Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 46

Thema: Erbärmliches Verhalten in Fickforen

  1. #31
    Power+ User
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.187
    Renommee-Modifikator
    4117040

    Standard

    Also ich wähle in erster Linie allerfeinste Junkie-Mösen für mich aus. Verschleppte Bul/Rum Zigeuneranderwohnungstürknopfverkeuferinnen sind nicht Meins.
    Bei meinen Junkies kann ich wenigstens halbwegs sicher sein, daß dort keine Loddels im Hintergrund rumlungern.

  2. #32
    Power+ User
    Registriert seit
    28.06.2010
    Ort
    Raum Bonn-Koblenz
    Beiträge
    2.667
    Renommee-Modifikator
    9070047

    Standard

    Zitat Zitat von Mr.Deepthroat Beitrag anzeigen
    Bei meinen Junkies kann ich wenigstens halbwegs sicher sein, daß dort keine Loddels im Hintergrund rumlungern.
    Da übernehmen die Dealer
    die Rolle der Loddels.

  3. #33
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    1.287
    Renommee-Modifikator
    5559211

    Standard

    Zitat Zitat von Marks Beitrag anzeigen
    Ihnen steht auch der Arbeitsmarkt offen. § 24 AufenthG. Viele sind katholisch oder orthodox. Wahrscheinlich wird es mehr Huren aus der Ukraine geben, aber ganz sicher werden das nicht so viele, wie aus Rum/Bul.
    Was unter anderem daraus resultieren mag, dass Rumänien und Bulgarien zur EU gehören.

    Und EU-Bürger darf man in Deutschland verhungern lassen bzw. sie sind grundsätzlich erst einmal von sämtlichen Sozialleistungen ausgeschlossen Da muss man halt ficken ( weiblich) oder klauen (männlich), wenn man grad keinen job ergattert hat. Logisch !

    Da steht der Asylant, Flüchtling oder auch der abgelehnte Asylbewerber sehr viel besser da, da dieser einen Anspruch auf ein Existenzminimum samt Krankenversorgung hat.

    Unsere lieben Flüchtlinge aus der Ukraine können natürlich die Segnungen des deutschen Sozialsystems auf Hartz-IV-Niveau voll auskosten: Also 5-6 € für Ernährung pro Tag. Sicherlich kein Zuckerschlecken.

    Na ja, womöglich wird mir in Zukunft der nächste Brief, das nächste Amazon-Paket oder die Gorilla-Fresstüte statt von schwarzhaarigen bärtigen Männern, vor denen sich hier doch einige fürchterlich fürchten, von blonden Ukrainerinnen mit strahlend blauen Augen übergeben.

    Lieber wäre es mir allerdings, wenn wir auf den geschiedenen US-Armeechef für Europa, General Benjamin Hodges, hören würden, der eine Intervention der Nato fordert, damit die Ukrainerinnen ihre Lieben wieder auf Heimatboden in ihre Arme schließen können.

    Eine humanitäre Intervention unter militärischer Leitung in der Ukraine, subito ( dem GRU kann man ja die Info zuspielen, dass einige smart weapons scharf gemacht sind für den Fall, dass Personen, welche humanitäre Maßnahmen durchführen, unter Beschuss der maroden und unfähigen russischen Armee geraten).

    Kein zweites Srebrenica vor unserer Haustür zulassen !!

    "Es gibt Dinge, die sind wichtiger, als die Angst vor einer Eskalation " ( Generalleutnant Hodges, Mitarbeiter des Centers of European Policy Analysis)
    Geändert von augustus380 (16.03.2022 um 23:53 Uhr)

  4. #34
    Power+ User
    Registriert seit
    22.05.2011
    Alter
    66
    Beiträge
    1.596
    Renommee-Modifikator
    4240974

    Standard

    Zitat Zitat von doctordick Beitrag anzeigen
    Und schon in den 1990ern war es nicht notwendig, die deutsche Sprache zu beherrschen, um die theoretische Führerscheinprüfung abzulegen, da es die Prüfungsbögen in allen möglichen Sprachen gab. Zumindest war das in Hannover so und andernorts dürfte es nicht sehr viel anders gewesen sein. Das nur mal so als Info am Rande.
    Als ich meinen Führerschein gemacht habe, wurde nach der Sprache gefragt. Das war 1974 gewesen. Es gab italienisch, spanisch, portugiesisch, türkisch, serbokroatisch und deutsch. Die Mehrheit hat deutsch genommen.

    @augustus380: wir könnten auch Söldner anheuern, z. B. die Wagnertruppe. Dann zeigt wie weit die von Moskaus Armee unabhängig ist.
    Geändert von siggibein (16.03.2022 um 23:39 Uhr)

  5. #35
    Power+ User Avatar von Marks
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    1119560

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Und EU-Bürger darf man in Deutschland verhungern lassen bzw. sie sind grundsätzlich erst einmal von sämtlichen Sozialleistungen ausgeschlossen Da muss man halt ficken ( weiblich) oder klauen (männlich), wenn man grad keinen job ergattert hat. Logisch !

    Da steht der Asylant, Flüchtling oder auch der abgelehnte Asylbewerber sehr viel besser da, da dieser einen Anspruch auf ein Existenzminimum samt Krankenversorgung hat.
    Wollte hier nicht politisieren und auch nicht das Thema wechseln.

    Eigentlich geht es ja nur um die Frauen aus der Ukraine und ihren zukünftigen Broterwerb.

    Und da gehe ich davon aus, dass nicht so viele in den p6 gehen.

    Ist aber nur (m)eine Meinung. Will weder jemanden überzeugen, noch überreden, die gleiche Meinung zu haben.

  6. #36
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    935
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Kein zweites Srebrenica vor unserer Haustür zulassen !!
    Wast Du auch dort, weil Du so gut Bescheid weißt !!!
    Welches Kontingent?
    Sollten einmal ein Glas Bier trinken gehen.

  7. #37
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.235
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard Ein Drittel der ukraininschen Flüchtlinge kommen gar nicht aus der Ukraine.

    Berichtet Lefigaro

    A significant minority of refugees arriving in France who claim to have fled the Russo-Ukrainian conflict are not Ukrainian, with many originating from Africa and the Middle East, according to information published by French newspaper, Le Figaro.
    https://www-lefigaro-fr.translate.go..._x_tr_pto=wapp
    https://rmx.news/france/1-out-of-3-r...ent-ukrainian/

  8. #38
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.235
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von augustus380 Beitrag anzeigen
    Was unter anderem daraus resultieren mag, dass Rumänien und Bulgarien zur EU gehören.

    Und EU-Bürger darf man in Deutschland verhungern lassen bzw. sie sind grundsätzlich erst einmal von sämtlichen Sozialleistungen ausgeschlossen Da muss man halt ficken ( weiblich) oder klauen (männlich), wenn man grad keinen job ergattert hat. Logisch !

    Da steht der Asylant, Flüchtling oder auch der abgelehnte Asylbewerber sehr viel besser da, da dieser einen Anspruch auf ein Existenzminimum samt Krankenversorgung hat.

    Unsere lieben Flüchtlinge aus der Ukraine können natürlich die Segnungen des deutschen Sozialsystems auf Hartz-IV-Niveau voll auskosten: Also 5-6 € für Ernährung pro Tag. Sicherlich kein Zuckerschlecken.

    Na ja, womöglich wird mir in Zukunft der nächste Brief, das nächste Amazon-Paket oder die Gorilla-Fresstüte statt von schwarzhaarigen bärtigen Männern, vor denen sich hier doch einige fürchterlich fürchten, von blonden Ukrainerinnen mit strahlend blauen Augen übergeben.

    Lieber wäre es mir allerdings, wenn wir auf den geschiedenen US-Armeechef für Europa, General Benjamin Hodges, hören würden, der eine Intervention der Nato fordert, damit die Ukrainerinnen ihre Lieben wieder auf Heimatboden in ihre Arme schließen können.

    Eine humanitäre Intervention unter militärischer Leitung in der Ukraine, subito ( dem GRU kann man ja die Info zuspielen, dass einige smart weapons scharf gemacht sind für den Fall, dass Personen, welche humanitäre Maßnahmen durchführen, unter Beschuss der maroden und unfähigen russischen Armee geraten).

    Kein zweites Srebrenica vor unserer Haustür zulassen !!

    "Es gibt Dinge, die sind wichtiger, als die Angst vor einer Eskalation "
    ( Generalleutnant Hodges, Mitarbeiter des Centers of European Policy Analysis)

    Augustus ist jetzt also im Team "Pro Atomkrieg".
    Ich hätte nie gedacht, dass der so scharf auf den nächsten Russlandfeldzug ist.

  9. #39
    Gesperrt
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    2.235
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Albert Einstein
    Ich kann nicht sagen mit welchen Waffen, der 3. Weltkrieg ausgefochten wird. Im 4.Weltkrieg wird dann aber wieder mit Pfeil und Bogen gekämpft.

  10. #40
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    935
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von abrotzer Beitrag anzeigen
    Augustus ist jetzt also im Team "Pro Atomkrieg".
    Ich hätte nie gedacht, dass der so scharf auf den nächsten Russlandfeldzug ist.
    @abrotzer

    ich glaube bei den Äußerungen, Kaiser Augustus weiß überhaupt nicht, ich welche Fraktion er gehört.
    Mehr "aufgesammelte" Sätze aus dem Internet.
    Würde mich wundern, wenn der Kaiser gedient hat, geschweige dafon einen Krieg zu sehen.
    Max. am Abend in der Tagesschau mit dem Schwanz in der Hand.

  11. #41
    Power+ User Avatar von Marks
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    1119560

    Standard

    Einstein ging sogar noch weiter und gestand den Überlebenden gar keine Fähigkeiten zur Herstellung von Waffen mehr zu:

    I know not with what weapons World War III will be fought, but World War IV will be fought with sticks and stones.

    Das lässt darauf schließen, dass er von der völligen Zerstörung der Rasse Mensch ausgeht. Nach wohl allgemeiner Meinung würde ein nuklear geführter 3. Weltkrieg unter gleichzeitigem Einsatz aller Atomwaffen wohl zu einer (fast) völligen Ausrottung von Menschen und Tieren führen, die größer als Ratten sind. Diejenigen, die die erste Welle noch überleben, würden von der klimatischen Veränderung (nuklearer Winter) voraussichtlich dahingerafft.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklea...fenexplosionen.

    Viele würden wohl nicht übrig bleiben und wir hier in Deutschland ganz bestimmt nicht.

  12. #42
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    935
    Renommee-Modifikator
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Marks Beitrag anzeigen
    Einstein ging sogar noch weiter und gestand den Überlebenden gar keine Fähigkeiten zur Herstellung von Waffen mehr zu:

    I know not with what weapons World War III will be fought, but World War IV will be fought with sticks and stones.

    Das lässt darauf schließen, dass er von der völligen Zerstörung der Rasse Mensch ausgeht. Nach wohl allgemeiner Meinung würde ein nuklear geführter 3. Weltkrieg unter gleichzeitigem Einsatz aller Atomwaffen wohl zu einer (fast) völligen Ausrottung von Menschen und Tieren führen, die größer als Ratten sind. Diejenigen, die die erste Welle noch überleben, würden von der klimatischen Veränderung (nuklearer Winter) voraussichtlich dahingerafft.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklea...fenexplosionen.

    Viele würden wohl nicht übrig bleiben und wir hier in Deutschland ganz bestimmt nicht.
    Das siehst Du aber nur aus jüngerer Sicht, sorry.
    Ich damit nicht sagen dass Du Unrecht hast, bestimmt nicht.
    Aber in der Atombedrohung haben wir 40 Jahre gelebt, eigentlich war es ja schon normal, wenn die Älteren sich erinnern. Wir sind verwöhnt worden von den 30 letzten Jahren, von den70 Jahren.


    Das was, in meinen Augen überhaupt nicht geht, Nach der Auflösung der Sowjetunion erhielt die Ukraine 1991 ihre staatliche Unabhängigkeit. Ihre nationale Identität und internationale Rolle mit westlicher Orientierung. Putin selber hatte 1994 ( glaube ich ) zugestimmt, als souveräner Staat. Der ist ja wie der schwachsinnige Österreicher, der bis 1945 bei uns in Deutschland war. Er bricht seine eigenen unterschriebenen Verträge.


    Ich bin bestimmt nicht damit einverstanden, was dort in der Ukraine passiert. Das geht gar nicht aus Moskow ! Aber ich sehe auch die Bedenken der Nato Stäbe, die sich sagen, wir können nicht wegen 5 Mill Ukrainer einen Atomkrieg riskieren. Wir haben eine Verantwortung für ca. 35 Mill Personen der Bevölkerung im Nato Europa. Es ist ein Verteidigungsbündnis, ich weiß, ist ein zweischneidiges Schwert.


    Anderseits muss man, glaube ich auch mal ehrlich sein und sich nicht von dem Hipe beeinflussen lassen. Die Ukrainische Regierung hat Moskow schon mit den abgeschlossenen Verträgen, zwischen 91 & 94 „beschissen“. Natürlich hast Du recht, das was Putin da macht geht gar nicht !!!


    Das was ich nur zu Bedenken stelle, dann noch bei bei dem positiven Ukraine Hipe in Europa, die Ukraine und Russland hat ein Problem. Ich bin aber dagegen mich in mit in einen Konflikt von einen Schauspieler/Komiker ziehen zu lassen, was selber verursacht wurde.
    Allein die Idee einen Antrag im Krieg auf Aufnahme in die EU oder Nato zu stellen, entbehrt aller Statuten. Nur zur Erinnerung, Portugal hat 9 Jahre benötigt und war im tiefsten Frieden !!


    Ein ukrainischer Schauspieler ist der Meinung, er tritt dem bei, wie in seinen Fußballclub ??
    Ich weiß nicht, da habe ich aber meine Bedenken, da muss schon mehr kommen als rum geheult, betteln nach Waffen und die Nato/EU ist ungerecht, obwohl Dieser gar nicht angehört wird.
    Ich denke die EU und gerade die Polen leisten schon genug, eventuell auch dieses einmal nicht vergessen !


    Also ich bin nicht bereit, dass den Nato verbündeten Atom Waffen auf den Kopf fallen, nur weil Russland und die Ukraine sich in der Vergangenheit immer gegenseitig beschissen haben.
    Dann sind aber AO Nutten oder Kondome aber unser kleinstes Problem

  13. #43
    Power+ User
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    1.287
    Renommee-Modifikator
    5559211

    Standard

    Die moral-ethische Pflicht, der von Putin massakrierten Zivilbevölkerung zur Hilfe zu eilen, entfällt, weil Selensky in deinen Augen politische Fehler gemacht hat ???

    Was verdammt noch mal hat das Recht eines 7-jähriges Mädchen, dass von Bomben zerfetzt wird, zu leben mit dem Nato-Antrag von Selensky zu tun ???

    Deine Argumentation ist nicht nur krank, sondern pervers-böse, fotzenkolben !!!


    Deine argumentatorische Rechtfertigung des Unterlassens ist das exakte Spiegelbild der argumentatorischen Rechtfertigung des Tuns eines Kriegsverbrechers wie Putin.
    Geändert von augustus380 (17.03.2022 um 20:51 Uhr)

  14. #44
    User im Urlaub
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    3.093
    Renommee-Modifikator
    7092195

    Standard

    Zitat Zitat von fotzenkolben Beitrag anzeigen
    Aber in der Atombedrohung haben wir 40 Jahre gelebt, ...
    ... und das eigentlich gar nicht mal so schlecht, da das "Gleichgewicht des Schreckens" in der Rückschau ja wohl doch irgendwie funktioniert hat.

    Die einzigen, die das bis heute nicht verstanden haben dürften, ist die sogenannte "Friedensbewegung", die bis heute nicht begriffen hat oder begreifen will, dass sie eigentlich nur nützliche Trottel von MfS & Co waren.
    Sämtliche Aussagen der Kunstfigur "Doctordick" spiegeln nicht notwendigerweise Ansichten und Meinungen des Verfassers wider und sind als Gesamtkunstwerk zu betrachten. Handlungen und Personen in den "Berichten" der Kunstfigur "Doctordick" sind frei erfunden; jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen wäre rein zufällig und in keiner Weise beabsichtigt; Personen, die meinen, in diesen sogenannten "Berichten" vorzukommen, sind nicht gemeint.

  15. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von thomson254
    Registriert seit
    16.06.2012
    Alter
    48
    Beiträge
    199
    Renommee-Modifikator
    1317158

    Standard

    Zitat Zitat von doctordick Beitrag anzeigen
    ... und das eigentlich gar nicht mal so schlecht, da das "Gleichgewicht des Schreckens" in der Rückschau ja wohl doch irgendwie funktioniert hat.

    Die einzigen, die das bis heute nicht verstanden haben dürften, ist die sogenannte "Friedensbewegung", die bis heute nicht begriffen hat oder begreifen will, dass sie eigentlich nur nützliche Trottel von MfS & Co waren.

    Das was ich nicht verstehe sind diejenigen ( z.b. die Linke) die keinen Waffen in die Ukraine liefern wollen, denn es verlängert das Leid der Bevölkerung und trägt nicht zur Entspannung bei. Die wollen einen Frieden mit Putin erzielen, dass sind nützliche Idioten!!! Das ist als wenn das Schaaf mit dem Wolf zu diskutieren beginnt. Für Putin sind Verhandlungen über Frieden ein Zeichen von Schwäche und er wird nicht aufgeben bis er sein Ziel erreicht hat. Stoppen werden Ihn nicht die Oligarchen oder die Bevölkerung, die haben nicht die Macht im Land sondern der Geheimdienst.





    Es gibt auch noch etwas gutes an der Sache, endlich sind diese Traumtänzer (Linke/Grüne/linke Flügel der Spd) aus Ihren wünsch mir wolkenkukuksheim Träumereien aufgewacht und erkennen, dass der frühzeitige Ausstieg aus der Fossilen Energie Nutzung nicht so einfach ist wie gewünscht.
    Man wird von schönsten Teller nicht satt wenn er leer ist

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2021, 21:30
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 22:18
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 22:24

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •