Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Auweia! - Prostitution kommt zurück - Legal und illegal | WDR Doku

  1. #1
    Power+ User
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    739
    Renommee-Modifikator
    71938

    Standard Auweia! - Prostitution kommt zurück - Legal und illegal | WDR Doku

    Kennt schon jemand diese Reportage?

    https://www.youtube.com/watch?v=Zs8nmZ6m3iw

    Die Reporterin passt in diese Reportage wie der Papst in ne Kondomfabrik. Modell Kackbratze - ich hab keine Ahnung von der Welt aber ich erzähl mal was dazu.
    Blöd, dass die Nutten nicht die gewünschten Antworten gegeben haben und die Alte offensichtlich gar nicht versteht, dass er nicht nur die heile Zwangsgebührenzahler finanzierte WDR Welt gibt.
    Falls die nen Alten zu Hause sitzen hat, glaubt die bestimmt auch der war noch nie im Puff vögeln, sondern nur zu Hause, wenns Licht aus ist
    Katastrophe solche dämlichen Weiber...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2018
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    50895

    Standard

    Auwaia, Sekunde 13 ist schon ne harte Nummer...

  3. #3
    Power User
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    8029

    Standard

    Dieses Bett mit Plexiglas-Scheibe ist sowas von absurd.. Lachflash 3000 ????

  4. #4
    Power User
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    8029

    Standard

    Aber abgesehen von dem Bett, Modell "Menschenverachtung" kam nichts wirklich informatives bei rum.

    Die Dreharbeiten hätte man sich sparen können..

  5. #5
    Power User
    Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    282
    Renommee-Modifikator
    128492

    Standard

    8:20: "Der Staat fickt uns und bezahlt nix"

  6. #6
    Power User
    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    149925

    Standard

    Derartige " Reportagen" liefert das durch Zwangsgebühren finanzierte Staatsfernsehen in schöner Regelmäßigkeit ab.
    Sind auch billig zu produzieren, füllen Sendezeit.
    Wen die Sachlage wirklich interessiert, der kann sich anderweitig kundig machen.

    Also ich erspare es mir, das anzuschauen.
    Geändert von horstl1 (10.02.2021 um 00:52 Uhr)

  7. #7
    Power User
    Registriert seit
    08.02.2018
    Beiträge
    120
    Renommee-Modifikator
    2997

    Standard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	e03672cbd3370ffe.png 
Hits:	240 
Größe:	91,4 KB 
ID:	64704

    Ist übrigens nur für Österreich vorgesehen.
    Geändert von n00kie (10.02.2021 um 18:09 Uhr)

  8. #8
    Power User
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    8029

    Standard

    Zitat Zitat von n00kie Beitrag anzeigen
    Ist übrigens nur für Österreich vorgesehen.
    Das wäre auch hierzulande ein weiter Schritt. Aber wie immer sind uns die Österreicher einen Schritt voraus
    Schade.

  9. #9
    Power User
    Registriert seit
    27.09.2018
    Ort
    an der See und in den Bergen
    Beiträge
    76
    Renommee-Modifikator
    19232

    Standard

    Frank35, die Sendung lief vor einem halben Jahr im WDR ... warum jetzt rauskramen?
    Klar, die Reporterin hatte keine Ahnung, aber sie hat sich mutig umgehört, ficken mit Abstand, Dominas, sie war bei einer Hurendemo. Das war gut. Aber ja, Sekunde 13, da wird mir schlecht.

    Was mich echt aufregt: Gestern bei uns in der Zeitung; die CDU will das Hurenalter auf 21 J. erhöhen, ist eine 20 gibt es Strafe für uns. Deshalb soll man sich immer den Hurenausweis zeigen lassen . Sonst Strafe.
    Straßenstrich soll verboten werden, wenn eine ein Bäuchlein hat, soll man fragen: haste ne Plautze oder biste etwas schwanger? Sonst Strafe.
    Immerhin erkennt die CDU: Prost. läßt sich nicht verbieten.

    Anstatt sich um Corona zu kümmern, um Kitas und Schulen, holen einige konservative Politiker dieses Thema hervor von dem sie keine Ahnung haben. Übel.

  10. #10
    Power User
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    8029

    Standard

    Zitat Zitat von zahnlücke Beitrag anzeigen
    holen einige konservative Politiker dieses Thema hervor von dem sie keine Ahnung haben.
    Ahnung haben die keine, wohl aber Erfahrung. Gibt bestimmt in Berlin paar SDLs die regen Besuch von CDUlern haben...

    Das ganze Thema ist ein Tabu-Thema, passt auch nicht gut in das konservative Weltbild, und wird deshalb gut und gerne Totgeschwiegen.

    Mich nervt an der ganzen Sache nur dass momentan die ganze Sex-Arbeit hinten rüber fällt. Oder gibt es auch Corona Hilfen für SDLs?
    Den armen Mädels bleibt nichts anderes übrig als illegal weiter zu machen, und sich unnötigen Gefahren auszusetzen.

    Frisör ist ebenfalls eine körpernahe Dienstleistung, warum dürfen die bald wieder aufmachen?

    Politik und Logik waren wohl noch nie in Einklang zu bringen..

  11. #11
    Power+ User
    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    739
    Renommee-Modifikator
    71938

    Standard

    Weiterer Emanzenscheiss aus der Gutmenschenblase...

    Thema Dokumentarfilm

    Am besten dazu "gefällt" mir diese Aussage:
    So äußert sich die Autorin Elke Margarete Lehrenkrauss
    „Das Problem ist, dass der NDR journalistische Maßstäbe an den Film anlegt, die dieser niemals zum Ziel und als Methode hatte. Dokumentarfilm kann auch anders definiert werden.“


    Was?

    Ich mach mir die Welt, wie Sie mir gefällt!

    Na wenigstens haben die Pappnasen den Beschiss noch gemerkt, das ist auch nicht alltäglich.

    https://www.tagesspiegel.de/gesellsc.../27029146.html

  12. #12
    Power User
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    HH
    Beiträge
    340
    Renommee-Modifikator
    14301

    Standard

    Noch ein Zitat:

    "Sie bereue das, sagt aber zugleich, dass der der NDR nicht nachgefragt habe. „Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorwerfen, die Realität verfälscht zu haben, weil diese Realität, die ich in dem Film geschaffen habe, ist eine viel authentischere Realität“, verteidigte sie ihre Arbeit."

    Ich finde die Definition der Autorin des Begriffs "Realität". nun ja, äußerst spannend, um es vorsichtig zu formulieren. Jeder Propagandist hätte daran seine wahre Freude.
    Geändert von Robert AO (23.03.2021 um 10:43 Uhr)

  13. #13
    Power+ User
    Registriert seit
    22.05.2011
    Alter
    65
    Beiträge
    1.234
    Renommee-Modifikator
    177738

    Standard

    Wir leben im Zeitalter der alternativen Wahrheiten. Komisch, dass sich darüber gerade die Anhänger dieser aufregen.

  14. #14
    Power User
    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    149925

    Standard

    Ich würde es so formulieren:

    Alternative Wahrheiten sind dann ein gigantisches Ärgernis, wenn sie vom "öffentlich rechtlichen" Staatsfunk in Form von sogenannten "Dokumentationen" in die Welt gesetzt werden.

    Das ist schon übel.

    Den Bürgern 8 Milliarden abpressen und damit alternative Wahrheiten ohne Ende zu produzieren, ohne jedes Risiko.
    Geändert von horstl1 (23.03.2021 um 22:53 Uhr)

  15. #15
    Power+ User
    Registriert seit
    22.05.2011
    Alter
    65
    Beiträge
    1.234
    Renommee-Modifikator
    177738

    Standard

    Zitat Zitat von horstl1 Beitrag anzeigen
    Ich würde es so formulieren:

    Alternative Wahrheiten sind dann ein gigantisches Ärgernis, wenn sie vom "öffentlich rechtlichen" Staatsfunk in Form von sogenannten "Dokumentationen" in die Welt gesetzt werden.

    Das ist schon übel.

    Den Bürgern 8 Milliarden abpressen und damit alternative Wahrheiten ohne Ende zu produzieren, ohne jedes Risiko.
    Wieso ohne Risiko? Die Dame hat ihre Karriere zum großen Teil hinter sich. Die hat das aber auch gewusst und gehofft, sie kommt damit durch.

    Übrigens ist es eben gerade kein Staatsfunk. Informiere dich mal darüber, was der Unterschied zwischen einem Staatsfunk und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist. Gerade weil wir einen Staatsfunk hatten, kam man in der Bundesrepublik auf dieses Modell, das zum großen Teil britischen Traditionen folgt. Ja, es gibt Einflüsse aus der Politik, aber meist eher, weil die Beschäftigten dort einer bestimmten Farbe anhängen. Und über den Rundfunkrat hat die Politik einen gewissen, aber keinen beherrschenden Einfluss.

    Wenn aber RT, das ist ja ein Staatssender, seine Märchen verbreitet, dann ist das in Ordnung?
    Geändert von siggibein (31.03.2021 um 07:30 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3sat Doku über Prostitution
    Von hetfieldgi im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 12:15
  2. AO legal - illegal - scheissegal!
    Von gut_bestueckt im Forum Small-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2015, 15:10
  3. Doku Sex Made in Germany
    Von Mr.Bundy im Forum Forums-Regeln und Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 02:02
  4. Schwanger in Frankfurt ist illegal
    Von LarissaFrankfurt im Forum Frankfurt / Offenbach / Darmstadt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.01.2013, 17:46
  5. AO mit Prostituierten: legal, illegal, schei*egal?
    Von TigerBS im Forum allgemeiner Small-Talk
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 14:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •