Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 81

Thema: Günstiger Sexurlaub?

  1. #61
    Erfahrener Benutzer Avatar von xspitz
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    378
    Renommee-Modifikator
    40160

    Standard

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen

    Denke, du wirst dann nicht € 1000 für die 15 Tage Quarantäne-Hotel verballern müssen. Guck mal auf Agoda, teilweise Zimmer für € 35, die sonst € 120 und mehr kosten wollen pro Tag. Also man kann für € 350 bis € 500 für die 15 Tage Vollpension-Knast durchaus sehr gut unterkommen denke ich. € 500 aufwärts hätte ich für eine halben Monat Apartment sowieso bezahlt... Es geht noch günstiger und dann bist du immernoch in einem halbwegs vernünftigen Hotel... Dieser Blogbericht von diesem Stefan ist von November 2020... Denke da waren Hotelpreise noch nicht wirklich reduziert...
    So funktioniert das leider nicht. Du musst eines der zertifizierten Hotels mit Anschluss an ein Krankenhaus wählen. Eine Liste für die Hotels in Bangkok gibt es hier:

    https://thaiest.com/asq

    Selber buchen über Agoda o.ä. geht nicht. Deshalb sind die 35.000 Baht auch am unteren Ende der Skala.


    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    Mich würde auch interessieren, wie die Bedingungen sind, eine zweite Person mit in Quarantäne zu nehmen... Muss man mit dieser Person verwandt oder verheiratet sein? Ich denke nicht. Vorstellbar, dass zwei Freunde in Qurantäne gehen? Könnte eine Thailänderin freiwillig mit in Quarantäne gehen? Wieso sich nicht ein Girl für die 15 Tage direkt mit aufs Zimmer nehmen, dann stünde die Quarantäne direkt in anderem Kontext...
    Wenn Du mit jemandem zusammen in Quarantäne willst verlangt das Hotel das Certificate of Marriage, also die Heiratsurkunde. Ohne die kein gemeinsames Zimmer. Freunden von mir passiert, siehe vorheriges Post.

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    again @xspitz:

    Charterpreise für Yachten sind insgesamt bis Mitte 2021 extrem reduziert, auch in Karibik. Auch hier beobachten viele gespannt die Charterpreise für Yachten... Gebrauchtmarkt für Yachten (also kaufen bzw. verkaufen von gebrauchten Yachten) konnte 2020 soviel erhöhte Nachfrage verzeichnen, wie es das in der gesamten Geschichte des Gebrauchtmarktes für Yachten noch nicht gab... Also 2020 war die Nachfrage nach Gebrauchyachten so hoch wie nie... Die Preise für gebrauchte Segelyachten und Fahrtenkatamarane sind extrem in die Höhe gegangen... Das ist teilweise so absurd, dass du direkt eine werksneue Yacht kaufen kannst für den aktuellen Preis einer gebrauchen...
    Ich kenne die Preise in der Karibik nicht, aber hier bekommst Du aktuell Katamarane für einen Apfel und ein Ei nachgeschmissenem. Ich habe einen 15 Jahre alten 40 Fuß Fountaine Pajot für 130.000 Euro gesehen und bin bald fast schon soweit einen zu kaufen :-)

  2. #62
    Power User Avatar von Gargamel
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    357
    Renommee-Modifikator
    74691

    Standard

    @ xspitz:

    Super Anmerkungen, danke dir. Also Quarantäne doch nur mit Ehepartner möglich? Schade, dass es in Thailand keine Schnellehe auf Zeit gibt... So 15 Tage verheiratet sein käme da sehr gelegen

    Dann sind die Buchungsmöglichkeiten über Agoda also Bullshit? Aber auf Agoda wird doch extra angezeigt, dass diese Hotels Quarantäne-zertifiziert sind?

    Und zu den Segelyachtpreisen: Also 40 Fuß Fountaine Pajot für 130.000 kann dann nur ein ziemlich älteres Modell sein (immer auch gucken, wenn das im Chartbetrieb war, wie runtergerockt die "Segelbude" bzw. der Kahn ist)... Ich selbst würde keine Segelyacht oder Fahrtenkatamaran älter als Baujahr 2016 kaufen... Das hat aber auch damit was zu tun, dass ich (entgegen einiger Nostalgiker) die aktuellen Innenaustattungen so ab 2016 bei Serienyacht- und serienkatamaranherstellern einfach geil finde. Egal ob jetzt Beneteau oder Lagoon/Fountaine Pajot Owners-Versions ab 2016: Da hast du dann richtige separate Duschen und so ein Kram und wirklich eine Innenaustattung mit hohem Komfort. Da bist du aktuell für Lagoon oder FP Katamarane ab Baujahr 2016 locker 300k quit. Das ist unglaublich, was die gerade für ihre gebrauchten Katamarane ab Baujahr 2016 aufrufen... Wenn man überlegt, dass du 40 ft Lagoon schon für 350k neu bekommst ab Werft (und die schieben dir bei Neukauf viele Sachen in den Arsch, da kann man ne Menge rausschlagen bei Neukauf), würde ich persönlich mit meinen Präferenzen aktuell von Gebrauchtkauf Abstand nehmen. Aber ich habe noch ein paar Jahre Zeit bis zur eventuellen Weltumseglung auf Blauwasser/Barfußroute , das mach ich vielleicht mal im Voll-Ruhestand und den sehe bei mir so in 15 Jahren... dann bin ich 55...und dann auch nur wenn ich wüßte, ich lebe mal so 6 Monate im Jahr minmum auf dem "Boot"...
    Geändert von Gargamel (25.01.2021 um 16:10 Uhr)

  3. #63
    Erfahrener Benutzer Avatar von xspitz
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    378
    Renommee-Modifikator
    40160

    Standard

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    Also Quarantäne doch nur mit Ehepartner möglich?
    Ja

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    Dann sind die Buchungsmöglichkeiten über Agoda also Bullshit? Aber auf Agoda wird doch extra angezeigt, dass diese Hotels Quarantäne-zertifiziert sind?
    Es gibt 2 Arten von Quarantäne: Bei Ankunft aus dem Ausland 15 Nächte überwachte Quarantäne in einem zugelassenen ASQ-Hotel, die in der Webseite

    https://thaiest.com/asq

    gelistet sind. Du musst ein genehmigtes ASQ-Hotel bei Ankunft in Bangkok gebucht haben, sonst gibt es kein Certificate of Entry.

    Bei Reisen innerhalb von Thailand von Provinz zu Provinz kann es ebenfalls Restriktionen in Form einer 14-tägigen Quarantäne geben. Erläuterungen gibt es z.B. hier:

    https://www.tatnews.org/2021/01/tat-...-january-2021/

    Da heißt es dann z.B. für Phuket:
    „Arrivals from the 5 maximum controlled provinces must show official documents to prove their travel was necessary. They are also required to register with the Mor Chana contact tracing application and register online via www.gophuget.com, or report to the local administration. In addition, they are required to be tested for COVID-19 (pre-arrival test is acceptable if the test was done no more than 72 hours). A 14-day home or accommodation quarantine is mandatory.“

    Das kannst Du dann wahrscheinlich über Agoda buchen wenn Du die Quarantäne im Hotel machen willst/musst. Was da sonst bei Agoda angezeigt wird weiß ich nicht, bei mir auf der App gibt es keine Liste von Quarantäne-Hotels.

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    das mach ich vielleicht mal im Voll-Ruhestand und den sehe bei mir so in 15 Jahren... dann bin ich 55...
    Du Glücklicher ... :smile:

  4. #64
    Erfahrener Benutzer Avatar von xspitz
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    378
    Renommee-Modifikator
    40160

    Standard

    Es gibt noch Hoffnung - allerdings nur für Geimpfte:

    https://www.traveldailymedia.com/tha...ed-travellers/

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.06.2010
    Beiträge
    509
    Renommee-Modifikator
    114168

    Standard

    Ella888 nicht zitieren!
    SPAM!

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    50896

    Standard

    Angeblich machen die Huren in Pattaya jetzt mehr Geld mit Youtube Livestreams (wo irgendwelche Idioten via PayPal Ladydrinks kaufen) als früher mit normalem Barbetrieb. Wenn das so ist, wird es echt Scheiße.

  7. #67
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    60
    Beiträge
    927
    Renommee-Modifikator
    298319

    Standard

    Zitat Zitat von SanDiego Beitrag anzeigen
    Angeblich machen die Huren in Pattaya jetzt mehr Geld mit Youtube Livestreams (wo irgendwelche Idioten via PayPal Ladydrinks kaufen) als früher mit normalem Barbetrieb. Wenn das so ist, wird es echt Scheiße.

    Die Digitalisierung ist Fluch und Segen zugleich.

    Klar, uns Reisenden - ob nun nah oder fern - bietet sie schnelle und detaillierte Informationen.

    Gleichzeitig "informiert" sie aber auch alle Menschen weltweit. Über unsere Vorstellungen, sowohl service- als auch preismässig.

    Schau mal auf die Livestream-Seiten, wo sich Mädels und auch Paare räkeln. Südamerika, Südosteuropa, Russland, Asien... Wo unsereins vor ein paar Jahren noch die Dorfschönheit für ein paar Euro gefickt hat, lässt die sich jetzt von ihrem Freund vor laufender Webkamera vögeln und kassiert mehr Kohle dafür.

    Wo wird das enden...?
    Geändert von Bagheera (05.02.2021 um 17:51 Uhr)
    Bagheera
    the black panther on tour

  8. #68
    Power+ User
    Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    1.398
    Renommee-Modifikator
    48553

    Standard

    also chaturbate etc gab es doch schon immer, ist jetzt echt nicht grossartig mehr geworden (was paarsex angeht). Gibt viel konkurenz, da sind die Einnahmen auch nicht so riesig, ausserdem braucht man ja auch die notwendige Infrastruktur und Kenntnisse. Mal schnell mit dem handy das wird nix.
    Gibt ausserdem ja auch nur eine begrenzte Zahl von zahlungswilligen Männern (die werden jetzt auch nicht mehr). Ist genau wie Telefonsex nur eben die heutige Version davon. Gibt es einige mögen es aber mehr auch nicht.

  9. #69
    Power User
    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    339
    Renommee-Modifikator
    15740

    Standard

    Ich denke auch das dieser Online-Trend eine Nebenerscheinung des Lockdowns und der Corona-Maßnahmen sind, weil reale Kontakte eingeschränkt sind. Sobald mal wieder sich alles zurück zur Normalität bewegt und Treffen und Reisen erlaubt ist wird sich das wieder legen.
    Wer profitiert von den Livestreams und dem Kauf von Videos auf Onlyfans & Co.? Die wirklich attraktiven Frauen, oder Frauen die eine Fetisch-Nische bedienen. Für den Hauptteil und Rest der Barmädels und Ladyboys in Pattaya wird das nicht profitabel sein, vermute ich. Da ist einfach die Konkurrenz und der Wettbewerb im Internet zu groß.

  10. #70
    Power User Avatar von Gargamel
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    357
    Renommee-Modifikator
    74691

    Standard

    https://app.handelsblatt.com/politik...0QkjttTsF5-ap5

    So, Thailand geht wirtschaftlich in die Knie... Ich denke (auch wenn das sehr zynisch klingt), goldene Zeiten nach Impfungen für Individualreisende.



    https://www.fitchratings.com/researc...-bb-08-05-2020

    Gleiches für DomRep, auch wenn das Land selbst aktuell so tut, als ob nichts wär.

    Da sollten sich in diesen Ländern alle anfallenden Preise des täglichen "Bedarfes an Dienstleistungen" mal deutlich nach unten korrigieren. War in DomRep aber auch überfällig...

    Auch wenns mies oder ausbeuterisch klingt: Habet Geduld meine Freunde, unsere Stunde wird kommen...
    Geändert von Gargamel (19.03.2021 um 00:32 Uhr)

  11. #71
    Neuer Benutzer Avatar von aesthet
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    Beitrag

    Ich hoffe du hast recht.

    Könnte sich auch anders entwickeln. Einige Thai Mäuschen kommen bei Kunden Mangel auch auf die Idee die Preise anzuheben,
    um auf den gleichen Verdienst zu kommen.

    In der Dom.Rep. war aus meiner Sicht der Preis nicht das Problem, hatte dort mehre Dls für 1000 Pesos over night, war allerdings 2016.
    Schon etwas schwieriger war es attraktive Mädels zu finden, die bereit sind den gewünschten service zu liefern, ging aber auch ungefähr 50:50
    Chance.
    Schlimmstenfalls könnte der wirtschaftliche Niedergang dazu führen die Sicherheitslage deutlich zu verschlechtern, war
    teilweise schon bedenklich.

    Also hoffen wir das sich die Lage für uns positiv entwickelt.

  12. #72
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    60
    Beiträge
    927
    Renommee-Modifikator
    298319

    Standard

    Das Pendel kann in beide Richtungen ausschlagen.

    Je nachdem wie sich die allgemeine Wirtschaftslage und die Kosten für Lebenshaltung im Land entwickeln, werden sich wahrscheinlich die DLs anpassen.

    Gehen die Lebenshaltungskosten runter (was ja in einigen der Länder dringend notwendig wäre), wird auch der Hurenlohn sinken. Und dann bleibt immer noch die Frage, wieviele Touristen kommen. Bei einem Überangebot an Mädels sinkt der Preis, bei einem Überangebot an Männern bleibt er hoch oder steigt gar noch.

    Bleibt das Preisniveau in diesen ganzen Entwicklungsländern auf dem aktuell hohen Level, werden auch die DLs nicht billiger werden.

    Ein Faktor wird auch sein, wie der Tourismus generell wieder in Fahrt kommt. Bei zu wenig Reisenden verrotten die ganzen Resorts und sperren endgültig zu. Also ist auch die Entwicklung der Flugpreise usw. zu beobachten.

    Ich wünsche mit @Gargamels Optimismus, teile aber auch durchaus die Sicht von @aesthet. Und vor 2022 tut sich meiner Einschätzung nach eh nichts. Dieses Jahr können wir noch getrost abhaken.
    Bagheera
    the black panther on tour

  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    50896

    Standard

    Pro: 2020 haben viele noch von der erfolgreich abgeschlossenen High Season von 2019/2020 gelebt, die High Season 2020/2021 ist nun ausgefallen, das steigert den wirtschaftlichen Druck erheblich das Land wieder für alle ohne Beschränkungen zu öffnen. Das Akku scheint leer zu sein. Irgendwann wird man wieder für alle öffnen müssen, allerdings hatte ich das schon letzten Sommer prophezeit.

    Contra: Prayut und dem König scheint das wirtschaftliche Leid der Menschenvöllig am Arsch vorbei zu gehen. Man möchte lieber nur noch Millionäre als Touristen die mindestens 500€ pro Tag ausgeben und einen imaginären Hafen für Kreuzfahrtschiffe in Pattaya nutzen um in ein neuerdings legalisiertes Casino zu gehen oder sich einer der neuerdings auch angestrebten Cannabis Therapien zu unterziehen, ein Weltraumprogramm ist übrigens auch geplant. Nebenbei könnte man ja auch über Dubai oder Singapur lästern, wie toll doch Pattaya ist mit seinem Terminal 21 und dem Central Festival...
    In der Praxis könnten sich die potentiellen Superreichen Touristenallerdings anderen Aktivitäten widmen, z.B. Sand schippen am weg gespülten Strand, Ratten zählen, oder Schlagloch jumping auf dem Bürgersteig...

    Ich werde den Eindruck nicht los man will lieber keine Touristen als das zuvor, Kollateralschäden spielen da kein Rolle. Und für ein zweites Sianuk Ville scheinen mir die Thais zu stolz zu sein, zumindest es gewesen zu sein. Die Armut jetzt könnte das geändert haben. Jedenfalls scheisst die TAT auf jeden der sich sein Bier im 7/11holt.


    Sollte aber sicher kein Problem werden, Mallorca, DomRep, Curacao, Ibiza, Sansibar usw. wollen ja auch nur noch auf super reiche Touristensetzen, da bleiben sicherlich genug Millionäre für das mondäne Pattaya übrig..

    Im Babydolls oder in der Windmill geht LT ja schon für 2000THB, das ist ein Hoffnungsschimmer. Ein Freund von mir ist dort Expat, er tut regelmäßig so als wäre er an Hotelzimmern interessiert, angeblich stinken schon Hotels wie das [email protected] nach Schimmel. Wenn so neue Luxus Bunker schon vergammeln kann man sich ausmalen wie der ganze Rest aussieht.


    Ach übrigens, kennt ihr schon die wahre Pandemie mit der Thailand zu kämpfen hat? Ne? dann schaut mal hier, was ganz aktuelles: https://www.youtube.com/watch?v=15nsYZ1rXEg&t=2246s
    Geändert von SanDiego (19.03.2021 um 23:03 Uhr)

  14. #74
    Power User Avatar von Gargamel
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    357
    Renommee-Modifikator
    74691

    Standard

    @ aesthet:
    2017 war ST in DomRep 2.000 bis 2.500 pesos. Das waren definitiv die Preise in Sosua. 1.000 Pesos Overnight waren aber dann die letzten Haitianerinnen? Ich denke das mit der Sicherheitslage gilt dann für alle unsere Zielländer des Penisradars. Stinkt ein Land ab, erhöht sich auch Spontankriminalität: Überfall Raub Taschendiebstahl. Da muss man sich dann halt gewandt umherbwegen...

    @ Bagheera:
    Ich glaube auch, dass man trotz Impfung und negativen Tests bei Einreise längere Zeit die Quarantänegeschichten bei Einreise aufrecht erhalten wird. Und ja, 2021 ist komplett abgehakt...

    @ SanDiego:
    Alle diese von dir genannten Urlaubsorte würden gerne auf Superreichen-Tourismus abzielen.
    Nur leider funktioniert das selten. DomRep versucht das seit Jahren. Es werden von schwachsinnigen Investoren Supervillen gebaut, wo man glaubt, dass reiche Amerikaner oder andere Superreiche diese Villen für 2.5 Millionen Dollar kaufen. In Wahrheit ist eine Immobilie in der Dominikanischen Republik quasi unverkäuflich. Auf den Real Estator Seiten der Dominikanischen Republik sind tausende Häuser, Villen und Wohnungen im Verkauf angeboten (auch schon vor Corona-Krise). In Wahrheit bekommst du dort für 150.000 EUR ein gutes großes Haus mit Pool in einer guten sicheren Gegend, 5 Minuten Fahrt vom Strand entfernt. Und wenn ich da mit 80.000 Bar ankomme, wird der Deal auch stehen. Nur einmal gekauft, wirst du dieses Haus nie wieder in deinem Leben weiter oder wieder verkauft kriegen. Und glaube mir, das wissen die Makler auf der Insel, aber sie versuchen mit passenden Internetauftritten und viel Getue die Stimmung eines prosperierenden und wertsteigenden Immobilienmarktes zu generieren. Die Regierung unterstützt diese Simulation mit passenden Bekanntmachungen und optimistisch-geschönten Zahlen, weil die korrupten Polit-Funktionäre bei all dem mitverdienen (jetzt weiss man auch, wo die alle ihr Geld herhaben, um in Casa de Campo zu wohnen ). Deswegen hat einzig der Bereich Casa de Campo bei La Romana gewisse Lagekriterien, wo Kauf lohnen könnte. Ein ausländischer Superreicher kauft aber niemals in DomRep was ein, das sind dann eher andere Inseln in der Karibik, wo Superreiche sich Eigentum kaufen... Niemals in der Dominikanischen Republik. Es ist das gleiche wie mit Thailand, meintewegen Philippinen oder z.B. Kenia: Das braucht Dekaden über Dekaden, um vom Schmuddelimage des Sextourismus wegzukommen.

    Das Tourismus-Marketing der Dominikanischen Republik setzt aber seit Jahren auf dieses Hirngespinst, mit dem man die Dominikanische Republik als quasi Edel-Insel anpreisen will. Wenn man die Preise für Pauschalurlaube (auch für Familien) an der Ostküste Punta Cana beobachtet hat, waren die Preise hier vor Corona auch auf einem derartig hohen Niveau, dass man sich gefragt hat, welche Familie da überhaupt noch 2 Wochen in 4 Sterne All Inclusiv Kasten incl. Flug für insgesamt 6.000 EUR und mehr Urlaub machen kann.
    Dann kam der neue "Edelort" Bavaro: Hier auch wieder der gleiche Versuch, alles vermeintlich edel und teuer, bloß weil mir ne 20 jährige dominikanische Schlampe im Hipster Outfit in ner beschissenen Bar nen halbwegs vernünftigen (überteuerten) Espresso ziehen kann.
    In Los Melones/Playa Bahahibe ist es auch schön, man kann hier wohl gut tauchen und hier auch viele "nette" und "coole" kultige europäische Tauchguides, die zu überhöhten Preisen irgendwelche Tauchgeschichten anbieten. Nur ist man hier sehr weit ab vom Schuss... Es gibt ein Hotel und ein paar Discos, die etwas mondänes suggerieren wollen, aber hast du nen medizinischen Notfall, braucht es Stunden bis in nächste Krankenhaus, das was an Nutten in Bahahibe rumläuft, hat wohl preislich den Schuss nicht mehr gehört (so hat man mir das erzählt). Man kann hier kaum Ferienwohnungen anmieten, wenn dann absurd teuer und nicht nachvollziehbar. Wer will hier was kaufen an Immobilien? Die paar (Tages)Touristen, die hier abhängen, sind selbst reichere Dominikaner, die keinen Kontakt zu Ausländern wünschen oder es sind ein paar verranzte Hippie Italienerinnin, die ich nicht mal mit der Kneifzangen anfassen würde, die aber (natürlich) versuchen, mich in ein Gespräch zu verwickeln, um herauszufinden wo ich auf der Insel wohne und ob man sich da irgendwie einzecken kann. Vergesst es Mädels, ich bin in DomRep um Skala 8 aufwärts Dominikanerinnin zu ficken und nicht irgendwelche Ranzkifferinnin aus Bologna, wo wenn du denen unten zwischen die Beine hinfasst irgendeine Kruste abbröckelt...
    Die Konzeptionen für Samana sind auch einst bitter gescheitert, wo vor allem italienische Investoren aus Samana ein neues "Karibik-Ibiza" mit teurer pompöser Club-Disco-Szene machen wollten.
    Genau das gleiche in Juan Dolio an der Südküste. Man dachte im "Miami-Style" große moderne Hochhäuser direkt am Strand von Juan Dolio bauen zu müssen und man dachte, man macht mal eben so 250.000 - 300.000 EUR mit ner 80 m2 Butze. In Wahrheit stehen diese Hochhäuser mehr oder weniger leergelassen rum und verschimmeln, gleiche 80 m² Bude kostet jetzt 100.000 EUR. Preisreduktion bei Verhandlung GARANTIERT.
    Gleiches übrigens auch für den "sportiveren" und "jüngeren" "Kult"-Ort Cabarete, unweit von Sosua, wo angeblich ein (Kite)Surf- und Wellenreiter Eldorado ist, wegen der tollen Wellen. Hier wird einem Abends von fahrenden Motoroller-Dealern Kokain und Haschisch angeboten und ich habe in 3 Monaten vielleicht 3 Surfer-Wellenreiter an dem riesigen Strand von Cabarete gesehen. Hier sind die Wohnungen bei vor Ort Verhandlungen (Miet- wie Kaufobjekte) übrigens billiger als in Sosua, weil es in Cabarete weniger bis keine Nutten gibt und der Ort mal richtig tot ist. Hierbei bleibt traurigerweise festzuhalten, dass Cabarete insgesamt ein wunderschöner Ort ist, aber hier würde ich nicht mal als scheintoter Rentner auf Viagra leben wollen, weil es nichts zu ficken gibt...

    Gleiches bei Mietpreisen: Bei all meinen Verhandlungen für meine Extended Stay Wohnngen in DomRep stand immer im Internet auf den Pimmelseiten booking.com, airbnb usw. erstmal irgendein Mondpreis pro Monat. Verhandelte ich vor Ort direkt mit dem Eigentümer, kostete das Ding direkt 40 bis 60% weniger und man wohnt plötzlich für 566 EUR monatlich in einem der exponiertesten Edel Prestige Apartmentanwesen in Sosua, letzte Reihe auf dem Berg mit freiem rundum Panorama-Meerblick und Privatweg zum Playa Alicia. Nur die dummen Amerikaner haben alles über Agoda, booking.com und so nen Scheiss vorab gebucht und für gleichartige Wohnungen das doppelte und mehr bezahlt. Dieses zuviel bezahlte Geld für die gemieteten Ferienwohnungen landet aber nicht bei den dominkanischen Einheimischen, sondern bei den vielen amerikanischen, kanadischen und deutschen "Vermittlern oder Ferienwohnungenverwaltern", die sich da von der Vermittlungs- und Handlingprovision (besteht daraus, Wohnung auf Internetseite reinzusetzen, 5 Minuten Aufwandt) nen Lenz machen und sich damit ihren Lebensunterhalt auf der Insel bezahlen lassen und es sich für 5 Minuten Arbeit gut gehen lassen (und sich wahrscheinlich schön von dem Geld von Prostituierten einen blasen lassen). Ich bezahle und bezahlte aber prinzipiell für irgendwelche Wichser keine Blowjobs. Bei jeder über airbnb und Co. gebuchten Wohnung in DomRep gehen 40 - 60 % des Internetpreises an diese Pisser, das ist dann deren Vermittlungs- und Handlingprovision, der Rest geht an den eigentlichen Eigentümer der Ferienwohnung, dieser Rest ist die eigentliche reale Miete für die Bude...

    Diese Zusammenhänge, dass ausschließlich nur bestimmte Gruppen oder Ausländer von den Tourismusmargen profitieren, entfesselte auch zumindest um 2019-2020 rum eine erhöhte Repulsivität der dominikanischen Bevölkerung gegenüber Touristen und Ausländern. Gleiches hat man aus Thailand gehört: Die Touristen seien Schuld für die Umwelt- und Strandverschmutzung und beuten die armen Frauen aus, die thailändische Bevölkerung habe die Nase voll von den vielen Touristen... Man hörte, das Thailand mehr auf Öko- und Retreatment-Tourismus setzen will (natürlich alles mit schönen hohen Preisen als Edelsegment-Tourismus).

    Letztlich waren und sind aber auch all diese Länder viel zu gierig gewesen (die Hotelliers, die Immobilienheinis, die Nutten, die Restaurants, die Taxifahrer, ALLE)

    aber

    Corona wirds richten...
    Geändert von Gargamel (20.03.2021 um 15:25 Uhr)

  15. #75
    im Urlaub
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    2.464
    Renommee-Modifikator
    282223

    Standard

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    ... oder es sind ein paar verranzte Hippie Italienerinnin, ... Ranzkifferinnin aus Bologna, ...
    Hätte er davon mal ein Bild?
    Sämtliche Aussagen der Kunstfigur "Doctordick" spiegeln nicht notwendigerweise Ansichten und Meinungen des Verfassers wider und sind als Gesamtkunstwerk zu betrachten. Handlungen und Personen in den "Berichten" der Kunstfigur "Doctordick" sind frei erfunden; jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen wäre rein zufällig und in keiner Weise beabsichtigt; Personen, die meinen, in diesen sogenannten "Berichten" vorzukommen, sind nicht gemeint.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sexurlaub in Griechenland?
    Von douglas490 im Forum Sonstiges Europa
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 12.07.2020, 15:59
  2. Gemeinsam in den Sexurlaub??
    Von guckydos im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2015, 13:11
  3. Sexurlaub: Wohin?
    Von franktabulos im Forum Weltweit
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 18:01
  4. Sexurlaub Mitte Mai in Kroatien
    Von conny69 im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 11:40
  5. Frage günstiger BJ :-)
    Von albundi im Forum München
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 12:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •