Seite 1 von 24 12345611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 348

Thema: Aktuelle Nachdenkliche-Gedanken-zur-politischen-Großwetterlage

  1. #1
    Mod Süd/Ausland/Werbung Avatar von Debutant
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    4.493
    Renommee-Modifikator
    71863

    Standard

    Gedanken zur politischen Lage sind ein aktuelles Thema und beschäftigen sich nicht direkt mit dem Thema des Forums. Deshalb wird dieser Thread auch jedes Monat von uns geleert
    Geändert von Debutant (17.02.2019 um 21:12 Uhr)

  2. #2
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    911
    Renommee-Modifikator
    179852

    Standard

    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Um was damit zu erreichen? Und was hättest du davon?

    Auch prädikatenlogisch wird ein Sachverhalt formalisiert. Arbeite dich doch erst mal zu Aristoteles vor und dann schauen wir weiter.
    Dann würde abrotzer nicht ständig die logisch zwingende Interpretation einer Aussage und deren zwingende Konsequenzen mit einer Unterstellung verwechseln, die er mir ständig vorwirft.

    Und was helfen mir jetzt die aristotelischen Wahrheitstafeln im Falle von Bagheera ? Nichts, wie du oben festgestellt hast. Deshalb hast du mich doch aufgefordert, nicht den Begriff der formalen Logik in diesem Beispiel zu verwenden, weil er eben besetzt und enger ist bzw, sich auf andere Gegenstände bezieht, auch wenn die Prädikatenlogik auch formalisiert.

    @ abrotzer
    Klar, der Fraktionszwang steht natürlich immer in einem Spannungsverhältnis zur Freiheit des Mandats. Auch wenn der Abgeordnete formal daran nicht verpflichtend gebunden ist.
    Geändert von augustus380 (04.01.2021 um 03:19 Uhr)

  3. #3
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.262
    Renommee-Modifikator
    264489

    Standard Deine Interpretation und deren vermeintliche Konsequenzen sind nur in deinem Kopf zwi

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Dann würde abrotzer nicht ständig die logisch zwingende Interpretation einer Aussage und deren zwingende Konsequenzen mit einer Unterstellung verwechseln, die er mir ständig vorwirft.

    Augustus, ich weiss nicht wie ich es noch formulieren soll, damit du es verstehst.

    Deine Interpretation und deren vermeintliche Konsequenzen sind nur in deinem Kopf zwingend.




    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Klar, der Fraktionszwang steht natürlich immer in einem Spannungsverhältnis zur Freiheit des Mandats. Auch wenn der Abgeordnete formal daran nicht verpflichtend gebunden ist.
    Ach, jetzt erkennst du auf einmal, dass der Fraktionszwang im Spannungsverhältnis mit der Freiheit des Mandates steht und evtl Druck auf den einzelnen Abgeordneten ausüben könnte.

    Damit hebst du deine eigene Logik ja selbst schon wieder auf.

    Dein Standpunkt geht ja jetzt in Richtung zu dem was Bagheera gesagt hat.

  4. #4
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.262
    Renommee-Modifikator
    264489

    Standard Augustus Psychogramm

    Die letzten 2 Seiten sind gerade sehr interessant,
    wenn man herausfinden will, wie Leute wie Augustus auf einmal so abdrehen.

    Aber der Reihe nach:

    So fing es an:
    Zitat Zitat von Bagheera Beitrag anzeigen
    Mit der Folge, dass Wille und Meinung von 12% des Wahlvolkes durch einen innerparlamentarischen "Zusammenschluss" von Linksaußen bis Mitte undemokratisch torpediert und von einer Zusammenarbeit ausgeschlossen werden.
    Der Kern dieser Aussage wird eigentlich von niemanden bestritten.
    Das Wort undemokratisch triggert allerdings unseren Augustus.

    Und er unterstellt Bagheera in abstruser Logik eine Ablehnung der Mandatsfreiheit und eine Verfassungsfeindlichkeit.

    Als er merkt, dass er mit seiner Logik nicht durchkommt. wird nochmal gepöbelt.

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Klar, der Fraktionszwang steht natürlich immer in einem Spannungsverhältnis zur Freiheit des Mandats. Auch wenn der Abgeordnete formal daran nicht verpflichtend gebunden ist.
    Nur um dann klein zugeben zu müssen, dass Bagheera ja recht haben könnte und es faktisch nur um die semantische Bedeutung des Wortes undemokratisch geht.


    Wie sonst bei den Links-Grün-Versifften führt eine Kombi aus Narzissmus und Geschwätzigkeit zu einem Muster aus Empörung und Erregung.

    Aber beeindruckend ist es dennoch, wenn jemand seinen eigenen Psychostatus so ins Forum stellt.

  5. #5
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.262
    Renommee-Modifikator
    264489

    Standard Augustina aus Münster


  6. #6
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    911
    Renommee-Modifikator
    179852

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen

    Ach, jetzt erkennst du auf einmal, dass der Fraktionszwang im Spannungsverhältnis mit der Freiheit des Mandates steht und evtl Druck auf den einzelnen Abgeordneten ausüben könnte.
    Es wäre unsinnig von mir, dieses offenkundige Faktum zu bestreiten.

    Das Spannungsverhältnis zwischen Art.38 I GG und dem Fraktionszwang ist übrigens seit Jahrzehnten Gegenstand der Staats- und Staatsrechtswissenschaft.

    Im Ergebnis sieht man im Faktionszwang keine Verletzung des freien Mandats, da dieser nicht verpflichtend ist und der informelle Druck auf den Abgeordneten in letzter Konsequenz die Freiwilligkeit seiner Entscheidung nicht ausschließt.

    Genauso wenig übrigens wie die Freiwilligkeit einer Nutte zur Ausübung der Dienstleistung dadurch berührt wird, dass finanzielle Aspekte Druck auf ihre Entscheidungsfindung entfalten.
    Sagt zumindest das Strafrecht. Alice Schwarzer sieht das anders !

    Wenn du und Bageehra im Fraktionszwang einen Verstoß gegen das Demokratieprinzip erblickt, müsstet ihr da nicht auch fordern, dass die Inanspruchnahme der Prostitution als Sexualstraftat einzuordnen ist ??

    War das jetzt logisch genug für dich ?
    Geändert von augustus380 (04.01.2021 um 16:00 Uhr)

  7. #7
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    911
    Renommee-Modifikator
    179852

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Das Wort undemokratisch triggert allerdings unseren Augustus.
    So ist es.

    Es hat ja System bei der AFD, mit ziemlich unsinnigen Argumentationsketten Verstöße gegen das Demokratieprinzip zu konstruieren, um dann von einem Merkel-Regime oder einer Corona-Diktatur zu labern, um das Ansehen unserer demokratischen Institutionen zu beschädigen.
    Geändert von augustus380 (04.01.2021 um 16:21 Uhr)

  8. #8
    Rudelführer
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    812
    Renommee-Modifikator
    266211

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    ...Genauso wenig übrigens wie die Freiwilligkeit einer Nutte zur Ausübung der Dienstleistung dadurch berührt wird, dass finanzielle Aspekte Druck auf ihre Entscheidungsfindung entfalten.
    Sagt zumindest das Strafrecht. Alice Schwarzer sieht das anders !..
    ..und diese Richter vom Bundessozialgericht sehen das offenbar auch ein wenig wie Alice Schwarzer:

    https://lexetius.com/2009,2788

    @augustus -ich bin entsetzt, jetzt bist du aber mal richtig am Arsch!

    Du als absoluter Hüter des Grundgesetzes mußt mithin leider ab sofort jegliches Ficken gegen Geld einstellen! Ich zitiere mal aus obigem Urteil:

    "....im Bereich der Prostitution ist weder mit den Zielsetzungen des SGB III noch mit der Wertordnung des GG zu vereinbaren"

    Und nicht nur, daß die Werteordnung des GG durch Prostitution angegriffen wird, du verstößt auch gegen die Menschenwürde, die ja schließlich unantastbar ist:

    "...Menschenwürde in diesem Sinn ist nicht nur die individuelle Würde der jeweiligen Person, sondern die Achtung und der Schutz des Wertes, der jedem Menschen um seiner selbst willen zukommt..."

    Durch Angriff auf seine (eher wohl ihre ) Intimsphäre:

    "...Eine Arbeitsvermittlung in die Prostitution, die – wie im Fall des Vermittlungsauftrags des Klägers – mit der entgeltlichen Vornahme sexueller Handlungen oder anderer Dienstleistungen mit eindeutig sexuellem Bezug verbunden ist,
    beraubt den Anbietenden, auch wenn er nicht zur Leistung verpflichtet ist, seiner Subjektqualität und der Freiheit in seiner Intimsphäre..."


    In der Rechtsfolge sind auch deine so scharf kritisierten Sanktionen bei Ablehnung von Jobangeboten aus der Welt:

    "...Es stellt sich damit auch nicht die Frage nach leistungsrechtlichen Konsequenzen, beispielsweise Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe oder Arbeitsablehnung..."


    @augustus, komm zur Besinnung!
    Geändert von beatricchen (04.01.2021 um 19:47 Uhr)
    Beatricchen? So heißt mein Hund, doch nicht ich, Mann!

  9. #9
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    911
    Renommee-Modifikator
    179852

    Standard

    Das Urteil besagt, dass die Arbeitsvermittlung in die Prostitution gegen die Menschenwürde verstößt und daher sittenwidrig ist.
    Die Ausübung der Prostitution ist eine so höchstpersönliche Dienstleistung, dass das BSG es nicht zulässt, dass ein Arbeitsvermittler durch ein Angebot die Intimsphäre der Arbeitssuchenden verletzt.
    Die Prostitution selber ist nach wie vor sittengemäß und deren Inanspruchnahme auch, sofern eine autarke Entscheidung der Prostituierten dahintersteht.

    Vielen Dank für den Hinweis, Bea.

    Abrotzer und Bageehra mögen nun vielleicht erkennen, dass sie es Leuten, mit analytischem Sachverstand und der Fähigkeit zu differenzieren, zu verdanken haben, dass sie überhaupt noch ficken dürfen.

    Prädikatenlogik (Bageehra nennt es Wortklauberei, abrotzer Geschwätz und proteus beschäftigt sich zur Zeit mit den Wahrheitstafeln des Aristoteles) können schon nützlich sein. Ob der Feind in Thüringen oder In der Emma-Redaktion sitzt, ist dabei einerlei.

    Augustus380 braucht überhaupt keine Besinnung, da er in Eintracht mit Deutschlands oberstem Strafrichter a. D. und amnesty international argumentiert:
    "Freiheit für die Freiwilligkeit"
    https://zeit.de/gesellschaft/zeitges...scher-im-recht
    Geändert von augustus380 (04.01.2021 um 23:59 Uhr)

  10. #10
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.262
    Renommee-Modifikator
    264489

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Das Wort undemokratisch triggert allerdings unseren Augustus.

    Und er unterstellt Bagheera in abstruser Logik eine Ablehnung der Mandatsfreiheit und eine Verfassungsfeindlichkeit.
    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Wenn du und Bageehra im Fraktionszwang einen Verstoß gegen das Demokratieprinzip erblickt, müsstet ihr da nicht auch fordern, dass die Inanspruchnahme der Prostitution als Sexualstraftat einzuordnen ist ??
    Die Benutzung des Wortes "undemokratisch" impliziert weder eine Ablehnung eines Franktionszwanges noch ist sie ein Anzeichen für Verfassungsfeindlichkeit.
    Geändert von abrotzer (04.01.2021 um 21:33 Uhr)

  11. #11
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.262
    Renommee-Modifikator
    264489

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Das Wort undemokratisch triggert allerdings unseren Augustus.

    ...

    Wie sonst bei den Links-Grün-Versifften führt eine Kombi aus Narzissmus und Geschwätzigkeit zu einem Muster aus Empörung und Erregung.

    Aber beeindruckend ist es dennoch, wenn jemand seinen eigenen Psychostatus so ins Forum stellt.
    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    So ist es.

    Es hat ja System bei der AFD, mit ziemlich unsinnigen Argumentationsketten Verstöße gegen das Demokratieprinzip zu konstruieren, um dann von einem Merkel-Regime oder einer Corona-Diktatur zu labern, um das Ansehen unserer demokratischen Institutionen zu beschädigen.
    Es ging also nur um deine Sprachsensibilitäten. Daher bist du Bagheera angegangen und hast ihm Verfassungsfeindschaft unterstellt.

  12. #12
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    911
    Renommee-Modifikator
    179852

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Die Benutzung des Wortes "undemokratisch" impliziert weder eine Ablehnung eines Franktionszwanges noch ist sie ein Anzeichen für Verfassungsfeindlichkeit.
    Bei Lichte besehen hat Bagheera überhaupt nicht vom Fraktionszwang gesprochen, sondern du in Auslegung seiner Aussage.

    Mensch, abrotzer....

    Er hat den Ausschluss der Zusammenarbeit kritisiert. Ob diese Weigerung der Abgeordneten maßgeblich auf einer Gewissensentscheidung beruht oder im Einzelfall doch eher auf Fraktionszwang, was im übrigen eine Gewissensentscheidung zumindest nicht ausschließt, wurde gar nicht von ihm thematisiert. Das kommt erschwerend hinzu. Möglicherweise fordert er gar, dass Abgeordnete der Altparteien gegen ihr Gewissen mit AFd-Abgeordneten, die zumindest gefährliche Rechtsextremisten in ihren Reihen dulden, zusammenarbeiten. Wir wissen es nicht. Bageehra möchte sich nicht mehr äußern. Das müssen wir akzeptieren.

    Und wo habe ich Bagheera direkt Verfassungsfeindlichkeit unterstellt ?
    Geändert von augustus380 (04.01.2021 um 22:53 Uhr)

  13. #13
    Power User Avatar von madson
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Lümmeldorf
    Alter
    45
    Beiträge
    857
    Renommee-Modifikator
    197883

    Standard

    hier mal ein interssanter Dialoge wie zwischen den Kollegen hier im Forum.

    Das sind doch alles Wortklauberische.
    Die Bill Gates Stiftung ist Wirtschaftlich unabhängig von Bill Gates. LOL ja deshalb werden Stiftungen gegründet um die Interessen der Stifter zu verschleiern.
    Corona ist kein Grippe Virus. LOL. Ja an der Grippe sterben in starken Grippewellen Jahren auch mehr.
    Die Abgeordnet sind nur Ihrem Gewissen verpflichte. LOL . Deshalb stimmen auch immer alle so schön brav mit den koalitions kollegen ab. wenn es mal knapp wird auch Namentlich.

    von hier mal was lustiges

    Corona

    Schweden. Lockdown. Inzidenz. Ein etwas anderer Corona-Dialog


    Veröffentlicht am 3. Januar 2021

    Creativa Images" data-medium-file="https://reitschuster.de/wp-content/uploads/2021/01/shutterstock_1715298148-1-300x200.jpg" data-large-file="https://reitschuster.de/wp-content/uploads/2021/01/shutterstock_1715298148-1.jpg" width="500" height="334">

    Ein Gastbeitrag von Zacharias Fögen
    Trockene, einseitige Referate sind in dieser Zeit vielleicht nicht das richtige Mittel. Es braucht definitiv mehr Dialog. Sehen Sie diesen von mir mit spitzer Feder geschriebenen Dialog daher als offenes Dialogangebot von einem „CoronaLeugner“ (auch wenn ich mich nicht als solchen sehe) an die Fraktion „MaskeAuf“.
    CoronaLeugner
    „Lassen Sie uns doch einmal schauen, wie viele Menschenleben der Lockdown im 4. Quartal in Deutschland gerettet hat.“
    MaskeAuf
    „Am besten im Vergleich mit diesen Menschenleben verachtenden Schweden.“
    7-Tages-Durchschnitt der Fälle pro 1 Mio EinwohnerMaskeAuf
    „Anhand der Zahlen sieht man erst mal ganz deutlich, dass sich in Schweden viel mehr Leute anstecken. Die Seuche grassiert. Die Leichen türmen sich….“
    7-Tages-Durchschnitt der Verstorbenen pro 1 Mio EinwohnerCoronaLeugner
    „In Deutschland.“
    MaskeAuf
    „Moment mal. Ach ja, wahrscheinlich testen die rückständigen Schweden nicht genug.“
    CoronaLeugner
    „Wir, die Erfinder des PCR-Tests, liegen da natürlich…“
    Tägliche Tests pro 1000 EinwohnerCoronaLeugner
    „abgeschlagen hinter den Schweden zurück…“
    MaskeAuf
    „Aber Moment mal. Der Lockdown hat doch gewirkt, er hat das exponentielle Wachstum der Inzidenzen in Deutschland gestoppt …“

    CoronaLeugner
    „… nur halt nicht bei den über 70jährigen, die über 87% der Todesfälle ausmachen.“
    MaskeAuf
    „Aber da am Ende, da geht es doch schon wieder bergrunter. Der harte Lockdown wirkt!“
    CoronaLeugner
    „Ja, die absolute Zahl geht leicht zurück, der relative Anteil aber …“

    CoronaLeugner
    „…. steigt weiter und sogar noch stärker als zuvor…“
    MaskeAuf
    „Wen interessieren denn die relativen Zahlen, Hauptsache weniger Menschen sterben!“
    CoronaLeugner
    „Es stirbt die gleiche Anzahl an Menschen als ohne Lockdown. Es gibt nur weniger gesunde Infizierte, weshalb die Fallsterblichkeit …“

    CoronaLeugner
    „…immer weiter steigt. Sehen Sie nicht, dass zu Beginn nur 2-3 Menschen pro 100 Hospitalisierter verstorben sind, inzwischen aber 25?“
    MaskeAuf
    „Wo haben Sie denn diese komische Statistik schon wieder ausgegraben?“
    CoronaLeugner
    „Selbst berechnet.“
    MaskeAuf
    „Ja klar… okay, ich spiele mal mit. Vielleicht gibt es ja keine Beatmungsplätze mehr.“
    CoronaLeugner
    „Doch, die gibts. Kann ich nur wegen Copyright-Gründen leider nicht zeigen. Können Sie aber beim DIVI nachschauen.“
    MaskeAuf
    „Wegen Copyright-Gründen nicht zeigen…. wird ja immer verrückter hier! Also was soll mir die Zahl jetzt sagen?“
    CoronaLeugner
    „Kleiner Tipp: Das sind nicht die, die unter den Hospitalisierten verstorben sind, sondern alle Verstorbenen im Verhältnis zu den Hospitalisierten. Also auch die, die nicht in Krankenhäusern sterben, zählen mit.“
    MaskeAuf
    „Also es sterben zunehmend mehr Leute außerhalb vom Krankenhaus?“
    CoronaLeugner
    „Richtig. Obwohl noch genug Platz wäre…“
    MaskeAuf
    „… und jetzt sagen Sie mir gleich, die Menschen sterben, weil sie aufgrund ihrer Angst nicht ins Krankenhaus gehen!“
    CoronaLeugner
    „Eigentlich wollte ich sagen, die überwiegend alten Menschen (87% über 70) haben aufgrund der sozialen Isolation ihren Lebenswillen verloren und lehnen deshalb Hilfen ab, was zu mehr Todesfällen führt. Aber was Sie sagen, trifft natürlich auch zu.“
    MaskeAuf
    „Ach hören Sie doch auf mit Ihren unbewiesenen Thesen. Der Lockdown rettet Leben. Wenn keiner sich ansteckt, kann auch keiner sterben.“
    CoronaLeugner
    „Dann lassen Sie uns doch einmal schauen, wie viele Menschenleben der Lockdown im 4. Quartal in Deutschland gerettet hat.“
    MaskeAuf
    „Am besten am Beispiel von ….“

    Und wenn Sie nicht in Quarantäne sind, dann diskutieren Sie noch heute…
    Twitter
    Geändert von madson (05.01.2021 um 12:38 Uhr)

  14. #14
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    911
    Renommee-Modifikator
    179852

    Standard

    Ich fasse mal eine Kernthese deines Coronaleugners, die er aus den Funktionsgraphen ableitet, in Worten zusammen:

    Er gibt zu, dass nach dem Lockdown die absoluten Fallzahlen der 70+ gesunken sind.
    Weil die Fallzahlen der 69- aber schneller gefallen sind als die der 70+ (siehe relative FallZahl 70+), sei dies ein Indiz dafür, dass der Lockdown nicht gewirkt hat.

    Was für ein Schwachsinn !

    Jetzt weiß ich, weshalb dein Coronaleugner sowohl sein Mathematikstudium als auch seine Arztausbildung abgebrochen hat. Vermutlich nicht freiwillig.
    Geändert von augustus380 (05.01.2021 um 14:51 Uhr)

  15. #15
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.262
    Renommee-Modifikator
    264489

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Was für ein Schwachsinn !

    Jetzt weiß ich, weshalb dein Coronaleugner sowohl sein Mathematikstudium als auch seine Arztausbildung abgebrochen hat. Vermutlich nicht freiwillig.
    Ich denke nicht, dass du in einer Position bist, dich über die mangelhaften Mathematik- und Medizin-Kenntnisse einer anderen Person lustig zu machen.

    Du weisst schon: Glashaus, Steine, usw....

Seite 1 von 24 12345611 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gedanken zum Jahreswechsel
    Von gut_bestueckt im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 17:20
  2. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Weltweit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:37
  3. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Österreich & Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:36
  4. Gedanken ums Forum zum Jahreswechsel
    Von Stelzbock2 im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 23:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •