Seite 10 von 10 ErsteErste ... 5678910
Ergebnis 136 bis 146 von 146

Thema: Aktuelle Nachdenkliche-Gedanken-zur-politischen-Großwetterlage

  1. #136
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    619
    Renommee-Modifikator
    26195

    Standard

    Zitat Zitat von allesklar Beitrag anzeigen
    Seid ihr das etwa nicht? Was soll man von Leuten halten die Demokraten als links-grün-versifft bezeichnen?
    naja, naja, naja

    Erstens,
    ist "links-grün-versifft" kein Begriff der mit der industriellen Ermordung ganzer Bevölkerungsgruppen einhergeht,

    zweitens,
    bezeichen sich die Links-grün-versifften selbst als links-grün-versifft, d.h. es gibt gruppenidentifizierendes Merchandize und du kannst "Links-grün-versiffte" Tassen und T-shirts kaufen (https://www.bedeutungonline.de/linksgruen-versifft/)

    drittens,
    nein, ich halte dich nicht für links-grün-versifft. sondern eher für einen alten, weissen Sozi.
    Die bekommen von mir einen Sympathiebonus, weil sie im Zeitalter von intellektuellen Leichtgewichten wie Barley, Stegner, Nahles, usw fast schon zu den bedrohten Arten gehören.
    Geändert von abrotzer (12.03.2019 um 21:55 Uhr)

  2. #137
    Rudelführer
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    700
    Renommee-Modifikator
    40376

    Standard

    Zitat Zitat von allesklar Beitrag anzeigen
    Wer findet da keine Belege?........lol
    Ja eben in beiden Artikeln keine Belege für rechtskräftige Verurteilungen. Also -was soll das?

    Ganz sicher hängt es auch damit zusammen, daß sich in der AfD Leute zusammenfinden, denen Widerrede nicht schwerfällt, selbst nachdenken und damit auch regelmäßig folglich gewaltig anecken.

    Wenn ich mir diese prinzipienlose chickens von der CDUSPDFDP&Co. ansehe, dann sind das natürlich überwiegend willfährige Jasager die der CDU-Fotze die Fotze lecken. Damit kommt man seltener vor Gericht -100prozentig.


    Zitat Zitat von siggibein Beitrag anzeigen
    Die Kontrollmeßstelle gegenüber im Park liefert ähnliche Werte. Die ist aber nicht beglaubigt. Und die an den Wohnungen dort liefern auch ähnliche Werte....
    Also es gab ja einen Bericht im ZDF, wo sich Leute der Uni DD mit einer Messeinrichtung direkt daneben gestellt haben, aber in unterschiedlichen Höhen gemessen haben.

    Die Werte waren da schon halbiert, das mit dem Park kann ich mir im Mom daher nicht wirklich vorstellen.

    Und in den Wohnungen dort haben sie bei geschlossenem Fenster auch gemessen. Da gab es Werte von 800-1000, weil der Gasherd mit zwei Flammen an war.... lol
    Geändert von beatricchen (12.03.2019 um 19:31 Uhr)
    Beatricchen? So heißt mein Hund, doch nicht ich, Mann!

  3. #138
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    619
    Renommee-Modifikator
    26195

    Standard Wie hier im Forum

    Wer die Universität besucht hat, gut verdient, in Städten oder lauschigen Villenvororten wohnt, wer älter ist und eine weiße Hautfarbe besitzt – der hat am meisten Mühe mit politisch Andersdenkenden. Selber hält er sich für liberal und wählt in der Regel die Demokraten.

    Gemäß Atlantic ist Jefferson County einer der tolerantesten Wahlkreise der USA. Trump gewann ihn mit über 20 Prozent Vorsprung.

    https://www.achgut.com/artikel/die_b..._wissen_nichts

  4. #139
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    619
    Renommee-Modifikator
    26195

    Standard Einwanderer auf Niveau von Hauptschülern

    Ärzte und Ingenieure

    BERLIN. Die mit der Flüchlingskrise nach Deutschland gekommenen Einwanderer lösen in einem sprach- und wissensunabhängigen („kulturfairen“) Intelligenztest etwa genauso viele Aufgaben wie hiesige Hauptschüler. Das berichtete der Wirtschaftspsychologe Bruno Klauk von der Hochschule Harz in Wernigerode nun auf der 23. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie am vergangenen Wochenende in Berlin.


    https://jungefreiheit.de/politik/deu...auptschuelern/

  5. #140
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    396
    Renommee-Modifikator
    19352

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    das behaupten die neuen Rechten. Gibt augenscheinlich nur die eine Quelle.
    "verarschen kannst wem anderst"

  6. #141
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    619
    Renommee-Modifikator
    26195

    Standard

    Zitat Zitat von allesklar Beitrag anzeigen
    das behaupten die neuen Rechten. Gibt augenscheinlich nur die eine Quelle.
    das hat Prof Klauk auf dieser Tagung behauptet.

    https://www.hmkw.de/fileadmin/media/...2019-03-13.pdf


    Ich finde die Zahl allerdings erstaunlich hoch. Wenn man sich den Durchschnitts-IQ von Zentralafrikanern anschaut, dann liegt der sogar weit unter 80.

  7. #142
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    396
    Renommee-Modifikator
    19352

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    das hat Prof Klauk auf dieser Tagung behauptet.

    https://www.hmkw.de/fileadmin/media/...2019-03-13.pdf


    Ich finde die Zahl allerdings erstaunlich hoch. Wenn man sich den Durchschnitts-IQ von Zentralafrikanern anschaut, dann liegt der sogar weit unter 80.
    Dein Link gibt nur die Tagesordnung her.............tu mal Butter bei die Fische.
    "verarschen kannst wem anderst"

  8. #143
    Power User
    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    372
    Renommee-Modifikator
    9597
    Geändert von eurnie (Gestern um 17:32 Uhr)
    Gruss aus dem sonigem Elssas, daher ist mein Deutsch in schrift auch nicht sooo gut aber ich gebe mir mühe und wenn du das selbe tust dan verstest du es auch.

  9. #144
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    396
    Renommee-Modifikator
    19352

    Standard

    Die Franzosen sind also weniger intelligent als die Deutschen und die Afrikaner alle behindert............merkt ihr eigentlich noch was?
    "verarschen kannst wem anderst"

  10. #145
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    619
    Renommee-Modifikator
    26195

    Standard

    Zitat Zitat von allesklar Beitrag anzeigen
    Die Franzosen sind also weniger intelligent als die Deutschen
    Ja, um genau einen IQ-Punkt. Und die Italiener sind sogar 3 Punkte besser.


    Die Unterschiede zu Singapur und Hongkong (beide 108) auf der einen Seite, und Gabun ( Durchschnitts-IQ 64) und Equatorial-Guinea(59) sind dagegen schon gigantisch.


    Alles die gleiche Studie:

    https://en.wikipedia.org/wiki/IQ_and...lth_of_Nations

    https://brainstats.com/average-iq-by-country.html
    Geändert von abrotzer (Gestern um 20:48 Uhr)

  11. #146
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    396
    Renommee-Modifikator
    19352

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Ja, um genau einen IQ-Punkt. Und die Italiener sind sogar 3 Punkte besser.


    Die Unterschiede zu Singapur und Hongkong (beide 108) auf der einen Seite, und Gabun ( Durchschnitts-IQ 64) und Equatorial-Guinea(59) sind dagegen schon gigantisch.


    Alles die gleiche Studie:

    https://en.wikipedia.org/wiki/IQ_and...lth_of_Nations

    https://brainstats.com/average-iq-by-country.html
    In der wissenschaftlichen Literatur wurden mehrere negative Rezensionen des Buches veröffentlicht. Susan Barnett und Wendy Williams schrieb: "Wir sehen ein Gebäude, das Schicht für Schicht willkürlicher Annahmen und selektiver Datenmanipulation aufgebaut ist . Die Daten, auf denen das gesamte Buch basiert, sind fragwürdig und werden auf eine Weise verwendet, die nicht zu rechtfertigen ist." Sie schrieben auch, dass Ländervergleiche "praktisch bedeutungslos" sind. [4]
    Richardson (2004) argumentierte, indem er den Flynn-Effekt als den besten Beweis anführte, dass Lynn den Kausalzusammenhang rückwärts hat, und schlug vor, dass "der durchschnittliche IQ einer Bevölkerung einfach ein Index der Größe seiner Mittelschicht ist, beides Ergebnisse von industrielle Entwicklung". Die Rezension kommt zu dem Schluss, dass "dies als Wissenschaftskreuzzug also weniger Wissenschaft ist." [3]Ein Review von Michael Palairet kritisierte die Methodik des Buches, insbesondere die ungenauen Schätzungen des BIP und die Tatsache, dass IQ-Daten nur für 81 der 185 untersuchten Länder verfügbar waren. Die Rezension kam jedoch zu dem Schluss, dass das Buch "eine große Herausforderung für Wirtschaftshistoriker und Entwicklungsökonomen darstellt, die IQ nicht als analytischen Input verwenden", aber es ist wahrscheinlich, dass diese Wissenschaftler diese Arbeit absichtlich ignorieren, anstatt sie zu verbesse
    Jeder glaubt was er will
    "verarschen kannst wem anderst"

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 5678910

Ähnliche Themen

  1. Gedanken zum Jahreswechsel
    Von gut_bestueckt im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 17:20
  2. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Weltweit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:37
  3. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Österreich & Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:36
  4. Gedanken ums Forum zum Jahreswechsel
    Von Stelzbock2 im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 23:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •