Seite 1 von 14 12345611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 202

Thema: Aktuelle Nachdenkliche-Gedanken-zur-politischen-Großwetterlage

  1. #1
    Mod Süd/Ausland/Werbung Avatar von Debutant
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    4.484
    Renommee-Modifikator
    59891

    Standard

    Gedanken zur politischen Lage sind ein aktuelles Thema und beschäftigen sich nicht direkt mit dem Thema des Forums. Deshalb wird dieser Thread auch jedes Monat von uns geleert
    Geändert von Debutant (17.02.2019 um 21:12 Uhr)

  2. #2
    Mod Süd/Ausland/Werbung Avatar von Debutant
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    4.484
    Renommee-Modifikator
    59891

    Standard

    So, mal wieder aufgeräumt. Wenn das aber hier so weitergeht, dass jemand schlecht bewertet wird, weil er einen Fickbericht geschrieben hat, es zu persönlich wird, Texte und/oder Bilder gepostet werden, die dem Forum Schaden zufügen können, dann gehen wir back to the roots: Und das bedeutet, ALLES was nicht mit unserem Hobby zu tun hat, wird gelöscht. Dann gibt es solche Threads überhaupt nicht mehr

  3. #3
    Mod Süd/Ausland/Werbung Avatar von Debutant
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    4.484
    Renommee-Modifikator
    59891

    Standard

    Auf den gut 40 Seiten, die ich entsorgt habe, ging es praktisch nicht um unser Hobby. Ich verstehe ja, dass da viele Themen dabei sind, über die man diskutieren kann, aber muss das in einem Tabulos-Forum sein? Wären nicht viele woanderes besser aufgehoben? Zumal mir hier auch jegliche Diskussionskultur fehlt

  4. #4
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    60
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    129434

    Standard

    Kollege Debutant, ich darf Dich aus dem Jahre 2011 zitieren:

    "Gedanken zur politischen Lage sind ein aktuelles Thema und beschäftigen sich nicht direkt mit dem Thema des Forums. Deshalb wird dieser Thread auch jedes Monat von uns geleert."

    Es hat in der Tat nichts mit unserem "Hobby" zu tun. Und die überbordende Nutzung dieses Threads gerade von ein paar Protagonisten (Ich gestehe, mich manchmal auch hinreißen zu lassen, komme aber an Kollegen wie Augustus et al. ja bei weitem nicht ran) hat wohl eher auch mit persönlicher Langeweile zu tun. In unserem Hobby-Bereich tut sich a) seit dem Prostituiertenschutzgesetz öffentlich wesentlich weniger und die Bereitschaft zur Informationsteilung ist gesunken und b) hat sich die ganze Lage durch die Corona-Pandemie noch verschärft. Ein halbes Jahr war ja praktisch offiziell "tote Hose".

    Ich möchte das Forum ja nicht totsagen (und Totgesagte leben bekanntlich ja eh länger), aber die Hauptaktivitäten spielen sich inzwischen ja in den Bereichen Spaß, lustige Bildchen, Video-Links zu einschlägigen Filmen usw. ab. Und in diesem "Politikbereich". Echte Szene-News und wirklich neue Erfahrungsberichte sind auf ein Mindestmaß geschrumpft. Als Mitglied der ersten Stunde finde ich das schade. Aber auch ich habe nicht mehr viel Neues zu berichten, da altersbedingt einfach die Aktivitäten nachlassen. Ab und an teile ich dann noch Erinnerungen an frühere Zeiten mit den Kollegen hier.

    Die Frage, die sich mir stellt: Ist inzwischen wirklich so wenig los da draußen? Oder haben "die Jungen" kein Interesse mehr an solchen Foren und Informations-Sharing?

    Auch das Gedanken "zur politischen Großwetterlage". Wir können ja mal darüber diskutieren. Und nicht über Linke, Rechte, Gutmenschen, Nazis und Pseudo-Wissenschaften.
    Geändert von Bagheera (23.10.2020 um 19:09 Uhr)
    Bagheera
    the black panther on tour

  5. #5
    Aktiver User seit 2010
    Registriert seit
    25.03.2015
    Beiträge
    6.871
    Renommee-Modifikator
    137155

    Standard

    Zitat Zitat von Bagheera Beitrag anzeigen
    ...Ich möchte das Forum ja nicht totsagen (und Totgesagte leben bekanntlich ja eh länger), aber die Hauptaktivitäten spielen sich inzwischen ja in den Bereichen Spaß, lustige Bildchen, Video-Links zu einschlägigen Filmen usw. ab. Und in diesem "Politikbereich". Echte Szene-News und wirklich neue Erfahrungsberichte sind auf ein Mindestmaß geschrumpft...
    Die Feststellung ist doch, wenn man alle Bereiche dieses Forums anschaut, mehr als falsch.

    Hier wird genug über Ficks und aktuell agierende Huren geschrieben.

    Zum Beispiel:

    Der djaidam schreibt fleißig über seine Hochzeitsnächte mit dieser 08/15 Alina und jammert über die gemachten Hupen von Isabella (wahrscheinlich weil er extrem kleine Hände hat). Er schreibt regelmäßig über Ficks und Aufenthaltsorte von Eva. Darüber hinaus gibt er Infos für ganz NRW.

    Es wird ordentlich berichtet über die Krepe und andere Fick-Locations in Hannover.

    In Bremen wird berichtet über Thai-Schlampen, die ehemals in der Anderter am Start waren.

    Über die NRW-RTCs wird fleißig geschrieben.

    Der Ficker DieHBStich gibt hier viele Infos zu Huren in Wien und rund um Karlsruhe.

    Die Kasseler Ficker und auch ich haben neue Huren in Kassel genannt, die man besamen kann.


    Scheinbar liegt der Black Panther nur noch uffer Couch statt „on Tour“ zu sein...
    Geändert von McSchleck (24.10.2020 um 11:12 Uhr)

  6. #6
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    60
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    129434

    Standard

    Naja, an Dich mit Deinen 6.809 Beiträgen komme ich nicht ran...

    Ich gebe bedingt Recht, weil ich in der Tat nicht mehr so viel unterwegs bin wie in meinen früheren Business-Jahren. Und dann habe ich mir mit der Pfalz auch eine Ruhestandsecke ausgesucht, wo es für meinen Geschmack halt auch nicht viel Ordentliches gibt. Das Rhein-/Ruhr-Clubgeschehen aus meinen Köln/Düsseldorfer Tagen; Hannover und Krepe, als ich noch regelmäßig dort Geschäfts- und Messetermine hatte; Berlin, seine Wohnzimmer-Kinos und die günstigen Hotelbesuche; Nürnberg und Tschechien zu meiner Niederbayernzeit; Stuttgart und die durchaus passablen FKK-Clubs - alles Schnee von gestern. Gleichzeitg interessieren mich nicht mehr Laufhäuser und der schnelle Fick und auch die Hostessenwohnungen haben ihren Reiz verloren.

    Ich gehe nicht mehr für eine Stunde mal bloss vögeln. Ambiente muss stimmen, Zeit muss stimmen, Mädelstyp muss stimmen. Die Rumäninnen-Ziggi-Heerscharen oder die von oben bis unten getunten und gepiercten Weiber sind mir ein Graus. Der alte Panther lässt sich bei seinen Privatreisen inzwischen lieber eine Escortdame ins Hotel kommen. Da dabei das AO-Thema aber immer schwieriger vorher fest vereinbar ist, lässt das auch nach. Da investiere ich dann lieber in ein paar gute Whisky an der Hotelbar und plaudere mit den Menschen dort.

    Insofern mag es sein, dass es nach wie vor doch eine Menge Berichte gibt. Ich nehme sie nur nicht mehr so wahr, da nicht in meinem Jagdrevier oder aber nicht mein Beuteschema. Ich gebe auch zu - und jetzt mache ich mir wahrscheinlich ein paar "Freunde" hier -, dass ich bei so manchen Berichten wirklich denke, mein Gott, der rutscht auch über alles drüber, Hauptsache Loch, wie notgeil muss man da sein...

    So, dass war jetzt ein bisschen Seelenstriptease eines alten Mannes. Die geneigte Community möge mir den sentimentalen Anfall verzeihen.
    Geändert von Bagheera (23.10.2020 um 20:42 Uhr)
    Bagheera
    the black panther on tour

  7. #7
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    488
    Renommee-Modifikator
    55079
    Aber, liebe Freunde, SED und die DDR sind nur ein Vogelschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte.

  8. #8
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.115
    Renommee-Modifikator
    162690

    Standard


    Klassischer Fall von Confirmation BIas.

    Man nehme Politiker, die man nicht mag, redet sie schelcht, nennt sie Populisten und dann schliesst man daraus, dass alle Populisten schlecht sind.





    Was ist mit Kurz?
    Vor kurzem war das noch der Populist schlechthin.

    Oder was ist mit Helmut Schmidt?
    Heutzutage gelten dessen Positionen zur Zuwanderung bestenfalls als AfD-nah, aber wahrscheinlich würde er gleich als rechtsradikal abgestempelt werden.

  9. #9
    alter, weißer Mann
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    488
    Renommee-Modifikator
    55079

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Klassischer Fall von Confirmation BIas.

    Man nehme Politiker, die man nicht mag, redet sie schelcht, nennt sie Populisten und dann schliesst man daraus, dass alle Populisten schlecht sind.




    Da haben 2 renommierte Wissenschaftler untersucht was Populisten in den letzten 100 Jahren geleistet haben. Bis auf einen Fall (übrigens ein links Populist) ging die Wirtschaft in den betroffenen Ländern bergab. Und da unterscheiden sich Rechts und Links Populisten in keinster Weise. Auch was Korruption und Vetternwirtschaft betrifft.


    Das ist für mich die Kernaussage in dem Artikel.
    Vor allem aber attackiert die Bewegung jene Institutionen, die für das langfristige Gedeihen einer Volkswirtschaft besonders wichtig sind: die Gerichte, die Universitäten, die Notenbanken, die Parteiendemokratie. Das ist der gefährliche Kern der populistischen Lehre: Wer glaubt, den Willen des Volkes erspüren zu können, braucht zum Regieren keine Parlamente mehr.
    Geändert von allesklar (24.10.2020 um 23:46 Uhr)
    Aber, liebe Freunde, SED und die DDR sind nur ein Vogelschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte.

  10. #10
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    60
    Beiträge
    859
    Renommee-Modifikator
    129434

    Standard

    Und schon müsst Ihr wieder politisch werden...
    Bagheera
    the black panther on tour

  11. #11
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.115
    Renommee-Modifikator
    162690

    Standard

    Zitat Zitat von allesklar Beitrag anzeigen
    Da haben 2 renommierte Wissenschaftler untersucht was Populisten in den letzten 100 Jahren geleistet haben. Bis auf einen Fall (übrigens ein links Populist) ging die Wirtschaft in den betroffenen Ländern bergab. Und da unterscheiden sich Rechts und Links Populisten in keinster Weise. Auch was Korruption und Vetternwirtschaft betrifft.


    Das ist für mich die Kernaussage in dem Artikel.
    wer ist den ein Populist?

    der Begriff ist dehnbarer als eine Zigeunerfotze. Entschuldigung! Es heisst natürlich Fotze ungarischer Art.

    Gerhard Schröder wurde nach seinen Attacken auf Kirchhof auch populistisch genannt.
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 00:17 Uhr)

  12. #12
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    853
    Renommee-Modifikator
    114468

    Standard

    @ Bagheera

    Was möglicherweise am Thread-Titel liegen mag.

    Ich hatte ja schon andere Themen gepusht.

    Etwa das neue Sexualstrafrecht. Wenigstens etwas Bezug zum Forum.

    Aber dann ist wieder abrotzer über mich hergefallen, hat mich auch da einen menschenverachtenden Zyniker genannt und sein Freund eurnie wollte mich mit einem Besenstiel vergewaltigen.
    Jetzt bin ich traumatisiert.

    Und wenn ich Fickberichte schreibe, passt das den Siegerhengst wiederum nicht.

    Was man macht, macht man falsch.
    Geändert von augustus380 (25.10.2020 um 00:24 Uhr)

  13. #13
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.115
    Renommee-Modifikator
    162690

    Standard

    Ausserdem:

    wenn du anfängst deine Wirtschaft zu verstaatlichen, dann endet das natürlich im wirtschaftlichen Chaos. Siehe Berliner Wohnungsmarkt.
    Geändert von abrotzer (25.10.2020 um 00:19 Uhr)

  14. #14
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    853
    Renommee-Modifikator
    114468

    Standard

    Und wenn man allein auf die "Selbstregulierungskräfte" des Marktes setzt, führt dies ebenfalls ins Chaos.

    Deswegen haben wir uns in Westeuropa für den dritten Weg entschieden.
    Geändert von augustus380 (25.10.2020 um 00:29 Uhr)

  15. #15
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    1.115
    Renommee-Modifikator
    162690

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Und wenn man allein auf die "Selbstregulierungskräfte" des Marktes setzt, führt dies ebenfalls ins Chaos.

    Deswegen haben wir uns in Westeuropa für den dritten Weg entschieden.

    den ersten Satz würde ich so halb unterschrieben. In Chaos führt es erstmal nicht, aber man muss aufpassen, dass man nicht ganz Bevölkerungsschichten verliert, zB die Ossis, die du gestern noch abknallen wolltest. Wenn du falsch liberalisierst, dann kannst du dann allerdings in der tat im Chaos landen.

    dein 2. Satz ist einfach Unsinn, weil es in Welteuropa keine einheitliche wirtschaftspolitik gibt.

    Frankreich hat Staatskapitalismus.
    Spanien hat einen Klientel-Kapitalismus.
    England und Holland haben einen Ordoliberalismus.
    Deutschland gleitet immer mehr in einen Neoliberalismus ab.

Seite 1 von 14 12345611 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gedanken zum Jahreswechsel
    Von gut_bestueckt im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 17:20
  2. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Weltweit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:37
  3. Pozzen-Pozzer-und-ein-paar-Gedanken-dazu
    Von Debutant im Forum Österreich & Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 10:36
  4. Gedanken ums Forum zum Jahreswechsel
    Von Stelzbock2 im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 23:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •