Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Amsterdam soll Red Light Viertel verlieren

  1. #1
    Power+ User Avatar von Bagheera
    Registriert seit
    26.04.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Alter
    61
    Beiträge
    989
    Renommee-Modifikator
    725460

    Standard Amsterdam soll Red Light Viertel verlieren

    Amsterdam will sich neu erfinden, indem es weniger zulässt. Das möchte zumindest die Bürgermeistern Femke Halsema.

    Hauptaugenmerk: Schließung des weltbekannten Red Light Districts, Verlagerung der gesamten Prostitution dort in ein neues "Sex-Dienstleistungs-Center" am Rande der Stadt sowie massive Reduzierung der Coffee Shops und Hasch-Verkaufsverbot an Ausländer.

    Wo kommt die liebe Femke Halsema natürlich her? Von der Partei "GroenLinks", also eine linke Grüne.

    Mich tangiert's nur noch am Rande, ein paar Jahre wird diese wundersame Wandlung noch dauern. Aber die jungen Kollegen sollten das Flair Amsterdams, wie ich es seit Jugend kenne, rasch noch genießen. Irgendwann wird's steril werden, so wie heute bei uns in Hamburg auf der Reeperbahn.

    https://www.zeit.de/entdecken/reisen...b-global-de-DE
    Bagheera
    the black panther on tour

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2020
    Ort
    Dorf an der Düssel
    Beiträge
    43
    Renommee-Modifikator
    63220

    Standard

    Hallo,

    na ja, die Grünen sind Faschisten im Öko-Gewand. Während die Ganz Schlimmen alle anders-rassige Ausgelöscht haben, die Schlimmen alles Bürgerliche Mittige, ist man bei den Grünen schon allein als "Schwanzträger" und Konsument Normaler Waren Staatsgefährdend. irgendwann wird man dem Baumknutscher-Nachweis führen müssen um nicht in einem Alice-Schwarzer Domestizierungs-Lager zu landen...

    [/Ende Zukunft?]

    Ironische Grüße


    Ralf
    Geändert von BlackBox887 (01.03.2021 um 19:37 Uhr)

  3. #3
    Power User
    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    329
    Renommee-Modifikator
    1048663

    Standard

    Es ist zwar schon viele Jahre her, dass ich da Mal vor Ort war.
    Aber ich hatte damals auch schon den Eindruck, dass da mehr Gaffer und Touristen aller Art als potentielle Kunden vorbeizogen.
    Kann natürlich gut sein, dass die Pläne in Richtung Gentrifizierung zielen.
    In jedem Fall sollten die betroffenen Frauen da gewichtig mitreden dürfen. Das ist aber eher unwahrscheinlich.

  4. #4
    Power User
    Registriert seit
    21.06.2016
    Ort
    aachen
    Beiträge
    381
    Renommee-Modifikator
    211851

    Standard

    Ich war 4 oder 5 Jahren mal da. Nur als "See-Mann". Schön ist anders.

    Es ist aber eigentlich egal wo Du bist, Pauli, Malle, FFm BHF, Aachen Pont, München Oktoberfest....es gibt immer etliche Idioten, die sich einfach zudröhnen (womit auch immer) um dann die Straße oder Hauseingänge vorzureihern. Ich kenne 2 Hausbesitzer in der Aachener "Partymeile", die mussten vor Corona am Wochenende morgens immer (!) den Hauseingang oder den Bürgersteig reinigen. Als normaler Anwohner hätte ich da auch keinen Bock drauf.
    Das Geld verdient ja jemand anders und ich hab die Arbeit?! Danke!

    Die nächste Frage ist natürlich, wohin? Industriegebiet? Das kann in meinen Augen auch keien Lösung sein.
    Obwohl das ja in Köln / Pascha jahrelang funktioniert hat. Aber da ist ja auch keine klassische Partylocation.

  5. #5
    root darf das ;-) Avatar von yingyang
    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    762
    Renommee-Modifikator
    40413

    Standard

    Irgendwie gehört das doch zu Amsterdam dazu und macht auch den Flair aus.
    Allerdings habe ich dort noch nie die „Dienste“ in Anspruch genommen, die Abzockquote als Tourist ist Berichten zufolge ziemlich hoch.
    „Coffee“ hab ich immer in den Shops abseits vom Trubel genossen, dort ist es entspannter und geht fairer zu.
    Dass man in Coffee-Shops nur noch als Holländer oder mit Wohnsitz in Holland rein darf, ist aber jetzt schon in vielen Regionen so.
    Geändert von yingyang (02.03.2021 um 13:02 Uhr)
    Lieber Gott, gib mir die Weisheit einige Menschen zu verstehen, die Geduld sie zu ertragen, die Güte ihnen zu verzeihen, aber bitte gib mir KEINE Kraft! Denn wenn ich Kraft habe, haue ich ihnen aufs Maul

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.08.2021
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Das Rotlichtviertel in Amsterdam ist ein integraler Bestandteil der Stadt - es trägt zum kulturellen Erbe des Ortes bei. Wenn es geschlossen (und verlegt) wird, wird Amsterdam weniger ein Ort sein ...

    Ich besuche Amsterdam, seit ich 19 bin (und ich bin Mitte 40). Ich gehe normalerweise alle paar Jahre dorthin und bleibe eine Woche. Es macht immer viel Spaß. Also, wenn das RLD geht, empfehle ich dringend, dass, wenn jemand noch nicht dabei war, er geht.

    Wie bei vielen RLDs ist Amsterdam nicht mehr der Ort, an dem es vor 10 Jahren war. Es ist stärker kontrolliert und reguliert – mit Prostituierten, die gezwungen sind, weniger Dienstleistungen anzubieten. Wenn Sie den Ort jedoch gut kennen, wissen Sie, wo Sie guten AO-Sex finden können.

Ähnliche Themen

  1. Sportlich verlieren !
    Von Waldwatz im Forum Berlin / Potsdam / Brandenburg
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2020, 08:48
  2. Amsterdam?
    Von force im Forum Sonstiges Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2018, 21:31
  3. BHF Viertel / Massage Salons ?
    Von Feierdog im Forum Frankfurt / Offenbach / Darmstadt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2018, 20:42
  4. Märkisches Viertel
    Von schnallewichs1967 im Forum Berlin / Potsdam / Brandenburg
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 13:52
  5. bhf-viertel und kinos?
    Von Sexboy21 im Forum Mitte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2012, 07:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •