Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48

Thema: Athen 2020 Ein Szenebericht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    19743

    Standard Athen 2020 Ein Szenebericht

    Hallo zusammen,
    wie geplant bin ich gestern Nacht in Athen angekommen.

    Die Anreise verlief total Problemlos, gut es wurden Temperaturmessungen durchgeführt und man brauchte diesen QR Code von der griechischen Regierungswebseit.

    Wichtig ist hier scheinbar das der Oben also man könnte sagen am Briefkopf blau ist, dann wird der noch nichtmal gescannt. Man hält Ihn einfach im Vorbeigehen sichtbar zum Beamten. Bei den Reisenden aus Italien war der oben Orange, diese mussten Stichprobenartig zum Corona Test. Wobei hier die Nationalität auschlaggebend ist, nicht etwaige Stop overs.

    Mein Hotel ist in der nähe vom Omonia Platz, hier lungern überall schlimmste gestalten rum, Junkies, Dealer und vor allem total kaputte Leute.
    Ich sah einen abgemagerten Typen von ca 40 Jahren barfus auf dem Bürgersteig liegen, sein rechter Fuß war zu einer gelb roten eiternden Kugel mutiert, das war wirklich heftig.

    Sich hier eine von der Straße nehmen will man wirklich nicht. Die sehen hier wirklich noch viel schlimmer aus als am Frankfurter BHV. Überall stinkt es nach Pisse. 1 habe ich getroffen die gut aussah, aber nicht Katholisch und nur in Ihrem Zimmer Vögeln wollte, allerdings nicht Katholisch. Wollte 60€ habe ich aber nicht genommen.
    Eine andere die da rumlungerte hatte ich auch angesprochen, war aber ein Fehler, Ihr Macker 40m weiter hat das mitbekommen und ist total ausgerastet und mir ca 200 m hinterhergelaufen. Das wars dann gestern für mich, bin dann gegen 03:00 Uhr alleine ins Hotel.

    Direkt vor dem Hotel, auf der Straße unter den Balkonen, lungern auch haufenweise Junkies rum. Als ich heute nacht wieder in mein Hotel kam hatte ich auf dem Balkongelände ein neues schwarzes Feuerzeug liegen lassen. Als ich heute morgen Duschen war wollte ich danach das nasse Handtuch auf dem Balkongelände aufhängen. Dabei wackelte es so stark das, dass total überhitzte Feuerzeug 3 Stockwerke runter fiel und mit der Lautstärke eines Chinaböllers explodierte dies löste auf der Straße einen Junkee tumult aus, zum Glück konnte ich so schnell wieder ins Zimmer, nachdem ich denn Knall gehört hatte, das die mich nicht gesehen hatten. Jedenfalls wurde das Hotel danach von den Junkies mit allem möglichen Müll beworfen. Als ich ca. ne halbe Stunde später runter ging, um zur Akropolis zu gehen, war das Hotelperonal die Fassade am reinigen.
    Auch wenn´s nix zu ficken gab, langweilig war´s nicht.

    Heute Abend werde mal die Wohnungspuffs ausprobieren.

  2. #2
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    921
    Renommee-Modifikator
    124130

    Standard

    Abenteuerurlaub in Athen?
    Klingt interessant.

    Kommt man da eigentlich mit Englisch durch?

  3. #3
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    60
    Beiträge
    843
    Renommee-Modifikator
    103636

    Standard

    Toller Szenebericht. Genaugenommen erschreckend, hatte aber solche Zustände fast erwartet.

    Ein rascher Check hat mir gezeigt, dass selbst Top-Hotels im Moment recht günstig zu buchen sind. Schließe mich der Frage von @abrotzer an: Kommt man mit Englisch durch? Mein Griechisch beschränkt sich auf die Touri-Floskeln auf den Servietten bei unseren Restaurant-Griechen...
    Bagheera
    the black panther on tour

  4. #4
    Power User
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    139
    Renommee-Modifikator
    2888

    Standard

    Klingt spannend, wusste gar nicht, dass Athen so ein heisses Pflaster ist...

  5. #5
    Power User
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    329
    Renommee-Modifikator
    10781

    Standard

    Hahaha...mal wieder ein geiler Bericht von SanDiego, so wie wir es kennen! Danke!
    Ist es in Madagaskar, Angeles City, Tijuana oder sonsto dem Diego nicht dreckig genug, geht es jetzt zum Junkieviertel in Athen!
    Wenn ich schon lese, dass es schlimmer ist als im Frankfurter BHV, dann stelle ich mir "Erholungsurlaub" anders vor.
    Berichte auch mal gerne, was es sonst noch im Paysex Bereich dort gibt - also abseits von Straßenhuren und Freelancer, ob es dort gute Saunaclubs, Bordelle, Wohnungspuffs, Erotikmassagen, etc. oder sonst was gibt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    19743

    Standard

    Also vielen Dank für die vielen zusprüche,

    ja mit English kommt man soweit durch, sofern man hier mit den Einheimischen keine Romane erläutern will.

    Tagsüber mache ich hier die ganz normalen touristischen Sachen, Akropolis, Baden, Museen etc. mit nem Mietwagen lässt es sich auch ganz gut fahren, die fahren hier ganz manierlich.

    Gegen 21 Uhr gehe ich meistens Essen, Essen ist super hier, aber nix für Vegetarier. Für´n tolles griechisches Essen mit halben Lieter Wein zahlt man so 15 €.

    Vor und nach dem Essen habe ich mich bis jetzt der Hurerei gewidmet.

    Der Zentrale Platz von dem man so viel im Internet liest ist der Omonia Platz. Hier sitzen / lungern aber meistens nur junge Männer aus dem Orient. Nutten gibt´s hier keine mehr. Nur paar Junkies. Eine Frau von so ca. 24 Jahren lag da vorgestern vor den Sitzmöglichkeiten, hatte Sie kurz angesprochen, war ein Skinny Junky sah aber noch ganz passabel aus. Hatte Sie geweckt und sie setzte sich neben mich, schon als Sie aufstand kam mir eine Gestankswolke von Schweis, Kot und Urin entgegen das ich echt kein Bock mehr hatte.

    Also nach dem Essen weiter in die Filis Street:

    https://www.google.com/maps/place/Fi...5!4d23.7292523

    das ist hier so die "Soi6" natürlich sind keine Weiber auf der Strase, sondern jeder Puff hat eine weisse Lampe vor dem Eingang die immer brennt wenn Betrieb ist.
    Die Türen stehen offen, man geht rein und ist direkt im Empfangsraum. Irgendeine olle, fette Puffmutter Empfängt einen. Hier kann es passieren das die alte sagt "greek only" und man wieder gehen kann.
    Sofern dies nicht passiert heist es Standartmäsig "normal Sex 20€ 15 min." AO geht hier leider garnicht, FO eher selten, da könnt ihr auch soviel drauflegen wie ihr wollt, da bleiben die hart.

    Hatte dann eine getroffen, ca. 27 Jahre relativ schlank, brünett, nette Titten, da ging dann FO mit Aufnahme für 30 €, die Verrichtungszimmer sind klein und dunkel. Bevor sie loslegte schmierte sie sich Arsch und Fotze mit Flutschi ein, ich empfand das als Einladung zum Fingern. So fing sie dann auch an zu Blasen und ich fingerte sie mit dem Daumen in die Fotze und mit dem Zeigefinger tief in den Arsch. Nachdem ich ihr das wixen abgewöhnt hatte, wurde es noch ein ganz netter Blowjob, letztendlich spritzte ich Ihr ca. 70% meiner Sose ins Mäulchen, danach lief sie schon fast kotzend zum Waschbecken, naja für den ersten Druckabau ganz ok.

    Berichte über Studios, und Escort folgen. Wenn gewünscht auch gerne was drum herum.

    PS: Wollte paar fotos mit reinstellen, aber irgendwie funzt das hier nicht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    19743

    Standard







    Anbei doch noch paar Fotos, das wo die Frau hockt, hatte ich eben gemacht, die hat sich irgendwas gespritzt und verharrt seit ca. 20 min in dieser Position. Das andere war ein Junky der die Mülltonnen nach was essbarem durchsucht, und an alten Döner Alufolie roch obs noch gut ist. Das andere war die stinkende Junky Tante.

    Was mir noch auffält, das die Polizeipräsenz hier extrem hoch ist. Insbesondere Nachts kommt es zu Junky Jogging.
    Geändert von SanDiego (07.07.2020 um 19:06 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    19743

    Standard

    Soo bis grad eben hat die Frau da vor dem Eingang abwechselnd gestanden und teilweise rumgehockt, wurde dann von nem anderen Junkee mit ner Cola abgeholt... Wahnsinn was Drogen machen können. Ich könnte da keine 3 Minuten hocken...

  9. #9
    Power User
    Registriert seit
    23.03.2020
    Ort
    Peine, Niedersachsen
    Beiträge
    41
    Renommee-Modifikator
    4677

    Standard

    Ja, Athen ist schon heftig. Ich war jetzt 2x da. 2018 & 2019. Mein Hotel ist auch in der Nähe vom Omonia gewesen: Epidavros Hotel (Koumoundourou 14, Athina 104 37, Griechenland). 2018 keine Junkies, 2019 leider dann doch die Süchtigen vor der Tür gehabt. Scheinbar wandert die Drogenszene dort rund um den Omonia. Den SS habe ich 2019 hinter dem dortigen Hondos Center gefunden (Pl. Omonias 4, Athina 104 31, Griechenland), im Kreuzungsbereich der Straßen Sokratous und Satovriandou. Allerdings waren dort wirklich nur sehr fertige Gestalten anzutreffen. Da bin aber auch ich schnell wieder weg. Bis auf einen Besuch im Filis 2019 habe ich sexfreien Urlaub gemacht.

    Vom Epidavros Hotel sind es bis zum Omonia nur 5 Minuten zu Fuß und es ist für einen Aufenthalt in Athen eine super Basis-Station. Es ist relativ zentral gelegen, die Zimmer sind günstig und sauber. Das Mobiliar hat zwar deutliche Gebrauchsspuren, aber es gibt im Bad keine Schimmelecken oder ähnliches. Die Zimmer werden auch täglich gereinigt und es gibt ebenso täglich frische Handtücher. Leider gibt es kein deutschsprachiges TV. Einziger wirklicher Kritikpunkt war 2019 das defekte W-LAN. In jedem Stockwerk gibt es einen Router. Der bei mir im 5. Stock war allerdings defekt. Ich konnte mich zwar in den Nachbar-Etagen einwählen, aber dementsprechend wackelig war die Verbindung. Zum Glück bin ich im Besitz eines robusten Mobilfunk-Vertrages. So konnte ich dank EU-Roaming und 'Stream On' das Internet wie gewohnt nutzen.

    Neben dem Epidavros Hotel war meine zweite Basisstation das Restaurant 'Bairaktaris' am Monastiraki (Kirikiou 6, Athina 105 55, Griechenland). Ich liebe es dort draußen zu sitzen, 'Chicken-Giros-Plata' zu futtern, Ouzo zu schlabbern und sich das Treiben auf dem Monastiraki - Platz anzusehen. Dort ist immer was los. Einheimische hetzten zur Metro-Station, zwielichtige Händler versuchen Taschentücher, Kugelschreiber oder selbst geknüpfte Armbänder überteuert an Touristen zu verkaufen und es gibt immer wieder unterschiedliche Straßenkünstler, die dort versuchen sich mit ihrer 'Kunst' den Lebensunterhalt zu verdienen.

    Nun zu den Tipps: Schau mal in Deinem Hotel nach dem "Athen Guide". Das ist ein blaues Heftchen im Format DIN A 5. Auf der letzten Seite sind Coupons. Meine Aufmerksamkeit erweckte ein Coupon vom 'Massage House' (Ermou 18, Athina 105 63, Griechenland). Die Straße 'Ermou' ist die Fußgängerzone vom Syntagma Square zum Monastiraki-Platz. In diesem Werbe-Coupon wurde eine 60-minütige 'Full-Body-Massage' für 20 Euro mit '15% Discount' versprochen. Das musste ich natürlich testen ;-)

    Okay, die erste Frage war: Handelt es sich wirklich um eine 'Full-Body-Massage'? Ich hatte mich entschlossen nicht nach einem 'Happy End' zu fragen. Ich fand es spannender einfach zu erleben was passiert. Also 17 Euro bezahlt und in der Kabine habe ich mich dreist komplett entkleidet. Um nicht richtig frech zu sein legte ich mich auf den Bauch und bedeckte meinen blanken Hintern mit eine Handtuch, welches in der Kabine bereit lag.

    Eine junge Frau betrat den Raum, soweit ich aus den Augenwinkel erkennen konnte habe ich sie auf Anfang 20 geschätzt. Aussehen und Figur waren soweit okay. Allerdings merkte ich schnell, das die 'Handtuchgrenze' bei der Massage strickt eingehalten wurde. Es war trotzdem eine gute Massage, aber die Körperregionen die uns ja nun besonders wichtig sind wurden konsequent ausgelassen. Ansonsten konnte man über die Qualität der Massage nicht meckern.

    Empfelenswert ist auch das 'Nuad Thai Massage' (Thisiou 11, Athina 105 55, Griechenland). Das ist im hinteren Bereich des 'Monastiraki Flea Market'. Dort gönnte ich mir eine 'Anti-Stress Back Massage'. 40 Minuten für 30 Euro. Immerhin wurde hier der Popo ordentlich mit durchgeknetet.

    Autofahren in Athen finde ich mutig. Würde ich in meinem Alter nicht mehr machen. Mit der Metro kommt man gut dort zurecht. Das 5-Tage-Ticket ist recht günstig. Unverschämt finde ich nur die 10 Euro für die Fahrt zum Flughafen!

    Wenn meine Planungen bleiben können wie sie jetzt sind geht es Anfang Oktober wieder nach Athen. Jetzt ist es mir dort eindeutig zu heiß!

  10. #10
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    921
    Renommee-Modifikator
    124130

    Standard

    SanDiego,

    Danke für Bilder und Berichte!

  11. #11
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    921
    Renommee-Modifikator
    124130

    Standard

    Zitat Zitat von SanDiego Beitrag anzeigen

    Berichte über Studios, und Escort folgen. Wenn gewünscht auch gerne was drum herum.
    Sehr gerne.
    Dein Bericht ist klasse. Ich weiss allerdings noch nicht, ob ich mir das auch antun würde.

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Klasse Bericht San Diego!
    Deine Berichte sind immer super interessant und spannend zu lesen.
    Du traust Dich in Gegenden/Sachen in die sich weder noch der 0815-Touri oder Sextouri regulär trauen.

    Mein grosser Respekt.
    Mach weiter so!

    Gruss
    Manolo

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    19743

    Standard

    Liebe Leute,

    ich werd hier noch was mehr schreiben wenn ich ab Dienstag wieder zuhause bin, bis dahin will ich hier noch was erleben.

    In der Zwischenzeit soll ich aber noch nette Grüse von dem Typen vor meinem Hotel ausrichten. Der steht gerne bei 35 Grad mit Wintermantel rum und wartet auf Frauen und Männern denen er auch gerne mal mit dem Pimmel in der Hand hinterherläuft :-)


  14. #14
    Power User
    Registriert seit
    23.03.2020
    Ort
    Peine, Niedersachsen
    Beiträge
    41
    Renommee-Modifikator
    4677

    Standard

    Verdammt, in welcher Ecke von Athen bist Du gelandet? Ich bin zwar auch dort auch an Junkies vorbei gegangen, die sich in aller Seelenruhe eine Schuss gesetzt haben, aber so schräge Sachen habe ich nicht mitbekommen!!!

  15. #15
    Power+ User
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    921
    Renommee-Modifikator
    124130

    Standard

    Ich hatte schon gehört, dass Athen seit der Finanzkrise mit Problemen zu kämpfen hat.
    Allerdings hatte ich mir das eher so vorgestellt wie Berlin in der Zeit unter Wowereit.
    Arm, aber sexy.

    Was SanDiego hier erlebt ist allerdings nur noch krass.

    Danke für den Reisebericht.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Budapest 2020
    Von janoschLE im Forum Ungarn / Rumänien / Bulgarien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2020, 03:02
  2. Vorbesamer 2.2.2020
    Von butcher im Forum FKK Venus Duisburg
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2020, 11:08
  3. Cumslut Lisa Freitag, 10.01.2020 - Sonntag, 12.01.2020
    Von beatricchen im Forum Karlsruhe / Pforzheim / Baden-Baden
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.01.2020, 16:47
  4. Brünn 2020 ?
    Von swingbayer im Forum Polen / Tschechei / Slowakei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2019, 18:08
  5. Anstieg-der-prostitution-in-athen-um-ueber-1500-prozent
    Von lombard im Forum Sonstiges Europa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 15:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •