Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Polizei hebt illegales Bordell aus - Verstoß gegen Corona-Regeln

  1. #1
    Power+ User
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    2.150
    Renommee-Modifikator
    119416

    Standard Polizei hebt illegales Bordell aus - Verstoß gegen Corona-Regeln

    Zur Info

    15:29 Uhr:
    Zivilfahnder haben in Köln ein illegal betriebenes Bordell aufgespürt und stillgelegt.

    Dort hatte ein 28-Jähriger in einem Mehrfamilienhaus entgegen der Corona-Schutzverordnung sechs Prostituierte arbeiten lassen. Sie und ein anwesender Freier wurden ordnungsbehördlich belangt.
    Der Betreiber muss sich strafrechtlich verantworten, wie es in einer Mitteilung am Sonntag hieß. Die Polizei hatte das Bordell in dem Wohnhaus zufällig bei Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt entdeckt. Der Vorfall eignete sich bereits am Freitag.

    https://www.web.de/magazine/news/cor...offen-34468484

  2. #2
    Power User
    Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    44
    Renommee-Modifikator
    12954

    Standard

    Dann haben sich die beteiligten wohl ziemlich ungeschickt verhalten

  3. #3
    Senior Avatar von Homer
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Rhein-Main
    Alter
    68
    Beiträge
    1.157
    Renommee-Modifikator
    50053

    Standard

    Es wurde ja durch Zufall entdeckt. Und Zufällen ist schlecht vorzubeugen.

  4. #4
    Power User
    Registriert seit
    21.06.2016
    Ort
    aachen
    Beiträge
    233
    Renommee-Modifikator
    39839

    Standard

    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    Es wurde ja durch Zufall entdeckt. Und Zufällen ist schlecht vorzubeugen.

    Zufall?? Ich hab dem Chef direkt gesagt, dass er nicht den billigen chinesischen Schwimmbeton für Leiche im Rhein nehmen soll!
    Aber auf mich hört ja keiner! [Ironie off]

  5. #5
    Power+ User
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Nähe Köln
    Beiträge
    2.069
    Renommee-Modifikator
    69601

    Standard

    Es handelt sich dabei, um ein hier im Forum, sehr bekanntes Bordell-Haus.
    Die Siegesstr. 38, in Köln-Deutz, unweit der berühmten Gaststätte "Zum Lommi"
    Und an einen Zufall mag ich nicht glauben. Gibt von Ausserhalb keine erkennbaren Details, die auf ein Bordell-Haus hindeuten.
    Weder am Haus oder den Klingeln, noch an den verwendeten Namen oder eindeutige hinweise an den Wohnungstüren.
    Aber bei Sex-Relax sind Werbeanzeigen, von gleich 5 Frauen, zu dieser Adresse zu finden. War dementsprechend nur eine Frage der Zeit.
    Kurz über lang, wird auch das andere Haus unweit der Siegesstr. Besuch der anderen Art bekommen.

  6. #6
    Power User
    Registriert seit
    23.03.2018
    Ort
    NRW
    Beiträge
    331
    Renommee-Modifikator
    14951

    Standard

    Zitat Zitat von Geilomat Beitrag anzeigen
    Es handelt sich dabei, um ein hier im Forum, sehr bekanntes Bordell-Haus.
    Die Siegesstr. 38, in Köln-Deutz, unweit der berühmten Gaststätte "Zum Lommi"
    Und an einen Zufall mag ich nicht glauben. Gibt von Ausserhalb keine erkennbaren Details, die auf ein Bordell-Haus hindeuten.
    Weder am Haus oder den Klingeln, noch an den verwendeten Namen oder eindeutige hinweise an den Wohnungstüren.
    Aber bei Sex-Relax sind Werbeanzeigen, von gleich 5 Frauen, zu dieser Adresse zu finden. War dementsprechend nur eine Frage der Zeit.
    Kurz über lang, wird auch das andere Haus unweit der Siegesstr. Besuch der anderen Art bekommen.
    Nicht besonders clever.

  7. #7
    Power User
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    397
    Renommee-Modifikator
    15042

    Standard

    Zitat Zitat von Geilomat Beitrag anzeigen
    Gibt von Ausserhalb keine erkennbaren Details, die auf ein Bordell-Haus hindeuten.
    Weder am Haus oder den Klingeln, noch an den verwendeten Namen oder eindeutige hinweise an den Wohnungstüren.
    Eben, deshalb Zufall! Die Spürnasen haben in dem Haus den Beschuldigten in einem Tötungsdelikt gesucht = richtig großes Besteck! Die Beschriftung an deiner Tür ist für die Jungs höchstens von folkloristischem Wert...
    Eine nuttenmotivierte Hausdurchsuchung wegen der Corona-Verordnung durchzuführen, ist in NRW - solange nicht gerade ein Gangbang ausgerichtet wird - rechtlich wohl kaum gedeckt.
    Auch finden sich Puppies, die in sonst regulären Bordellhäusern bzw. einschlägigen "Privatwohnungen" mit Penetrationshintergrund z. B. in Köln ihre Dienste aktuell anbieten, ohne offensichtlich Sanktionen befürchten zu müssen.
    Sorry, widerspreche dir nur ungern!

    NB. zum Thema "Zufall". Habe heute beim Googlen einer Nutten-Mobilnr. auch die Anzeige ihres Loddels zum Verkauf seines A 5-Sportback mit muränischem Kennzeichen gefunden. Hat auch nur schlappe 330000+ km drauf. Dafür war der Preis gar nicht so schlecht, sofern die Angaben in der romänischen Beschreibung stimmen...
    Geändert von Deepanal (27.04.2020 um 01:58 Uhr)

  8. #8
    Power+ User
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Nähe Köln
    Beiträge
    2.069
    Renommee-Modifikator
    69601

    Standard

    Zitat Zitat von Deepanal Beitrag anzeigen
    Eben, deshalb Zufall! Die Spürnasen haben in dem Haus den Beschuldigten in einem Tötungsdelikt gesucht = richtig großes Besteck! Die Beschriftung an deiner Tür ist für die Jungs höchstens von folkloristischem Wert...
    Eine Hausdurchsuchung wegen der Corona-Verordnung durchzuführen, ist in NRW - solange nicht gerade ein Gangbang ausgerichtet wird - rechtlich wohl kaum gedeckt.
    Sorry, widerspreche dir nur ungern!
    Wenn es ein Tötungsdelikt oder Versuch war, gebe ich Dir Recht. Dann gehen die ganz anders vor. Das Tötungsdelikt hatte ich nicht auf dem Plan. Ich habe den Bericht hinter dem Link, nicht gelesen.
    Ich hatte lediglich die Info von Rabatz, Schlägerei, bzw. einer Auseinandersetzung in dem Haus.

    Nachtrag: Es waren Fahndungsmaßnahmen, nach einem versuchten Tötungsdelikt in Köln-Porz.
    OK, das kann dann doch, dem Zufall zugeschrieben werden. Sorry.
    Geändert von Geilomat (27.04.2020 um 02:04 Uhr)

  9. #9
    Power User
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    397
    Renommee-Modifikator
    15042

    Standard

    Zitat Zitat von Geilomat Beitrag anzeigen
    Wenn es ein Tötungsdelikt oder Versuch war, gebe ich Dir Recht. Dann gehen die ganz anders vor. Das Tötungsdelikt hatte ich nicht auf dem Plan. Ich habe den Bericht hinter dem Link, nicht gelesen.
    Ich hatte lediglich die Info von Rabatz, Schlägerei, bzw. einer Auseinandersetzung in dem Haus.

    Nachtrag: Es waren Fahndungsmaßnahmen, nach einem versuchten Tötungsdelikt in Köln-Porz.
    OK, das kann dann doch, dem Zufall zugeschrieben werden. Sorry.
    Es ist ja durchaus Strategie u. a. des Heimatmuseumsministers in Berlin und anderswo uns "Fake Laws" glaubhaft zu machen, wie auch z. B. im Osten des Reiches (macht mich deshalb nicht wieder an, bin sicher links von der SPD... ): https://www.diepresse.com/5802439/fa...ht-hingestellt.
    Und so rechnen hier z. T. auch hochverdiente Mitglieder mit durchgreifenden Anti-Payfickmaßnahmen, die es aber nach meiner Einschätzung im Land des "kleinen fetten Hobbit" so nicht gibt - kann niemandem verübelt werden!
    Bleibt abzuwarten, wie sich die Lage weiter entwickelt. Die Corovane zieht weiter oder so ähnlich...
    Geändert von Deepanal (27.04.2020 um 17:19 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.07.2012
    Alter
    45
    Beiträge
    163
    Renommee-Modifikator
    3915

  11. #11
    Power User Avatar von madson
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Lümmeldorf
    Alter
    45
    Beiträge
    796
    Renommee-Modifikator
    103130

    Standard

    https://www.abendzeitung-muenchen.de...a109ac0a7.html


    Alles Zufall oder nur große Ausrufezeichen für die braven Schafe?

  12. #12
    Senior Avatar von Homer
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Rhein-Main
    Alter
    68
    Beiträge
    1.157
    Renommee-Modifikator
    50053

    Standard

    @madson:
    Da war weniger Zufall als Dummheit und Ignorantz, und nicht zu vergessen Denunziantentum, ursächlich. In Wohnhochburgen tummeln sich immer Neider, Blockwarte und Denunzianten
    in der Anonymität der Masse. Ob Miete oder Eigentumswohnung ist da egal. In Gegenden mit Hausbesitzern (Ein- bzw. Zweifamilien) wird das mit dem Denunzieren schwieriger, da leichter
    zu identifizieren.

Ähnliche Themen

  1. Polizei hat keine Kapazitäten mehr
    Von xspitz im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.08.2017, 23:00
  2. Polizei oder Journalisten unterwegs?
    Von tee100 im Forum Ulm / Augsburg
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 23:33
  3. Zivile Polizei auf der Kurfü?
    Von Gossenjokel im Forum Berlin / Potsdam / Brandenburg
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2016, 12:21
  4. Polizei nutzt illegale Methoden?
    Von StefanX im Forum München
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 09:25
  5. Polizei-Präsenz in der Altstadt
    Von mny69 im Forum Stuttgart / Heilbronn
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 22:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •