheorien symbiotisch zusammengefügt. Das nenne ich den dritten Weg.
    Ein sehr erfolgreicher Weg. Eigentumsfreiheit auf der einen Seite, Solidarität auf der anderen.
    Im Grossen und Ganzen bestreitet das doch wirklich niemand, wenn man davon absieht, dass du Solidarität mit Subsidiarität verwechselst. Aber okay.

    Die Sache ist die:

    Was du sagst trifft erstmal auf Deutschland, die Schweiz und Nordeuropa und so halbwegs Frankreich zu.

    Bitte erläutere uns jetzt mal, wieso das deiner Meinung nach auch auf den Rest von Westeuropa zutreffen sollte.

    Und erläutere uns warum deiner Meinung nach denn, Frankreich, Spanien, Italien usw wirtschaftliche Erfolgsgeschichten sein sollen.
    Das würde mich brennend interessieren.

  2. #32
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Ja, augustus wir hatten das Thema schon.
    Kontextabhängigkeit von Begriffen heisst nicht, dass du nach Belieben Begriffe umdefinieren darfst.

    Deshalb tut sich auch die Welt so schwer mit dir zu diskutieren.


    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Dein Wiki-Artikel ist übrigens ein schönes Beispiel für den Grundsatz der Relativität der Begriffe je nach Kontext.
    Wir hatten schon darüber gesprochen. Du erinnerst dich.

    Der Umstand, dass du dies nie begriffen hast, ist ein Grund dafür, dass Worte und Begriffe in deinem und vielen anderen Gehirnen ständig wie bunte Smarties in einer Zufallsmaschine herumtanzen und als Ergebnis dann irgendetwas herauskommt.

    Aber verlassen wir die Ebene der Sprachphilosphie und der Aussagenlogik.

    Es würde mir reichen, wenn du begreifst, dass Schweden im Westen von Europa liegt und Weißrussland im Osten von Europa.

  3. #33
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard Der Lügenkaiser ist zurück.

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen

    Es würde mir reichen, wenn du begreifst, dass Schweden im Westen von Europa liegt und Weißrussland im Osten von Europa.
    Baron Augustus von Münchhausen.
    Immer wenn du in eine Ecke gedrängt wirst, dann kommt der Lügenbaron in dir heraus.

    Um die Formulierung "im Westen von Europa" ging es gar nicht.

    Es ging um "Westeuropa".


    Ich kann dir nur nochmal raten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
    Auch du hast ein Anrecht darauf, wegen dem Ehrhardt'schen Sozialstaat, wie du ja richtigerweise festgestellt hast.
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 12:42 Uhr)

  4. #34
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    848
    Renommee-Modifikator
    113105

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Im Grossen und Ganzen bestreitet das doch wirklich niemand, wenn man davon absieht, dass du Solidarität mit Subsidiarität verwechselst. Aber okay.

    Die Sache ist die:

    Was du sagst trifft erstmal auf Deutschland, die Schweiz und Nordeuropa und so halbwegs Frankreich zu.

    Bitte erläutere uns jetzt mal, wieso das deiner Meinung nach auch auf den Rest von Westeuropa zutreffen sollte.
    Greifen wir mal Italien als Beispiel heraus.

    Ich glaube es war im Jahre 2000 als die WHO das italienische Gesundheitssystem als das zweitbeste auf diesem Planeten gekürt hat.

    Dolce Vita in bella Italia aus der Sicht eines US-Amerikaners:

    Where i invade next

    https://youtube.com/watch?v=qgU0I8rl-ps
    Geändert von augustus380 (25.10.2020 um 12:54 Uhr)

  5. #35
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Ich weiss nicht, ob die Senioren in der Lombardai, die auf einen Beatmungplatz warten durften, zustimmen würden.

  6. #36
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    848
    Renommee-Modifikator
    113105

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Baron Augustus von Münchhausen.
    Immer wenn du in eine Ecke gedrängt wirst, dann kommt der Lügenbaron in dir heraus.

    Um die Formulierung "im Westen von Europa" ging es gar nicht.

    Es ging um "Westeuropa".
    Da sind sie wieder ! Die wild herumpurzelnden bunten Smarties in abrotzers Gehirn.

    Westeuropa liegt schon irgendwie "im Westen von Europa". Meinst du nicht ??

    Also auch geographisch kann man Schweden durchaus zu Westeuropa zählen. Wirtschafts- oder sozialpolitisch sowieso. Darum (um Wirtschaftssysteme!) ging es ja !

    Geändert von augustus380 (25.10.2020 um 13:39 Uhr)

  7. #37
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Du erwartest nicht wirklich, dass ich dir einen Wikipedia-Link erkläre?

    Der ist wirklich in einfachstem Deutsch geschrieben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Westeuropa





    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen

    Westeuropa liegt schon irgendwie "im Westen von Europa". Meinst du nicht ??

    Also auch geographisch kann man Schweden durchaus zu Westeuropa zählen. Wirtschafts- oder sozialpolitisch sowieso. Darum (um Wirtschaftssysteme!) ging es ja !
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 14:15 Uhr)

  8. #38
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen

    Also auch geographisch kann man Schweden durchaus zu Westeuropa zählen. Wirtschafts- oder sozialpolitisch sowieso. Darum (um Wirtschaftssysteme!) ging es ja !
    Dass du nicht den Unterschied zwischen Norden und Westen kennst, ist bedauerlich.

    Ich bitte dich jetzt zum dritten Mal zu erklären, warum du Schweden wirtschaft- und sozialpolitisch in eine Gruppe mit UK oder Niederlande bzw in eine Gruppe mit Spanien bzw. in eine Gruppe mit Frankreich stecken würdest oder warum diese Gruppen, denn alle eins wären.

    Und bitte fundierter als Sozialstaat, blablabla usw.....
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 14:26 Uhr)

  9. #39
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Augustus, du bist wie Stosser.
    Wenn man nachfragt, was die Person konkret meint, dann ist erstmal Sendepause.

    Nur Stosser ist so ehrlich zu sagen, dass er erstmal darüber nachdenken muss.

    Bei dir kommt irgendein Non-Sense-Geschwurbel.

  10. #40
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    848
    Renommee-Modifikator
    113105

    Standard

    zu post 38:

    Wegen der Korrektur des kapitalistischen Grundsystems durch sozialistische Elemente wie einer Krankenversicherung z. B.

    Die Liste lässt sich beliebig fortführen......

    Wahrscheinlich ist das der tiefere Grund, weshalb dein eigener Wiki-artikel Schweden explizit zur Gruppe der westeuropäischen Staaten zählt ( nach der EU-Definition im Artikel).
    Geändert von augustus380 (25.10.2020 um 14:49 Uhr)

  11. #41
    Power User
    Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    280
    Renommee-Modifikator
    51976

    Standard

    Aber verlassen wir die Ebene der Sprachphilosphie und der Aussagenlogik.
    oh mein Gott ...

  12. #42
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen

    Wahrscheinlich ist das der tiefere Grund, weshalb dein eigener Wiki-artikel Schweden explizit zur Gruppe der westeuropäischen Staaten zählt ( nach der EU-Definition im Artikel).


    Im weitesten, politischen Sinne umfasst Westeuropa seit der Osterweiterung der EU und der NATO alle Länder Europas mit Ausnahme der Ukraine und Georgiens sowie der GUS-Mitglieder Moldau, Weißrussland, Russland, Armenien und Aserbaidschan.


    Aserbaidschan Westeuropa? Augustus das ist doch nicht dein Ernst?

  13. #43
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Im weitesten, politischen Sinne umfasst Westeuropa seit der Osterweiterung der EU und der NATO alle Länder Europas mit Ausnahme der Ukraine und Georgiens sowie der GUS-Mitglieder Moldau, Weißrussland, Russland, Armenien und Aserbaidschan.
    Es steht halt auch da im weitesten, politischen Sinne
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 17:59 Uhr)

  14. #44
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Ich bitte dich jetzt zum dritten Mal zu erklären, warum du Schweden wirtschaft- und sozialpolitisch in eine Gruppe mit UK oder Niederlande bzw in eine Gruppe mit Spanien bzw. in eine Gruppe mit Frankreich stecken würdest oder warum diese Gruppen, denn alle eins wären.

    Und bitte fundierter als Sozialstaat, blablabla usw.....
    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    zu post 38:

    Wegen der Korrektur des kapitalistischen Grundsystems durch sozialistische Elemente wie einer Krankenversicherung z. B.

    Die Liste lässt sich beliebig fortführen......
    Also, alle Länder, die eine Krankenversicherung einführen, gehören in den Topf deiner III. Weg Staaten und diese machen Westeuropa so besonders?

    Hmm...
    Augustus lass dir nicht immer alles aus der Nase ziehen! Ich höre mir gerne deine Westeuropa-III. Weg Theorie an.
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 18:04 Uhr)

  15. #45
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.108
    Renommee-Modifikator
    161564

    Standard

    augustus, du und Dick Cheney seid die einzigen Leute die eine Krankenversicherung für sozialistisch halten. Nur so.....
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 19:21 Uhr)

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234567813 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gedanken zum Jahreswechsel
    Von gut_bestueckt im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 17:20
  2. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Weltweit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:37
  3. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Österreich & Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:36
  4. Gedanken ums Forum zum Jahreswechsel
    Von Stelzbock2 im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 23:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •