Seite 150 von 155 ErsteErste ... 50100140145146147148149150151152153154155 LetzteLetzte
Ergebnis 2.236 bis 2.250 von 2314

Thema: Corona Virus

  1. #2236
    Senior Avatar von Homer
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Rhein-Main
    Alter
    69
    Beiträge
    1.182
    Renommee-Modifikator
    366216

    Standard

    Hatte vor 30 Jahren öfters an diversen Studien teilgenommen. Liefen alle stationär ab. Meist über das Wochenende. Da wurde nach der Medikamentenangabe erst im Viertelstunden-, dann Halbstunden-, Stunden-, 3 Stunden-, 6 Stunden und 12 Stunden-Rythmus Blut abgenommen. Urin- und Stuhlproben wurden auch gemacht. Das wurde aber auch gut Entlohnt.
    Bis 4000 DM für ein-, bis 2 Wochenende waren da drin.

  2. #2237
    Power+ User
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    2.223
    Renommee-Modifikator
    527086

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Also 20% mussten ins Krankenhaus
    Das läßt sich aus dem verlinkten Artikel https://investors.modernatx.com/news...s-mrna-vaccine überhaupt nicht ableiten. Wie kommst du nur darauf?

  3. #2238
    Power User Avatar von madson
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Lümmeldorf
    Beiträge
    1.116
    Renommee-Modifikator
    5748398

    Standard

    Da es ja jetzt anscheinend nicht mehr um eine Sachliche Diskussion geht, sondern nur noch wer die witzigste Story hat, also quasi als eine Replik auf diesen Beitrag, der mein tiefes Mitgefühl hat, ist mir diese kleine Schauspiel dazu eingefallen. Ich bitte schon im Voraus zu entschuldigen das ich mir einige Anleihen an der Realität nicht verkneifen konnte und diese dann mit echten Links unterlegt habe, die zum selber denken anregen könnten....

    Folge der Spur des Geldes!
    Was ich hier zusammenfassen möchten, ist natürlich eine reine Verschwörungserzählung. Übereinstimmungen mit wahren Personen und Begebenheiten sind rein zufällig und von mir so beabsichtigt.

    Cui bono? (Wem nutzt es?)

    Ein Drama in drei Akten

    Das Vorspiel
    Es begab sich zu einer Zeit: Durch eine Änderung der Pandemie-Definition durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im April 2009 bot sich für die globale Industrie für die Herstellung von Virentests, antiviralen Medikamenten und Impfstoffen eine unglaubliche Möglichkeit, die Umsätze bis ins Unermessliche zu steigern. Natürlich musste dazu die Akzeptanz in der Bevölkerung irgendwie ausgelotet und vorbereitet werden.

    1. Akt

    2009/2010: Das Influenza-Virus H1N1, bereits verantwortlich für die „Spanische Grippe“ am Ende des ersten Weltkriegs und weitere Epidemien, löst ausgehend von Mexiko und in mutierter Form die sogenannte „Neue Grippe“, ugs. auch „Schweinegrippe“ aus. Die WHO zeichnet ein düsteres Bild von Abertausenden von Toten weltweit.

    Nachdem viele Länder aufgrund der neuen WHO-Pandemie-Phase 6, den Influenza-Impfstoff Pandemflix und das umstrittene Grippe-Medikament Damiflu in großen Mengen einlagern, entpuppt sich die verkündete Pandemie als eher sehr milde Grippewelle. Die Impfstoffe und Medikamente, die für viele Milliarden eingekauft wurden, müssen nun für weiteres Geld aufwändig entsorgt werden. Wegen diverser Geldflüsse aus der Industrie an WHO-Mitarbeiter_innen, allen voran die Generaldirektorin Chong, geraten diese immer mehr in Erklärungsnot.
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...99427-amp.html

    Auf der Bildfläche erscheint in Deutschland auch erstmals ein gewisser Prof. Klaus Dorsten, damals noch Chef-Virologe einer großen Universität im Rheinland, der den Impfstoff lautstark empfiehlt. Außerdem ein Bundestagsmitglied und ehemaliger Amtsarzt, Dr. Wortkarg, der den ganzen Vorgang äußerst kritisch begleitet, aber kaum Gehör findet.

    Der dänische Arzt und Top-Wissenschaftler, Prof. Zøtzsche, schafft es nach Jahren, dass der Hersteller endlich die Studien zu Damiflu offenlegt. Es wird nun klar, dass das Medikament praktisch mehr schadet als nutzt.
    https://www.heise.de/tp/news/Was-hat...n-2021002.html
    Der dänische Professor wird später in seinem Buch den Skandal um das Medikament als „den größten Raub in der Geschichte“ bezeichnen.

    Das Vertrauen der Bevölkerung hat sich nahe dem Nullpunkt eingependelt. Nächstes Mal muss man also alles anders machen.

    2. Akt

    2012: Die Welt wird von einem Corona-Virus bedroht, das die sogenannte MERS-Erkrankung auslösen kann. Diese Erkrankung spielt sich vor allem im mittleren Osten ab und zeigt lebensbedrohliche Verläufe. Man stellt fest, dass sie über Kamele als Zwischenwirt auf den Menschen übertragen werden kann.

    Prof. Dorsten gelingt es, das Virus als erster nachzuweisen. Am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung in Bayern wird später ein Impfstoff entwickelt, der jungen Dromedaren verabreicht wird und so die Übertragung auf den Menschen verhindern soll. Die Gefahr ist gebannt und alle haben die WHO wieder lieb.
    https://www.gesundheitsforschung-bmb...pruft-7823.php

    3. Akt

    In einer Kooperation der Mary-Poppins-Universität in den USA und der Wates-Stiftung, deren Gründer eigentlich Softwareentwickler ist, sich aber von daher wenigstens mit Computerviren ganz gut auskennt, wird im Herbst 2019 ein Plan entworfen, wie mit einer drohenden, neuen Pandemie umgegangen werden könnte. Das Papier trägt den Titel „Event0815“.

    Natürlich rein zufällig tritt kurze Zeit später der Pandemiefall erneut ein, dieses Mal ausgehend von einem Labor in der Stadt Hawun, China, so vermutet man es jedenfalls. Nachdem in Deutschland zunächst alles verschlafen und die offensichtliche Gefahr heruntergespielt wird, tauchen aus Italien Bilder von Soldaten auf, die des Nachts massenweise Särge in LKW abtransportieren.

    Auch andere Länder haben mit der neuen „Corona-Pandemie“ zu kämpfen. Stück für Stück ergreifen die meisten weltweit Maßnahmen um die Seuche in den Griff zu bekommen: Quarantäne, Pflicht für Mund-Nasen-Bedeckungen, Schließungen von Schulen und kulturellen Einrichtungen und mehr oder weniger strikte Kontakt- und Ausgehverbote.

    Im April 2020 wird im größten Teil der Welt das gesamte öffentliche Leben und die Wirtschaft heruntergefahren.

    Die Kritiker verstummen. Die wenigen Verbleibenden, wie Dr. Wortkarg oder ein emeritierter Professor für Infektiologie, Dr. Maghdi, werden in den Massenmedien der Lächerlichkeit preis gegeben. Die offiziellen Nachrichten bestehen praktisch nur noch aus epidemiologischen Zahlen und: Prof. Klaus Dorsten, der inzwischen zum virologischen Top-Berater der Bundesregierung aufgestiegen ist und der zufälligerweise auch wieder der Erfinder für den Test auf das neue Coronavirus ist. Das Volk klebt förmlich an seinen Lippen.

    Auch ein Tierarzt , Prof. Vieler, informiert die Bevölkerung fast täglich über die aktuelle Situation via Fernsehen und Zeitungen. Ein Politiker, Prof. Leiserbach, versucht, endlich aus dem Schatten seines Bruders, einem Fernsehschauspieler, zu treten und übertrifft sich in Talkshows immer wieder selbst. Fortan sogar ohne seine Fliege.

    Während sich die Lage zum Sommer hin nach und nach zu entspannen scheint, entsteht im dritten Akt der Erzählung ein Seitenstrang, den aber offenbar niemand so recht wahrnehmen, geschweige denn durchschauen kann. Es geht um Geld. Viel Geld. Sehr, sehr viel Geld.

    Das Narrativ heißt: Solange kein Impfstoff oder Medikament vorhanden ist, können die Maßnahmen auch nicht entfallen. Unglücklicherweise ist aber beides nicht in Sichtweite, man benötigt also viel Geld für Forschung, um diese Dinge zu erhalten.

    1. Szene

    Über die Wates-Foundation und eine weitere Stiftung, die globalen Impfallianz GABI, an der auch Rüstungsfirmen und Hedgefonts beteiligt sind, wird eben dieses Geld gesammelt, um es an die Pharmafirmen für die Impfstoffentwicklung weiterzuleiten.
    Alleine von der EU stellt deren Kommisionspräsidentin, Frau von der Reyen, einen Betrag von 7,4 Milliarden bereit. Da sie das vermutlich aber nicht selbst auf dem Konto hat, fragen sich erste Zweifler, wer das eigentlich am Ende alles bezahlen soll. Wissen Sie es?
    https://www.tagesschau.de/ausland/co...mmeln-103.html

    Aber das sollte ja erst einmal kein Problem sein. Im Hauptstrang des dritten Aktes ist die Bevölkerung auch mehr damit beschäftigt, sich gegenseitig als dumme Oma-Mörder zu beschimpfen, über den Maskenball zu streiten und darüber, wieviele Personen denn an dieser Freiheits-Demo in Berlin teilgenommen haben, bzw. wieviele davon eigentlich Faschisten waren.
    Der Gipfel ist dabei ja, dass unter diesen sogenannten„Covidioten“ auch Impfgegner waren. Ist das nicht lustig? Diese Spinner, es gibt doch noch gar keinen Impfstoff!

    2. Szene

    Ob es nun einen gebrauchsfertigen Impfstoff gibt oder nicht, ist ja auch zunächst unerheblich. Denn man kann ihn ja trotzdem schon einmal vorbestellen. So tun dies dann auch die Länder DE, FR, IT und NL in Gemeinschaft. Kostenpunkt für die Anzahlung: 400 Millionen.
    https://rp-online.de/panorama/corona...b_aid-51630883

    Wir sollten sicher nicht so kleinlich sein und hier erwähnen, wer diesen begnadeten Geistesblitz an Voraussicht finanzieren darf. Es geht ja schließlich um die Rückkehr zu einer „Normalität“. Ahnen Sie es?

    Was sich allerdings weniger gut voraussehen lässt, ist, was diese Impfstoffe, wenn sie dann irgendwann einmal zu einem breiten Einsatz kommen und sie vielleicht sogar wirksam sind, für mögliche unerwünschte Wirkungen zeigen. Gerade, wenn man sie im Höchsttempo entwickelt, sie vielleicht auf bisher noch nicht erprobten Technologien beruhen und nicht viel Zeit zum ausgiebigen Testen vorhanden ist.

    Die Firmen, die also bereits schon zwei Male öffentliche Gelder bekommen haben und diese selbstverständlich ganz gerne behalten wollen, haben sich zu eben diesem Zweck einen besonderen Coup ausgedacht.

    3. Szene

    Um Regressforderung aufgrund möglicher Impfschäden (so etwas soll ja vorkommen, siehe Pandemflix) zu entgehen, nennt z.B. der Hersteller aus der 2. Szene die Impfstoffentwicklung ein „nationales Interesse“. Letzte Hemmungen und moralische Bedenken dürften hier gefallen sein.

    Auch Prof. Dorsten meint, selbst wenn die Impfstoffe vielleicht am Ende nicht ganz so wirksam wie gewünscht sein werden, sei dies doch besser als nichts und man solle sie sich in jedem Fall injizieren lassen.

    Die WHO findet die Idee der Hersteller super und schlägt vor, dass Spezialfonts auf nationaler Ebene für die möglichen Impfschäden eingerichtet werden.
    https://www.cashkurs.com/beitrag/cov...lung-gewaehrt/

    Jetzt fragen wir Sie ein drittes Mal: Wer bezahlt das alles eigentlich?

    Epilog

    Wie wird nun der Schlussakt aussehen? Das ist immer das schwierigste an einem Stück.
    Werden sich die Retter feiern, wird Prof. Dorsten mit Auszeichnungen überschüttet werden?
    Oder werden die Millionen Menschen mehr, die inzwischen in den Ruin und in Hunger getrieben wurden, sich endlich vereinigen, sich wehren und fordern, dass die Verantwortlichen und die Wenigen, die sich die Taschen mit obszön viel Geld vollgestopft haben, endgültig abgesetzt und zur Rechenschaft gezogen werden?
    Natürlich ist das alles gar nicht vorstellbar, oder? Und ist und bleibt reine Fiktion von irgendwelche diesen Impfgegner und Covidioten ausgedacht und eben nur Unterhaltung geeignet zum Glück nichts mit der Realität gerade zu tun
    ... (Vorhang fällt)
    Das habe ich im Rahmen der Künstlerischen Freiheit mir erlaubt, oder ist die auch schon abgeschafft worden?

    gez. hochachtungsvoll Praktiker nicht Theoretiker
    Geändert von madson (04.12.2020 um 23:34 Uhr)
    Käse kann schimmeln
    was kannst du?

  4. #2239
    Power+ User
    Registriert seit
    22.05.2011
    Alter
    66
    Beiträge
    1.489
    Renommee-Modifikator
    1759927

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Hätten mir die Ärzte bei meiner erfolgreichen Hyposensibilisierung die zehnfache Menge an Allergenen gespritzt, wäre ich mit einem Schock möglicherweise kollabiert. Glücklicherweise liefen ja vorher Studien, um die Dosishöhe zu ermitteln. Trotzdem stand ich nach jeder Spritze unter einstündiger ärztlicher Aufsicht.
    Die Impfzentren werden wohl so aufgebaut, dass es eine Registrierung, Voruntersuchung, Beratung, Impfung und einstündige Ruhephase unter ärztlicher Aufsicht geben wird. Verweildauer ca 2-2,5 Stunden.

  5. #2240
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.144
    Renommee-Modifikator
    6687472

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Hätten mir die Ärzte bei meiner erfolgreichen Hyposensibilisierung die zehnfache Menge an Allergenen gespritzt, wäre ich mit einem Schock möglicherweise kollabiert. Glücklicherweise liefen ja vorher Studien, um die Dosishöhe zu ermitteln. Trotzdem stand ich nach jeder Spritze unter einstündiger ärztlicher Aufsicht.
    Ich dachte du wolltest dich nicht mehr zu Themen äussern, von denen du keine Ahnung hast?

    Allergien bzw Hyposensibilisierung und mRNA-Impfstoffe haben gar nichts miteinander zu tun

  6. #2241
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.144
    Renommee-Modifikator
    6687472

    Standard

    Zitat Zitat von aJoker Beitrag anzeigen
    Das läßt sich aus dem verlinkten Artikel https://investors.modernatx.com/news...s-mrna-vaccine überhaupt nicht ableiten. Wie kommst du nur darauf?
    Gruppengrösse n=15
    To date, the most notable adverse events were seen at the 250 µg dose level, comprising three participants with grade 3 systemic symptoms

  7. #2242
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.144
    Renommee-Modifikator
    6687472

    Standard

    Hier habt ihr eine Liste von verschiedenen Grade 3 Adverse Events:

    https://ctep.cancer.gov/protocoldeve...cs/ctcaev3.pdf

    Das geht von Atemnot über Hörverlust bsi Enzündungen des Knochens.

    Viel Spass

  8. #2243
    Power+ User
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    2.223
    Renommee-Modifikator
    527086

    Standard


    Zitat von aJoker
    Das läßt sich aus dem verlinkten Artikel https://investors.modernatx.com/news...s-mrna-vaccine überhaupt nicht ableiten. Wie kommst du nur darauf?




    Gruppengrösse n=15



    To date, the most notable adverse events were seen at the 250 µg dose level, comprising three participants with grade 3 systemic symptoms

    **************************
    ****************************************************
    Der Tat oberhalb stellt das Zitat des Beitrags dar, auf das sich dieser bezieht. Da er selbst nur aus Zitaten besteht, sieht das Ganze etwas merkwürdig aus.
    ******************************************************************************

    1. Da steht doch nirgends, daß die im Krankenhaus behandelt werden mußten. Im Gegenteil: "All adverse events have been transient and self-resolving." In einem Fall wird auch das grade 3-Ereignis beschrieben: Rötung an der Einstichstelle. Es war eben eine heftige Rötung.

    2. Denkst Du allen Ernstes, daß Du exklusiv aus diesem Text etwas herausliest, das die gesamte Fachwelt übersehen hat? Und das aus der offiziellen Publikation der Organisation, die den Rest der Welt verarschen will (oder wie Ihr Euch auch auszudrücken beliebt )?
    Geändert von aJoker (05.12.2020 um 11:01 Uhr)

  9. #2244
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    1.207
    Renommee-Modifikator
    2600139

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Ich dachte du wolltest dich nicht mehr zu Themen äussern, von denen du keine Ahnung hast?

    Allergien bzw Hyposensibilisierung und mRNA-Impfstoffe haben gar nichts miteinander zu tun
    Also der Vergleichspunkt ist der, dass die RNA-Botenstoffe bei der mRNA-Impfung letztlich das Immunsystem aktivieren sollen. Auch bei Allergien habe ich das Problem eines überschießenden Immunsystems.
    Also gut möglich, dass das Fieber und die Muskelschmerzen deiner drei Probanden möglicherweise auf eine heftige Immunantwort beruhen, weil man sich an die richtige Dosishöhe herangetastet hat.

    Weißt du nicht, weiß ich nicht. Du kannst den Vorgang nicht bewerten. Ich kann den Vorgang nicht bewerten. Und so mancher KfZ-Mechaniker auf youtube wahrscheinlich auch nicht.

    Die Indikation einer stationären Überwachung im Krankenhaus im Rahmen einer klinischen Studie bei Auftreten von Symptomen wird wohl auch ziemlich niedrigschwellig angesetzt werden.

    Grade 3 adverse events im Rahmen klinischer Studien müssen übrigens nicht notwendigerweise "severe" sein, "medically significant" reicht nach dem vereinbarten Sprachgebrauch des U.S. Department of Health and Human Services.
    https://ctep.cancer.gov/protocoldeve...nce_8.5x11.pdf

    Wir sind also mittlerweile von deiner mit der Hölle von Verdun verglichenen mRNA-Impfung über serious adverse events und severe adverse events bei drei medically significant-Fällen, denen zudem noch durch Herantasten an die richtige Dosis hohe 250 Mikrogramm gespritzt wurden, von Zehntausenden Probanden angelangt !


    Fazit: Es ist ein hoffnungsloses und unerquickliches Unterfangen von dir zu versuchen, aus in Pressemitteilungen kommunizierten medizinischen Vorgängen in Rahmen einer Phase I- Studie die Risiken einer mRNA-Impfung bewerten zu wollen.
    Geändert von augustus380 (05.12.2020 um 12:24 Uhr)

  10. #2245
    Power User
    Registriert seit
    21.06.2016
    Ort
    aachen
    Beiträge
    477
    Renommee-Modifikator
    833990

    Standard

    Zitat Zitat von madson Beitrag anzeigen
    Da es ja jetzt anscheinend nicht mehr um eine Sachliche Diskussion geht, sondern nur noch wer die witzigste Story hat, also quasi als eine Replik auf diesen Beitrag, der mein tiefes Mitgefühl hat, ist mir diese kleine Schauspiel dazu eingefallen. Ich bitte schon im Voraus zu entschuldigen das ich mir einige Anleihen an der Realität nicht verkneifen konnte und diese dann mit echten Links unterlegt habe, die zum selber denken anregen könnten....

    Das habe ich im Rahmen der Künstlerischen Freiheit mir erlaubt, oder ist die auch schon abgeschafft worden?

    gez. hochachtungsvoll Praktiker nicht Theoretiker

    @madson: Ich wollte einfach nur mal "Eure" alternativen "Fakten" hier zusammenfassen.

    Entweder man glaubt an den ganzen NWO/Bill Gates Kram, dann geht das natürlich ohne vernünftige Quelle und ohne Logik.
    Beweise braucht man ja keine. Klar, welcher Arzt, Journalist etc. wird schon zugeben, dass von Bill Gates bestochen worden ist, etwas bestimmtes zu sagen oder zu schreiben, was von vorne bis hinten erlogen ist. Und von den anderen Kollegen mühelos widerlegt werden kann. Aber die sind ja auch alle bestochen. Scheiß Verschwörung, wenn soviele involviert sind.

    Erinnert mich jetzt ein wenig an Religioten. Beweise = 0. Anzweifeln von Gott = Todesstrafe oder knapp drunter.

    Hier bekommt man ja max. rote Punkte (an dieser Stelle übrigens vielen Dank an Dich, mein Beitrag muss Dich wohl ziemlich geärgert haben). Ich empfehle Dir in diesem Fall mich einfach auf "Ignorieren" zu setzen.
    Ich werde das bei Dir auch machen, damit ich Deine "sinnfreien Beitrag" auch nicht mehr lesen muss.
    Ich weiß auch nicht, ob ich Dir wünschen soll, dass Du gesund bleibst. Vielleicht gibt es dann bei Dir einen Lerneffekt?!

    Praktiker ist übrigens seit 2013 insolvent & liquidiert.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Praktiker
    Geändert von Wenn_dann_ohne (05.12.2020 um 13:09 Uhr)

  11. #2246
    Power+ User
    Registriert seit
    22.05.2011
    Alter
    66
    Beiträge
    1.489
    Renommee-Modifikator
    1759927

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Fazit: Es ist ein hoffnungsloses und unerquickliches Unterfangen von dir zu versuchen, aus in Pressemitteilungen kommunizierten medizinischen Vorgängen in Rahmen einer Phase I- Studie die Risiken einer mRNA-Impfung bewerten zu wollen.
    Ich denke die Bewertung sollte man den Leuten überlassen, die sich damit auskennen. Das heißt nicht, dass man das kritiklos akzeptieren muss, aber man sollte auch wissen, dass diese Leute keinesfalls Generale sind, die zehntausende in den Tod schicken um einen Anhöhe zu erobern, auf der die frühstücken wollen. Diese Leute haben auch einen Ruf zu verlieren und sind meist renommierte Wissenschaftler.

  12. #2247
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.144
    Renommee-Modifikator
    6687472

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    AGrade 3 adverse events im Rahmen klinischer Studien müssen übrigens nicht notwendigerweise "severe" sein, "medically significant" reicht nach dem vereinbarten Sprachgebrauch des U.S. Department of Health and Human Services.
    https://ctep.cancer.gov/protocoldeve...nce_8.5x11.pdf
    medically significant reicht auch.

    Wir reden hier von 20% aus einer Gruppe von jungen und gesunden Probanden.

    Lang- und mittelfristige Nebenwirkungen wurden da noch nicht mal erfasst.

  13. #2248
    Rudelführer
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    791
    Renommee-Modifikator
    590963

    Standard

    Zitat Zitat von Wenn_dann_ohne Beitrag anzeigen
    ...Entweder man glaubt an den ganzen NWO/Bill Gates Kram, dann geht das natürlich ohne vernünftige Quelle und ohne Logik....
    Du willst bewußt simplifizieren, das kann man machen, aber führt nicht weiter, denn die Welt ist groß, bunt und irre.

    Logik entsteht durch die Gier. Gier nach Macht, Sex, Geld.

    Das dürfte für deinen ersten Bedarf an Logik völlig ausreichen, denn daraus entstanden und entstehen 99,9% aller menschlicher Vorhaben.
    Geändert von beatricchen (05.12.2020 um 17:00 Uhr)
    Beatricchen? So heißt mein Hund, doch nicht ich, Mann!

  14. #2249
    Power+ User
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    2.223
    Renommee-Modifikator
    527086

    Standard

    Zitat Zitat von beatricchen Beitrag anzeigen
    Du willst bewußt simplifizieren, das kann man machen, aber führt nicht weiter, denn die Welt ist groß, bunt und irre.

    Logik entsteht durch die Gier. Gier nach Macht, Sex, Geld.

    Das dürfte für deinen ersten Bedarf an Logik völlig ausreichen, denn daraus entstanden und entstehen 99,9% aller menschlicher Vorhaben.
    Das ist logisch. Jetzt glaub ich auch dadran.

  15. #2250
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.144
    Renommee-Modifikator
    6687472

    Standard

    Dass Soros, Gates, Murdoch und die Koch Brüder im Grossen Stil Einfluss auf die Politik nehmen, war bis vor 10 Jahren ein Vorwurf der von der linken Seite kam.

    Erst seit Trump, AfD, etc wird die Antifa recht grosszügig von Wallstreet-Kapital bedacht.

    If you cant fight them, buy them off!

Seite 150 von 155 ErsteErste ... 50100140145146147148149150151152153154155 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kondylome, Warzen, Papilloma Virus
    Von Mr.Bundy im Forum Gesundheitsfragen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 03.07.2019, 13:59
  2. Virus - Angriff durch JSCoinminer
    Von steve-john im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2017, 00:33
  3. Popup virus Markt.de ?
    Von KalleBerlin im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 04:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •